German translate English translate Francais translate

Technik & Tipps >> Pflegetipps

Der quietschende Gebläsemotor für den Innenraum

Oder, die Geschichte von einem, der auszog, das Quietschen zu beseitigen und eine Mär ausräumte. Das jedes Gebläse früher oder später anfängt zu quietschen ist keine Neuigkeit mehr, nur wie des lästigen Geräusches beikommen?

Um an das Gebläse zu kommen, muss zunächst einmal die Abdeckung unter dem Scheibenwischer entfernt werden. Hierzu wird eine 8er Nuss und ein Kreuzschlitzschraubendreher benötigt. Unter den Gummiprofilen links und rechts der Abdeckung verstecken sich zwei Schrauben, über dem Motor links und rechts sind Plastikspreizdübel mit einer Kreuzschlitzschrauben aus Plastik gesichert. Diese werden herausgedreht, bis der Dübel auf leichten Zug entfernt werden kann.

Dann zieht man vorsichtig die Abdeckung nach oben und in Richtung des Motors. Aber arbeitet vorsichtig, das Plastik ist zerbrechlich. Nun kann man sich dem Scheibenwischer widmen.

Zuerst das Wischblatt entfernen. Dann löst man nacheinander die drei Muttern unter dem Fensterrahmen und die beiden Schrauben in Richtung der Spritzschutzwand.

Dann versucht man den kompletten Wischer durch drehen in eine Position zu bekommen, wo man den Anschlussstecker lösen und entfernen kann. Durch weiteres drehen und hin- und herschieben das Wischgestänge entfernen.

Nun schaut man auf eine Plastikabdeckung, die mit zwei Schrauben und Unterlegscheiben festgehalten wird. Die beiden Schrauben entfernen und die Abdeckung nach rechts drücken/biegen. Ist recht widerspenstig, aber muss nach rechts.

Jetzt kann man links im Gebläsekanal einen Blick auf den Gebläsemotor werfen, dieser ist mit drei 7er Schrauben befestigt. Am Motor sind zwei Stecker angeschlossen, diese kann man lösen oder es ist ein Kabel driekt angelötet, dies endet hinter der Batterieabdeckung. Nach dem Herausdrehen der Schrauben das Gebläse durch drehen aus dem Bereich herausarbeiten. Ist Fummelsarbeit, aber man will ja das Quietschen beseitigen.

Wenn man mal alles raus hat, kann man direkt nach den Abläufen schauen, die unter dem Lüftungskanal sitzen und über dem Getriebe enden. Meist sind sie verstopft und das Wasser läuft nicht oder nur schlecht ab. In meinem Fall waren sie verstopft und das Wasser lief nur schlecht ab. Mit einem Gartenschlauch habe ich die Öffnungen durchgestossen und mit viel Wasser nachgespült.

Nun aber endlich zum Patienten:

So schaut das gute Stück nach fast 330tkm aus. Um das Lüfterrad abzubekommen, hält man die kurze Achse mit einer Zange oder einem Schraubstock fest und löst das Lüfterrad durch drehen und hochziehen.

Danach hat man den Motor in der Hand.

Die Schwalbenschwanzführungen biegt man jetzt mit einem Durchschlag oder Meissel auf.

Oben liegt das Halteblech, das Tonnengleitlager befindet sich im Filzlager.

Das Lager himself.

Laut Aussage meines Kollegen lohnt bei so stark eingelaufenem Kollektor ein Austausch der Lager nicht mehr, da der Kollektor nun anfängt die Schleifkohlen zu fressen.

Der Zusammenbau erfolgt in umgekehrter Reihenfolge. Bei den Halterungen vorsichtig arbeiten und auf gleichmässigen Rundlauf achten, sonst schabt sich der Rotor nachher einen ab. Ich habe die Lager nicht getauscht, aber wenn jemand anderes es versuchen möchte, hier die Daten:

Wellendurchmesser: 8 mm

Aussendurchmesser des Lagers:15,4 mm

Breite des Lagers: ?

Zurück nach oben

Jahrestreffen 2017

Unser 2017er Jahrestreffen findet am 24. Juni statt.

Stammtische

Du suchst nach einem Stammtisch in Deiner Nähe,
den findest Du HIER.

Vorteile für Mitglieder

Alle Mitglieder des W201 e.V. verfügen über folgende Vorteile:

Vereinszeitung
Unsere Mitglieder bekommen 4 mal im Jahr eine Vereinszeitung kostenlos zugeschickt. Inhaltsverzeichnisarchiv

Motorcheck
Mitglieder können sich 1 mal im Jahr kostenlos den Motor von unserem Motor-Spezi checken lassen.


Copyright 2017 - W201 e.V Deutschland -