Hab da mal was gefunden!

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    und 25 Gäste

    Vorteil Club Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Wer hätte das gedacht?

      Aber kann ich gut nachvollziehen. Die meisten 190er und 124er, die uns vorgestellt werden, sind immer noch Alltagsfahrzeuge. Aber bei entsprechender Pflege und Vermeidung von Wartungsstau etc. können auch diese Fahrzeuge problemlos die HU bestehen.. man muss nur immer am Ball bleiben, und die typsichen Problemzonen kennen.

      Und für die H-Abnahme: Auch das "Blechkleid" intakt halten...
      Gruß

      Christian
    • FUH14 schrieb:

      Was wie meine kommen immer ohne Mängel durch den TÜV.Naja bin ja auch nicht normal.
      Wer ist schon normal, wenn er altkarrenaffin ist. :whistling:
      Ansonsten was, wie, welche Mängel?
      Die werden intern controlled und müssen eine gewisse Mängelquote abliefern.
      Oder traue keiner Statistik, die du nicht selbst gemacht/gefälscht hast.
      Mein Bruder ist seit über 20 Jahren bei der Dekra.
      Weil er mit mir verwandt ist, darf er deshalb bei mir keine HU machen.
      Lohnt auch nicht, wären alleine 150 km einfach Weg.
      Aber er darf aus dem Nähkästle plaudern.
      Man kann es kaum glauben, was es da alles so rumfährt. ;(
      Eh defektes Birnle ist heute auch schon ein erheblicher Mangel.
      So mir passsiert, Bremslicht war kaputt, also g'schwind des NSL Birnle verwendet, damit die LKG-Kontrolle ausblieb.
      Vergessen und auch vergessen die komplette Beleuchtung vor der HU zu kontrollieren, LKG meldet ja nix und wann braucht man NSL. :S
      Hat er dann festgestellt und süffisant bemerkt, Gott sei Dank habe ich bei dir auch was für die Controller gefunden.
      Im HU Bericht steht dann:
      Zur Uhrzeit xx wurde folgender Mangel festgestellt, welcher um yy behoben war.
      Für seine Statistik zählt das, intern controlled, trotzdem als durchgefallen.
      Die HU davor war nach 4 Jahren auf einmal das Kennzeichen der AU Plakette falsch oder eine Polabdeckung fehlte.
      Hat jahrelang niemand interessiert, aber der Anforderungskatalog wurde verschärft.
      Auch mit kleinen, markstückgrossen Löcher in den vorderen Kotflügeln, was ja keine tragenden Teile sind, kommst heute nimmer durch.
      Irgendwas findet er immer um seine Statistik anzupassen.
      Mir eigentlich egal, wenn er mir dann ohne Nachgebühr den Papper klebt.
      Auch ein Grund, warum ich nie zu einer Prüfstelle zur HU fahre.
      In einer Werke können sie halt, ohne Nachgebühr, Pillepalle gleich abstellen und verdienen an der AU.
      Wenn es sich dann um echte erhebliche Mängel, bei Bremsen, WHA-oder HA-Aufnahmen handelt, die müssen ihmo zurecht aus dem Verkehr.Es gibt da schon Eigner, die der Meinung sind, des ist ein Oldtimer, der ist doch aus Gold und fährt ewig.
      So haben sie ihn doch gerade erst gekauft, weil des chic und hipster ist.
      Gerade 201 und 124, die noch im Übergang zu H sind, sind da perfekte Kandidaten für, um das Schaf zu täuschen.
      Das Autofahren auch mit H einfach nur Geld koschtet, hatten sie dabei nie auf dem Schirm.
      Die nächste HU bringt es dann an das Licht.
      Wobei mit Fälle bekannt sind, wo 124 mit abgefaulten HA-Aufnahmen neue HU bekommen haben. :rolleyes:
    • Nun, trotz dieses GTÜ-Mängelberichts verspüre ich keinerlei Veranlassung, meinen Baby-Benz für ein koreanisches SUV oder etwas ähnlich Vernünftiges in Zahlung zu geben. Was stimmt eigentlich nicht mit mir? :S
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Ich denke auch, dass die in der Statistik genannten "Durchfaller" massiven Wartungsstau haben. Das ist bei den alten Mercedes-Fahrzeugen leider üblich. Ich schaue mir sehr oft 190er an, aber was du da so siehst und vor allem welchen Preis manche aufrufen, da greifst dir halt nur mehr an den Kopf. Alte Rechnung und Historie sind dann meist 2-3 Rechnungen und das letzte Pickerl-Gutachten (TÜV), obwohl das Fahrzeug seit Jahren im Eigentum der Person steht, welches es verkaufen möchte.

      Der W201 ist meiner Meinung nach schon ein gutes und solides Fahrzeug, wenn man wie C. Schwarz schon meinte auf die Karosserie achtet, und die KE-Jetronic im Griff hat. Der Rest ist Verschleiß, leicht zu tauschen und weniger anfälliger als bei anderen Fahrzeugen. :)


      LG Nico

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von kekssen ()

    • BornToRun schrieb:

      Die werden intern controlled und müssen eine gewisse Mängelquote abliefern.
      Moin,

      das kann ich so bestätigen. Mein Dekraprüfer des Vertrauens, der leider intern versetzt wurde und daher nicht mehr zu uns kommt, ein Schelm, wer da Böses denkt, hat mir das vor Jahren schon mal berichtet. Da tauchten auf dem Prüfbericht schon mal defekte Glühlampen oder andere Kleinigkeiten auf, die dann als Mängel auftauchten. Mängelfreies Auto im Alter von 20 Jahren kann es ja nicht geben!

      LG Bianca


      <3 Kiek mol wedder in! <3

    • Vielleicht bin ich altmodisch, aber ich finde ja, man sollte ein Auto, welches man verkaufen möchte, vorher zumindest mal säubern... :rolleyes:
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling: