Mein 2,5er Diesel ,Neuigkeiten u. Reiseberichte

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Nachruf
    Techno Classica 2017
    des Babybenz-Boten
    Durch die Welt mit dem W201 4
    Die Geschichte der C-Klasse Teil 1

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 1.x

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

      Brummi schrieb:

      Übernachtet wird nach Möglichkeit...


      Ich lese immer übernachten, die Strecke macht ihr doch zu zweit mit viel Kaffeepausen in unter 24 Std. :D

      Dänemark ist sehr schön, und sooo entspannt zu fahren. Viel Spaß ;)
      Viele Grüße,

      Alexander

      W201 190E 2.0 Automatik

      Brummi schrieb:

      Moin,

      Selbstverständlich wird die Tour mit meinem Brummi gefahren,auch wenn der Passat mehr Platz bieten würde.Aber ne Reisereportage mit nem VW im MB-Forum kommt wohl nicht so gut. LG Bianca


      Tach auch Bianca....,

      ein Passat ist ein Wind frag Tante Google..... :D und somit kein "richtiges" Auto. [hyenas]
      Sorry ich aber ich konnte es mir nicht verkneifen, [tschuldigung]
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND

      Flaschenoeffner schrieb:

      die Strecke macht ihr doch zu zweit mit viel Kaffeepausen in unter 24 Std.


      Moin,

      ja,machbar wäre das,aber wir wollen ja Urlaub machen und nicht die Post nach Skagen bringen. Dann würden wir auch den Passat nehmen,der zwar

      straight-5 schrieb:

      kein "richtiges" Auto.

      ist,aber schnell wie der

      straight-5 schrieb:

      Wind
      ist.
      Aber wie du schon sehr richtig erkannt hast,

      Flaschenoeffner schrieb:

      Dänemark ist sehr schön, und sooo entspannt zu fahren.

      und deshalb haben wir so 5 Tage eingeplant.

      LG Bianca



      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


      Moin Marie,

      das wird knapp. 550-600 Meilen (880-960km) sind bei sparsamer Fahrweise drin,darüber verließ mich meist der Mut. Ohne Reservekanister stehenbleiben ist blöd... Natürlich werden wir versuchen,so weit es geht zu kommen,um nicht so viel in DK nachtanken zu müssen,ist ja teurer dort.

      LG Bianca



      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


      Tach auch....,

      880-960km sind realistisch die erreiche meistens. Einmal habe ich die 1100 Marke erreichen aber mit Reservekanister im Kofferraum sicher ist sicher. Beim nächsten Tankstopp gingen 69 Liter rein, viel ging da also nicht mehr.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
      Moin,

      manchmal braucht man auch mal Dusel... so geschehen am Morgen des Ostermontag. Die Fahrt von Schacht Audorf nach Düsseldorf verlief völlig störungsfrei,dank früher Stunde waren wir auch vor der großen Rückreisewelle wieder hier in D´dorf. Hätten wir allerdings gewußt,welches Unheil unterm Auto drohte,wir wären wohl nicht so unbekümmert an die 300 Meilen angegangen.
      Nach 7 Jahren hat sich nämlich der Nachschalldämpfer am Mittwoch Morgen bei der Suche nach einem rasselnden Geräusch aus dem Bereich der Abgasanlage,verabschiedet. Und wie das beim W201 so üblich ist, brach der genau am Eingang zum Topf ab. Zum Glück eben auf der Hebebühne in der Werkstatt und nicht bei 90mls/h auf der Autobahn. Allerdings war damit die Fahrt am Abend zum Stammtisch nach Mondorf gestorben,da so schnell kein neuer Auspufftopf zu beschaffen war. Ein Originalteil wäre a) nicht so schnell zu beschaffen gewesen und b) schied der aus Kostengründen aus,280€ incl. Mitarbeiterrabatt waren mir einfach zu teuer. Aber nun, es gibt ihn immer hin noch.Andere Hersteller winken bei einem 24 Jahre alten Wagen längst ab. Warum die letzten 21 Stück im Zentrallager allerdings in Gold aufgewogen werden,werde ich wohl nie verstehen.

      Dank der Unterstützung unserer Logistikabteilung konnte ich einen Eberspächer Nachschalldämpfer für akzeptable 177€ bei einem Zubehörhändler bestellen und heute nach Feierabend einbauen. Brummi ist also wieder fit
      :love: . Es wäre zwar auch noch günstiger gegangen,aber ein Markenprodukt sollte es schon sein.Wenn der Neue jetzt wieder 7 Jahre hält,kann man nicht meckern.

      LG Bianca




      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


      Moin,

      ich hatte ja Anfang des Jahres über meinen Neuerwerb berichtet,die kleene Yamaha. Mittlerweile sind die ersten 1000km auf zwei Rädern absolviert,das 2-fache des bisherigen Jahresschnitts in den letzten 20 Jahren, und es macht sich doch eine gewisse Routine im Umgang mit dem Bike bemerkbar. Ich fühle mich im Großstadtgewühl längst nicht mehr so unsicher wie zu Beginn. Ein paar schöne Ausfahrten hab ich bereits unternommen,zu letzt hielt mich aber das kalte Wetter von größeren Touren ab. Neben dem Sammeln von Fahrpraxis hab ich mich aber auch der Verschönerung von Freya gewidmet. Ölwechsel und Bremsflüssigkeitswechsel wurden durchgeführt wie auch die Montage eines Satzes Fernscheinwerfer,damit man nicht mehr so leicht übersehen wird :) . Desweiteren mußte natürlich US-Standlicht her,gehört sich für einen Chopper einfach! Wußtet ihr,daß die gelben Standlichter bei Zweirädern seit 2014 erlaubt sind? Keine Nachrüstlösung wie bei mir,aber ab Werk (alle neuen Hondas) ist das zulässig! Sei´s drum,das kümmert mich eher weniger. Bilder gibt es natürlich auch noch....
      DSC_1293 - Kopie.JPGDSC_1294.JPG
      Schönes Wochenende!
      LG Bianca



      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Brummi“ ()

      FRISCHLUFTFREAK schrieb:

      Fähre in Bislich?


      Moin Matthias,

      nee, daß ist die Natorampe in Düsseldorf am Messegelände. Vor ein paar Wochen war ich auf der anderen Rheinseite von Bislich in dem Café. Schade ist nur,daß die Fähre so klein ist,daß nur Radfahrer und Füßgänger drauf passen. Naja,nicht schlimm,die nächste Tour geht dann über Rees,Haffen-Mehr,Bislich etc... immer schön übern Deich.

      LG Bianca



      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.