Zuordnung Typ - Fahrgestellnummer (Liste), Bedeutung Fahrgestellnummer

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    und 29 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Bessere Energiebilanz älterer Kfz
    Reisebericht Schweiz
    35 Jahre W201 Die Geschichte der C Klasse.
    Zulassungszahlen 2017

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 1.x

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Zuordnung Typ - Fahrgestellnummer (Liste), Bedeutung Fahrgestellnummer

      Unlängst habe ich ein paar Fahgestellnummern gesehen, die ich so aus dem Hut keinem Typ zuordnen konnte. Daher wollte ich hier mal eine kleine "Umschlüsseltabelle" machen, was die Fg-Nr. so an Infos rausrückt, ohne das EPC o.Ä. fragen zu müssen.

      Beispiel:

      WDB2010241A123456

      W - Herstellungsort (W- Deutschland)
      DB - Herstellercode (DB: Daimler-Benz)

      201- Fahrzeugtyp (W201 = 190er)
      024 - Motorisierung (siehe Tabelle)
      1- Linkslenker (2 - Rechtslenker)
      A- Produktionsstandort (A- Sindelfingen, F,G - Bremen)
      123456 - Fortlaufende Fahrgestellnummer (Sindelfingen und Bremen getrennt!)


      Motorisierung:

      018 .... 190E 1.8 mit Kat
      022......190 (Vergaser Pierburg)
      023......190 (Vergaser 2E)
      024..... 190E 2.0
      028......190E 2.3
      029......190E 2.6 auch 3,2 AMG
      034......190E 2.3 16V
      035......190E 2,5-16
      036......190E 2,5-16 EVO I und EVO II

      122........190D 2.0
      126........190D 2.5
      128........190D 2.5 Turbo (habs mal ergänzt Gruß Herbert)


      Haben RÜF und Std. noch extra Nummern, was ist mit den EVO´s? Laufen die mit unter den "normalen" 16V-Nummern?

      Wie immer bitte ich um Ergänzungen und Berichtigungen. :rolleyes:

      Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von T993 ()

    • Wunderbar.
      Ich hab´s mal noch sortiert - die Tendenz ist also klar: je größer die Ziffer, desto mehr Leistung... :D (solange eine Null vorn steht jedenfalls).
    • Moin York,

      die 1 in der FG-Nr. steht für die Linkslenkerversion,eine 2 an der Stelle kennzeichnet die Rechtslenker.

      Das W haben alle deutschen Hersteller,steht nämlich für Deutschland, DB- nein nicht die Bahn sondern Daimler-Benz, WDC = DaimlerChrysler, WDD = DaimlerDeutschland

      Eine Übersicht der Weltherstellercodes findet ihr hier:

      http://service-parts.mercedes-benz.com/EPC-net/online-help/html/de/onlh/13_identifikation/13__02_whc_de.htm

      Gruß Bianca


      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


    • Ah, langsam klärt es sich ja. :thumbsup:

      Frage:

      Angenommen es gibt den 2.0E

      WDB 201 024 1 A 123456
      das Auto, dass auf dem Band dahinter stand ist angenommen ein Diesel und heißt dann

      WDB 201 122 1 A 123457 , richtig?

      Und einen WDB 201 024 1 A 123457 gibt es dann nicht, richtig?

      Aber einen WDB 201 024 1 F(G) 123457 könnte es geben?Und könnte es auch den Rechtslenker WDB 201 0242 A 123456 geben?

      Kurz:
      Welche Ausnahmen gibt es in der Durchnummerierung gibt es, oder wurde wirklich nur in Sifi und Bremen getrennt durchgezählt, egal ob links/rechtsgelenkt usw?
    • T993 schrieb:

      WDB 201 024 1 A 123456
      das Auto, dass auf dem Band dahinter stand ist angenommen ein Diesel und heißt dann

      WDB 201 122 1 A 123457 , richtig? Ja,theoretisch könnte das so sein. Ob das aber tatsächlich so war,hängt von der Produktionssteuerung ab.Der Wagen kann auch vorher schon mit dieser höheren Nummer übers Band gerollt sein,oder erst Stunden später. Wenn ick det richtig erinnere,sind die Produktionsnummern fortlaufend.Die haben aber mit der Identifizierung des Fahrzeuges nix zu tun.

      Und einen WDB 201 024 1 A 123457 gibt es dann nicht, richtig? Richtig! Es kann nur einen geben mit dieser fortlaufenden Nummer und dem Kennbuchstaben A

      Aber einen WDB 201 024 1 F(G) 123457 könnte es geben? Ja!Ist ja eine andere Serie!

      Und könnte es auch den Rechtslenker WDB 201 024 2A 123456 geben?Nein,das geht nicht,s.o.
      Moin York,

      allet klaro jetze?
      Als nächstes nehmen wir dann die Motornummern durch :D

      LG Bianca


      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.


    • Moin Rainer,

      siehste,ich wußte doch,daß es da eine Seite gibt.Ist mir irgendwie verloren gegangen.
      By the way, beim Studium der Seite fällt dem Leser vielleicht der Begriff ckd-Fahrzeug auf,die anstelle der 1 in der FG-Nr. eine 5 haben. CKD= completely knocked down,Fahrzeuge die in Einzelteilen verschifft werden und im Zielland zusammengebaut werden.

      LG Bianca


      Frag bloß nich mir,ick wees och nüscht.



    • Hallo Zusammen

      Äh Leute mit der Motornummer 034 ist zwar für 190E 2.3-16V aber dazu zählen auch die nur 3000 ECE Motor für den 190E 2.3-16V mit 185PS und die 177 PS bzw 170 PS
      die 185PS ECE Motoren haben einen ja besonderen Motorsound und dann gibt es da noch unterschiede bei den ECE Motoren

      1. Es gabs Ur-ECE 185PS Motoren (Große Pleuelbuchse 24mm, Pleulmutter statt Pleuelschrauben)

      Motornummer 102983 dann 10 oder 20 oder 50 oder 60 (Motorvariante Linkslenker/Rechtslenker usw.) und dann laufende Nummer bis 003000

      2. Dannach gabs ECE 185PS MoPf Motoren (Kleine Pleuelbuchse 22mm, Pleuelschrauben gleich wie beim spätere Rüf bzw. KAT Versionen)

      Motornummer 102983 dann 10 oder 20 oder 50 oder 60 (Motorvariante) und dann laufende Nummer ab 003001 bis 006888

      Beispiel WDB2010341A219190 -> Motor 102 983 10 006022 so 10 und 006022 d.H. ECE aber spätere Ausführung (siehe oben)!

      3. Niederverdichtete 2.3-16 RüF/KAT Motoren 167, 170, 177PS (Japan, USA und andere Länder)

      ab Motornummer 102 983 dann 10 oder 20 oder 50 oder 60 und dann laufende Nummer ab 006889 bis 015563
      und
      ab Motornummer 102 983 dann 12 oder 22 oder 52 oder 62 und dann laufende Nummer ab 000003 bis 001764

      Beispiel 1: 2.3-16 Japan WDB2010341F255779 -> Motor 102 983 12 001143 -> trotzt laufende Nummer 001143 (<003000) kein ECE aber wegen 12 davon es ist ein RüF/KATler

      Beispiel 2: 2.3-16 USA WDB2010341F259037 -> Motor 102 983 12 001105 -> trotzt laufende Nummer 001105 (<003000) kein ECE aber wegen 12 davon ein RüF/Katler

      Beispiel 3: 2.3-16 USA WDB2010341A240011 -> Motor 102 983 10 007331 -> 10 07331 -> ein RüF/Katler

      4. Andere RüF-KAT 2.3-16 Motoren (Evtl. Tauschmotoren?)

      ab Motornummer 102 983 dann 10 oder 20 oder 50 oder 60 und dann laufende Nummer ab 015564
      und
      ab Motornummer 102 983 dann 12 oder 22 oder 52 oder 62 und dann laufende Nummer ab 001765

      Noch ist zu klaren was ist alles anders zwischen 3. und 4. (Leistung, Verdichtung...) und ob 3. sind nur für USA und Japan oder diese Motoren waren auch in Europa ausgeliefert

      Gruß Michael (Lauda 16V)