Jubiläum: Seit 35 Jahren ist der 190er mein treuer Begleiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    10 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Jubiläum: Seit 35 Jahren ist der 190er mein treuer Begleiter

      Hallo zusammen,
      gestern war es mal wieder soweit: am 23.6. jährte sich der Tag der Abholung meines classsicweißen 190 E in Sindelfingen zum 31. Mal. Zum Beleg nachstehend der Bereitstellungsschein. Damals konnte man noch im Werk bezahlen und die Mehrwertsteuer lag bei schlappen 13 %:



      Ich habe die Vermutung, daß es nur noch wenige Ersthalter und noch weniger des Baujahres 1983 gibt. Wenn ja, bitte melden!
      Es würde zu weit führen, einen kompletten Abriß dieser langen gemeinsamen Geschichte Mensch/Auto zu liefern. Zu konstatieren ist jedenfalls, daß dieses Auto unerschütterlich seinen Dienst versehen hat und heute -im Gegensatz zu seinem Halter- völlig vernachlässigenswerte Spuren der Alterung zeigt, die man dann auch noch sehr freundlich mit "Patina" umschreibt. Tja, so weit kann es kommen, wenn man von Anfang an, ohne je mit dem Vorsatz: "Das Auto willst du 30 Jahre lang fahren", die Inspektions- und Ölwechselintervalle eingehalten, frühzeitig ergänzende Rostvorsorge getroffen hat und insgesamt pfleglich mit dem Objekt der automobilen Begeisterung umgegangen ist, die mich Ende 1982 bewogen hat, dem 190er wegen seiner Kompaktheit und ähnlich guter Fahrleistungen den Vorrang vor dem damals gefahrenen Audi 100 5 E einzuräumen. Ich bekenne offen: Es ist ein schönes Gefühl, mit dem 190er durch all die Jahrzehnte persönlicher Höhen und Tiefen gefahren zu sein. So steht er heute da:





      Ich war am Samstag als Tagesgast in Mayen und habe es sehr genossen, so viele 190er und ihre enthusiastischen Eigner zu erleben. Nette Gespräche und allenthalben zu verspürende Begeisterung über den W201. Gleichwohl, und das ist Allgemeingut: der veranstaltende W201 e.V. ist wie jeder Verein -und das soll keine negative Kritik sein- erst mal eine Art "closed shop", an den sich Nichtzugehörige erst mal ranarbeiten müssen. Beonders wohltuende Ausnahme: Monika "for ever young", die durch ihre offensiv einnehmende Art die beste Werbung für den Verein gemacht hat. Ich bin also nunmehr in meinen vierten Mercedesclub eingetreten und trage meine Beitrittserklärung nachher zum Briefkasten.

      Sternengrüße
      Orste

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von w201-Azzurro () aus folgendem Grund: Nur mal so

    • Moin Orste,

      zunächst mal Glückwunsch zu 31 Jahren W201 fahren und zum zweiten ein herzliches Willkommen auch hier im Club. Herzlichen Dank auch für deine offenen Worte bzgl. des "Closed shop". Kommt das wirklich so rüber? Ist mir nie so aufgefallen. Es freut mich daher umso mehr,daß du dich davon nicht hast abhalten lassen.

      Gruß Bianca


      <3 Kiek mol wedder in! <3

    • Hi Orste

      Ich durfte dein Schmuckstück ja schon an der Mosel bewundern, mach weiter so und halte ihn in ehren.

      Glückwunsch auch zur Vollmemberschaft :D

      Grüße und weitere 30 Jahre Knitterfreie Fahrt.

      Volker
      Ich halt es wie Konfuzius.
      Kannst du nichts gutes über jemand anderes sagen, dann sage lieber Garnichts.


      Probleme mit Rost? bin gerne hin und wieder bei Schweissarbeiten am Blechle behilflich.


      Der glaube versetzt Berge,einzig die Kraft zu glauben fehlt mir.


      Heute tragen so viele so schwer an ihrer eigenen Meinung, dass sie keine zweite, womöglich noch eine abweisende, ertragen können.

      SUCHE, Wie mach ichs mir Selbst für denn W211
    • Hallo noch mal,
      technische Schwierigkeiten haben verhindert, dass das Bereitstellungsschreiben rüberkam. Deshalb neuer Versuch:

      Und dann noch mal das aktuellste Bild:

      @ Bianca: So ist das halt, aber auch Dich persönlich nehme ich aus dieser leisen Pauschalkritik raus: wir haben uns ja auch zumindest nett begrüßt, weil Du ja schraubenderweise schwer beschäftigt warst. Und: der 201er Club ist aus meiner Sicht absolut verträglich!! Die schlimmsten sind (auch des Alters wegen) die 107er, die so gut wie keinen an sich ranlassen, obwohl (oder weil?) sie bald den Löffel weglegen. Die 126er sind imSchnitt ca. 25 Jahre jünger und entsprechend kommunikativer. Der VdH ist eine eigene Liga, weil ein handfester Schrauber- und Ersatzteilclub, wo man sich im Ölsumpf notwendigerweise verschmiert begegnet und keineZeit für intellektuelle Animositäten hat.

      So long
      Orste
    • Hallo Horst,

      ich möchte es mal mit den Worten von "Fettes Brot" sagen: "Na fein, herein: Willkommen im Verein!"

      Dein Früh-190er ist wirklich immer wieder schön anzusehen. Hab´ eben auch mal nachgedacht: 1983 war ich noch Einzelkind und besuchte den Kindergarten. :D Dort hatte ich einen Freund, dessen Eltern einen W123 fuhren - mit automatischer Hirschmann-Antenne, die mich so in ihren Bann zog, dass ich auch in meinem Baby-Benz eine solche (wieder) einbauen musste. Meine Eltern fuhren damals einen Simca Horizon, den kennt heute kein Mensch mehr. Na ja, egal, zurück ins hier und jetzt.

      Den "Closed Shop"-Eindruck kann ich so nicht bestätigen: Obwohl es erst mein zweites Treffen war und ich also nicht den "alten Hasen" zuzurechnen bin, kam ich mit wirklich vielen Leuten ins Gespräch und fühlte mich herzlich aufgenommen. Dafür nochmal ein lautes [danke] .
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Ja die liebe Monika ein offener und Herzlicher Mensch, mit ihr und Waleran kommt man schnell in ein nettes Gespräch.Und obwohl ich beide auch erst dieses Jahr an der Mosel kennenlernen durfte, waren sie gleich Symbadisch :D

      Wenn man so ein Schmuckstück wie du fährst passiert einem das aber auch schnell, wenn ich mich recht erinnere.

      Denn Closed-Shop kann ich so aus meiner Erfahrung heraus auch nicht bestätigen, wobei man ja auch nicht immer mit jedem und allen kann. Soviel Zeit hat der Tag nicht, auf nem Jahrestreffen sind es halt immer ne menge Leute.

      Für die etwas intensiveren und Persönlichen Gespräche haben wir ja noch unser Oktobertreffen, das ist dann auch Überschaubar.


      Im Vdh sind hier ja auch einige wozu ich mich auch zähle, Ölige Hände angeboren :thumbsup:


      Grüße Volker, der immernoch deine Blauen Recaros vor Augen hat :thumbup:
      Ich halt es wie Konfuzius.
      Kannst du nichts gutes über jemand anderes sagen, dann sage lieber Garnichts.


      Probleme mit Rost? bin gerne hin und wieder bei Schweissarbeiten am Blechle behilflich.


      Der glaube versetzt Berge,einzig die Kraft zu glauben fehlt mir.


      Heute tragen so viele so schwer an ihrer eigenen Meinung, dass sie keine zweite, womöglich noch eine abweisende, ertragen können.

      SUCHE, Wie mach ichs mir Selbst für denn W211
    • Hallo zusammen,
      ich danke Euch für die netten anerkennenden und ermunternden Worte und verspreche, ggfls. auch unter Inanspruchnahme Eurer und des Vereines Unterstüzung, alles zum weiteren Erhalt meines alten Schätzchens zu tun. Die 40 sollte zuschaffen sein.
      Beste Grüße aus Hessen
      Orste
    • So eine Wertarbeit.

      Beneidenswert.
      So und nicht anders weiterpflegen.
      Was ist den Km Stand derzeit?

      Wer geht als erstes in Rente? Er oder er?

      Herzlichen Glückwunsch :happy-b1: zum Geburtstag an den W201.
      Gruß Oberst Kemal

      Einer der letzten Echten Daimler Benz.

    • Hallo Orste,

      hatte ja die Ehre neben Dir stehen zu dürfen in Mayen. :D

      Wirklich beeindruckend deine Geschichte, vor 31 Jahren ging ich in den Kindergarten und habe noch in der Platte gewohnt (Eisenach-Nord). Konnte damals und bis zu meinem 9. Lebensjahr nur von "West-Autos" träumen. Mir hadden ja nüschd und es gab au nüschd, nur einen Matcher (MATCHBOX) hatte ich, einen BMW M1 in blau-weiß-rot... 8o

      Gruß,

      Björn
    • Kurze Antworten:
      @ Oberst Kemal: km-Stand ist jetzt passenderweise gut 201 000. Im Frühjaht waren die 200 000 geknackt:


      Ich bin seit ca.4 Jahren Privatier, fahre also nur noch zum Vergnügen. Das tut auch der 190er, kriegt fast immer Betriebstemperatur und muss nicht jeden Tag ran, da er noch drei Kollegen mit Stern hat. Alter: 22,24 und 29 Jahre.
      @Bjoern: Ich habe Dich bewundert, mit welcher Hingabe Du, bewaffnet mit allen möglichen Mittelchen und Sprühdosen, wie ein Hütehund Runden um Dein Auto gedreht und es nicht aus den Augen gelassen hast. Das ist wahre Hingabe!

      Sternengrüße
      Orste
    • Also sein Auto selbst im Werk abgeholt zu haben es über 30 Jahre zu fahren und zu pflegen, dass ist mal richtig geil.

      Sowas kann man nicht kaufen, das hat man ! Respekt !

      Gruß Max der 1983 noch nicht einmal in der "Planung" war :D


      PS: Beim Treffen hab ich dieses Jahr mit deinem 3 Erstbesitzer auf dem Platz gezählt :thumbup:
    • Ein ganz toller KM Stand.

      Beeindruckend ist vor allem das nach all den Jahren fast alle Papiere noch vorhanden sind.
      Bestellung, Rechnung, etc.

      Weiterpflegen, er dankt es dann auch. :P
      Gruß Oberst Kemal

      Einer der letzten Echten Daimler Benz.

    • Hallo Horst

      das mit dem "closed shop" kann ich jetzt auch nicht sagen bzw bestätigen. Wir sind alle recht offen . normalerweise :rolleyes:
      Aber bei einem Treffen kann es u.U. schon vorkommen das das ein oder andere im Eifer des Gefechtes durchrutscht. ;)
      Ist sicher nicht böse gemeint und denke das man sich auf dem ein oder anderen Treffen dann mal doch intensiver und in Ruhe unterhalten kann.


      Dann sag ich jetzt herzlich Willkommen bei uns im EV.. :thumbsup:

      Gruß


    • Hallo an alle, insbesondere die Vereinsverantwortlichen,
      ich habe Ende Juni entsprechend meiner Ankündigung tatsächlich meinen Aufnahmeantrag per Post auf den Weg gebracht, aber bisher nichts gehört. Deshalb meine folgende Frage: Wenn der Vorstand satzungsgemäß über meine Aufnahme in den Verein entschieden haben sollte: Wird diese Entscheidung mir, dem nunmehr sich im Stadium der Mitgliedschaft befindlichen Antragsteller bekanntgegeben (wie?) und kann ich mich irgendwie (über einen Mitgliedsausweis pp.) legitimieren? Der schicke Fensteraufkleber (den ich auch gerne hätte) würde ja wohl nicht ausreichen. Ich bitte höflich um Aufklärung, ggfls per PN, falls es schwerwiegende Gründe für die Ablehnung meines Antrages gegeben hat. :(
      Ich bin zwar Rechtsverdreher, mache aber um die Verknüpfung meiner Autos mit den korrespondierenden Clubs einen weiten Bogen, weil es dann Arbeit ohne Ende gäbe. Gleichwohl bin ich bei der akuten Frage der Mitgliedschaft im W201e.V. auf eine Passage in der Satzung (§ 4 Ziff. 4) gestoßen, die selbst für einen Laien nicht geht:"Der Beitritt in den W201e.V. mit sofortiger Wirkung." Abgesehen davon, daß wohl irgendein Wort wie "erfolgt" o.ä. fehlt, steht diese Bestimmung im Gegensatz zu der Option, die der Antragsteller laut Antragsformular hat, zu welchem Zeitpunkt er eintreten möchte.

      Noch mal kurz zum eigentlichen Thema, dem W201: Ich habe Biancas Rat befolgt, das Ventilspiel einstellen lassen (war absolut o.k.) und werde vorsorglich bei 212000 km die Steuerkette erneuern lassen (kostet keine 100 €).
      Sternengrüße
      Orste