Jubiläum: Seit 35 Jahren ist der 190er mein treuer Begleiter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    38 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Oh, Du warst in Bad Camberg. Vor vier Jahren (also beim letzten Treffen) bin ich da auch rumgeschlichen. Schon schön, was es da so zu sehen gibt. :thumbup:
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Danke für die Bilder, nach BC würde ich auch gerne mal. Anreise ist immer so blöd..
      Falls dir auf dem Weg zu deinen Autos immer der gleiche Wagen hinterherfährt, weißt du ja was Sache ist. 8)
      15 k€ ist doch nicht wenig, der 107er ist doch mehr Wert oder? Ein Nachbar meinte zu mir, dass sein 350er mit knapp 35 k€ im Wertgutachten steht. Gut, der ist eh n Schnacker (hoffentlich liest er das nicht), kam mir da schon komisch vor..
    • Hallo zusammen,
      hatte einen längeren Artikel zum 33jährigen Geburtstag meines 190ers verfasst, der allerdings abgewürgt wurde und entschwunden ist, weil es seit einem Jahr keine Antwort auf meine ursprüngliche Thematk mehr gegeben hat. Bin deshalb frustriert und teile nunmehr nur noch der guten Ordnung halber mit, dass ich seit dem 23.6. 33 Jahre Halter meines 190 E bin.
      Sternengrüße
      Horst
    • Hallo Horst,
      ich finde es einfach großartig, dass du schon seit so langer Zeit ein 190er neben deinen anderen Sternfahrzeugen dein Eigen nennen kannst. Hut ab! Niemand hätte damals gedacht, dass der kleine Babybenz ein Auto wird, der für jedermann erschwinglich und bezahlbar wurde; und so einen reißenden Absatz fand. Ich gehöre vielleicht auch noch zu den Wenigen, die schon seit längerer Zeit den 190er ihr Eigen nennen dürfen, gehe mittlerweile ins 17. Jahr damit; und somit ist es fast die Hälfte deiner Haltedauer. Die Zahl derer, die seit Langem so ein Gefährt von Anfang an pflegen und fahren, wird gesetzmäßig immer weniger.
      Auch wenn ich nicht mehr im Forum präsent bin, so lese ich doch mit großer Aufmerksamkeit deine Beiträge und bewundere deinen Enthusiasmus.
      Also, es bleibt nicht unbemerkt, was du schreibst.
      Wir sind uns kurz bei einem Treffen an der Mosel begegnet und ich war statt meines 190ers mit einem S210 V8 zugegen.

      Vielleicht mag der ein oder andere wieder meinen, mein Beitrag wäre unerwünscht oder wenig hilfreich, aber über so viel Kleingeistigkeit stehe ich locker drüber.
      Mach weiter so - und ich freue mich darauf, wieder etwas Interessantes und Wissenswertes von dir hier zu lesen.

      Viele Grüße aus Skandinavien
      Andreas
    • Jupiter schrieb:

      Vielleicht mag der ein oder andere wieder meinen, mein Beitrag wäre unerwünscht oder wenig hilfreich


      Nö, warum? Ich meine, grade in solchen - hochinteressanten - tagebuchartigen Themen mangelt es immer an Antworten - eben weil meist keine konkrete Frage gestellt wurde und daher niemand so recht weiß, was er antworten soll.

      Für den "Tagebuchführer" ist es daher durchaus ganz motivierend, wenn wenigstens immer mal wieder eine posititve Antwort kommt, oder nicht?

      Was das langjährige Halten angeht...naja, meine Eltern haben meinen Schwarzen im März 1993 gekauft - sind immerhin auch schon 23 Jahre - allerdings haben sie selbst ihn nur bis 2008 genutzt, dann stand er vier Jahre, bis ich ihn 2012 wiederbelebt habe.
      Ältere Autos erhalten muss man eben wollen - und rechtzeitig an den richtigen Stellen investieren - sonst geht´s früher oder später gegen den Baum - oder man muss dann mal RICHTIG Zeit und Geld reinstecken - was dann aber meist mit "Lohnt sich nicht mehr" abgelehnt wird.

      In so fern freue ich mich natürlich auch über jeden Old- und Youngtimerbesitzer, der sein Auto benutzt und erhält.

      Und was das Verschüttgehen von (längeren) Beiträgen angeht...frustrierend, sehr frustrierend, manchmal! Kann ich mehr als nur bestätigen...

      Mein Rechner stürzt seit einigen Monaten gelegentlich ab (manchmal wochenlang gar nicht, manchmal fünf mal am Tag) - das hat mich auch schon einige Nerven gekostet, die Beiträge dann neu zu tippen.
      Seiter schicke ich die Beitrage immer erstmal ab, wenn ich das meiste fertig habe, und ergänze dann mittels "Bearbeiten". Besser wär´s natürlich, man würde sie im Word schreiben und regelmäßig zwischenspeichern - aber wer macht das schon?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von T993 ()

    • Orste schrieb:

      ...weil es seit einem Jahr keine Antwort auf meine ursprüngliche Thematk mehr gegeben hat.


      Dann hoffe ich einfach mal, dass Du am Samstag mit Deinem Langzeitauto nach Jülich kommst, so dass die Geschichte fortgeschrieben werden kann. ;)
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Hallo Gemeinde,
      danke für die trostspendenen Worte! Ich habe mich auch mittlerweile vom Ärger über den verschwundenen Beitrag erholt. Das Eine oder Andere davon werde ich später mal einflechten. Wichtigste Essenz: Mein Oldie läuft immer noch flott und störungsfrei bei mittlerweile 210 000 km. Rost ist dank Vorsorge immer noch kein Thema. Er steht da "wie im showroom":
      20140306_165728.jpg

      20140306_190343.jpg

      Und das wird hoffentlich auch weiter so bleiben.
      @Christoph:ich wäre gern zum Jahrestreffen gekommen, muss aber an dem Wochenende eine wichtige andere terminliche Verpflichtung wahrnehmen. Schade; allen Teilnehmern wünsche ich viel Spaß!
      Gruß
      Horst




    • Hallo Gemeinde,
      bin vorhin an der offenen Garage vorbeigelaufen und konnte mir nicht verkneifen, ein Bild von der neuen TÜV-Plakette auf Vormopf-Kennzeichen und altem Kreissiegel ohne Landeswappen zu machen. Mein Oldie ist noch immer ohne Mängel beim ersten Versuch durchgekommen.
      20170315_134133.jpg
      Das wird auch so bleiben!
      Gruß
      Horst
    • Hallo zusammen,

      mein W201 hat am Vortag des Jahrestreffens seinen 34 "Geburtstag" gehabt. Was ist im letzten Jahr mit ihm so geschehen? Die 213 000 km sind mittlerweile überschritten.
      Der Ersatzkat liegt bereit, nachdem der alte noch mal kunstgerecht angeschweißt werden konnte.
      Die Steuerkette habe ich zum zweiten Mal nach 100 000 km vorsorglich wechseln lassen:

      20170315_133449.jpg
      20170315_133704.jpg

      Ferner habe ich -auch- vorsorglich- die Gummischläuche unter dem Luftfilter erneuern lassen, weil noch die Originalteile verbaut waren und irgendwann mal mit Falschluft pp. zu rechnen war.

      eig. 190 Motorrevision1.jpg

      Herbert nochmals danke für die Besorgung der Teile.

      Im Urlaub in Noordholland und Limburg (Maastricht) ist er fantastisch geschnurrt und es gab einige nette Begegnungen mit Einheimischen, die sich positiv sowohl zu dem alten Auto als auch zum alten Kennzeichen äußerten, was durchaus auffiel.
      Ein wenig Symbolik im folgenden Bild: altes Auto vor alter, unverwüstlicher Technk ......

      IMG-20170623-WA0034-1.jpg

      Und schließlich noch die zeitlosen Proportionen des W201 vor Schlosseinfahrt aus dem 17.Jahrhundert:
      IMG-20170626-WA0002.jpg


      Also: es geht ins Jahr 35. "Still going strong!"


      Sternengrüße

      Horst



    • Hallo zusammen,
      unter den Eskapaden mit dem neuen 560er soll mein altes Schätzchen 190 nicht leiden: Habe in meinem Archiv eine Aufnahme mit ihm und den auch heutzutage in der Liste aktiven Herren Hessebembel und Crashpilot entdeckt. Bitteschön: Eine phänotypische Veränderung ist bei allen nicht erkennbar, und das ist gut so (wird vermutlich nicht immer so bleiben - fragt sich nur, bei wem) Jetzt kommen wir ins Metaphysische ...... everyfhing will be all right!
      Grüße
      Horst
      Dateien
    • Hallo zusammen,

      ich habe nunmehr den Titel dieser Story auf 35 Jahre aktualisiert und auch hinsichtlich des treuen Begleiters nichts zurückzunehmen, obwohl mir das Auto pünktlich nach dem Geburtstag einige Sorgen bereitet hat.

      Der Reihe nach:

      Auf der Rückfahrt von Jülich begann etwa Höhe Limburg der Wagen im Bereich der Vorderachse zu "rumpeln", was sich wie eine stärkere Unwucht der Reifen anfühlte. Eine Sichtprüfung auf einem Parkplatz blieb ohne Befund. Also weitergerumpelt, zuletzt bei weiterer Verstärkung noch ganz rechts mit 70 km/h mit Warnblinkern. Zu Hause angekommen, ergab eine weitere Sichtprüfung, dass der Kühlwasserstand gesunken war (oberer Behälter fast leer). Deshalb noch am selben Abend das Auto aus eigenerKraft zur Werkstatt gebracht und davor abgestellt.

      Der Befund: Den Stahlgürtel eines Vorderreifens hat es in Längsrichtung gefetzt, so dass dieser fürchterlich geeiert hat. Siehe Bild:

      190 Reifenpanne.jpg

      Daneben der intakt gebliebene. Zu meiner Ehrenrettung kann ich nur anführen, dass in aufgepumptem Zustand auf Felge wirklich nichts zuerkennen war. Reifen (Hankook) waren sieben Jahre und damit nicht übermäßig alt. Shit happens...

      Der Kühlwasserverlust hätte durchaus noch unangenehmere Folgen haben können -es war die Wasserpumpe, die nach 35 Jahren ihren Geist aufgegeben hat und nun auf dem Müllhaufen der Geschichte liegt:

      190 Wasserpumpe.jpg


      Dann aber kam es ganz dicke: Beim Rangieren in der Werkstatt versagte die Automatik. In Stellung D wurde keinerlei "Druck" mehr aufgebaut. Fazit: Das war jetzt was für Spezialisten. Ich hatte über meine 126er-Erfahrungen Kontakt zu einem Frankfurter Getriebespezialisten, zu dem mein altes Schätzchen zum ersten Mal in seinem Autoleben "abgeschleppt" wurde:

      190 Abschleppwagen.jpg

      Die dortige Diagnose war eine recht eindeutige. Nebenbei bemerkt: ich habe noch nie so eine klinisch reine Werkstatt gesehen. Nach Ausbau des Getriebes wurde mir das Ergebnis wie auf einem OP-Tisch präsentiert:

      190 Getriebe1.jpg


      190 getriebe2.jpg


      Es gab mehrere gravierende Schadensauslöser: Zum einen waren Plastikteile (Frage: wie dauerhaft sollen die eigentlich sein?) der Fliehkraftregelung zerbröselt und lagen schon in der Getriebeölwanne.

      190 Getriebe3.jpg

      Hinzu kam eine schadhafte Ausgangswelle (auf dem ersten Getriebebild ganz links), die nml war und auch vom Spezialisten erst noch organisiert werden musste. Dazu wurden noch die Standardteile wie Lamellen und Bremsbänder, die von 35 Jahren Betrieb entsprechend "erschöpft" waren, im Rahmen eine Überholung des Getriebes erneuert.

      Am Freitag letzter Woche habe ich meinen Oldie wieder abholen können. Ergebnis: Everything all right: Er schaltet seidenweich, alles perfekt! Und seinen Marktwert habe ich durch diese Reparatur auch deutlich erhöht :ironie: .

      Aber so ist das mit der alten Liebe: es lohnt sich, in sie zu investieren - dann rostet sie nicht (vorausgesetzt, man hat auch die Anti-Korrosion mit auf dem Schirm).


      190er Grüße

      Horst




    • Nach 35 Jahren erstmals waidwund und auf fremde (Schlepp-)Hilfe angewiesen - das ist immer noch ein beeindruckender Schnitt. :thumbup:

      Wie viele Kilometer ist er jetzt eigentlich schon gelaufen?
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Hi Horst,
      schön zu hören, alles ok, wunderbar. Aber krasse Nummer, das mit dem Stahlgürtel, der in Längsrichtung gerissen ist, kaum zu galuben, dass es sowas gibt. Allerdings denke ich, ist da doch eine starke mechanische Beschädigung ursächlich.
      Meine Getriebeüberholungen lasse ich bei Bedarf egal welche Baureihe übrigens bei Thorsten Stadler in HannMünden machen.
      LG und bis demnächst!
      Ralf
      Mercedes-Benz is the best car in the world
    • Tach auch....,


      so ein defekter reifen hatte ich auch mal (Pirelli 6 Jahre)

      Das Schätzchen läuft wieder und das Geld ist gut angelegt.

      @Ralfmercedes
      Der Thorsten macht auch Automatikgetrieben? Wäre für mich ne super Option da nicht weit weg von mir.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND