190er springt nicht an. KPR kaputt?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    und 13 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Jahrestreffen 2018
    Protokoll zur JHV 2018
    Leidenschaft für die Oldies mit Stern
    Positionsgeber prüfen
    Pokalsieger 2018

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • 190er springt nicht an. KPR kaputt?

      Hallo an alle,



      ich hab folgendes Problem:

      Mein 190er springt nicht mehr an. Batterie ist noch voll und noch dazu bin ich etwa 4h zuvor noch damit gefahren (dort ist er auch ganz normal angesprungen). Ich vermute, dass das Kraftstoffpumpenrelais (kpr) nicht mehr funktioniert, da man bei betätigen der Zündung kein "surren" (von der Benzinpumpe) mehr hört. Außerdem sah das kpr von innen nicht mehr so gut aus. An zwei Lötstellen auf der Platine waren winzige Löcher, welche ich provisorisch gelötet habe (da ich davon ausging, dass das kpr sowieso schon kaputt ist, konnte ich ja nicht viel mehr kaputt machen). Allerdings hat es nach wie vor nicht funktioniert. Der Motor dreht durch, also versucht zu starten, aber da er kein Benzin bekommt springt er nicht an.

      Dann habe ich es mit einem Draht versucht zu überbrücken (die nummer 30 mit der 87 vom kpr). Dann ist er auch angesprungen, allerdings sehr schlecht, da die kraftstoffpumpe ja nun dauerhaft lief.

      Ich hatte mir dann ein kpr von einem 6 zylinder geholt (war 50€ billiger und sollte angeblich auch funktionieren), doch es ging nach wie vor nicht.



      Fährt einer von euch vielleicht einen 4 zylinder mit kpr vom 6 zylinder?

      Oder kann es vielleicht auch etwas anderes sein, obwohl es mit Überbrücken funktioniert hat?



      Als nächstes würde ich jetzt ein kpr von einem 4 zylinder (bzw. spezifisch für mein benz) besorgen.



      Danke im Voraus
    • Wenn der Wagen vorher schön gelaufen ist, dann muss er mit gebrücktem KPR auch schön laufen ;)
      Ich bin vor Jahren mal nen ganzen Monat mit Strom für die Benzinpumpe vom Standlicht gefahren 8| :D
      Standlicht an, Benzinpumpe pumpt. Standlicht aus, Benzinpumpe pumpt nicht :D
      Aber kein schlechterer Motorlauf.

      Da muss noch was anderes im Argen sein

      Habt Ihr ev. feuchtes Wetter?
      Verteilerkappe oder Zündkabel kaputt?
      Ist die Sicherung am ÜSR in Ordnung?
      Kontrollier auch mal die Platine des ÜSR
      Vielleicht ist auch ein Unterdruckschlauch runtergegangen

      LG, maxx
      Da maxxl im Netz

      Der Schwarze 190er :thumbsup: Der Almandino :thumbsup: Der Pajettrote :thumbsup:
      Der Weiße :thumbsup:

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :thumbsup: Die Mercedesfreunde Österreich :thumbsup:
    • Der Wagen ist vorher schön gelaufen und nach überbrücken nicht mehr. Aber das KPR verhindert doch eigentlich dass die Pumpe dauerhaft läuft, oder etwa nicht? Ein Relais funktioniert doch indem es einen Kontakt herstellt und wieder unterbricht (wenn ich falsch liege bitte korrigieren), demnach müsste der Motor doch zumindest anders laufen, wenn er gebrückt ist oder?

      Ja, wir haben zurzeit feuchtes Wetter. Was kann das denn an Auswirkungen haben?

      Zündkabel und Unterdruckschlauch müsste ich ggf. nochmal nachschauen..

      Und am ÜSR sollte es doch eigentlich nicht liegen oder? Das setzt meines Wissens nach erst bei laufendem Motor ein, aber da er nicht mal anspringt kann es daran nicht liegen, oder doch?

      mfg
    • KPR ist egal ob vom 4 oder 6 Zylinder, machen beide die selbe Arbeit.
      ÜSR kann durchaus für das Problem verantwortlich sein. Hast Du einen Kaltlaufregler von HJS verbaut?

      Wenn ja, dann schau mal nach der Sicherung ;)
      .....Grammatik gelernt bei Yoda Du hast....

      Ich baue Motoren, die Steuerung dazu ist Hexenwerk.....!!!

    • Das KPR lässt schon immer Strom an die Benzinpumpe durch, WENN
      Zündungsplus UND Drehzahlsignal vorhanden.
      Wenn nur Zündungsplus vorhanden aber kein Drehzahlsignal, dann lässt das KPR keinen Strom mehr an die Benzinpumpe durch.
      Dann läßts, ich glaub unter 60Grad auch noch Strom ans Kaltstartventil durch
      Ich glaub, die Lambdasonde kriegt den Strom auch noch von dort ( bin ich mir nicht sicher )
      Drehzahlbegrenzung kommt vom KPR
      Kickdown bei Automatik
      Wenn das KPR offene Lötstellen hat, kann z.B einiges davon nicht funktionieren.

      Wenns feucht ist und die Verteilerkappe einen Riss hat, kommt leichter Feuchtigkeit rein. Dann startet er auch schwer oder garnicht
      Bei den Zündkabel das selbe

      Doch ;) das ÜSR ist sowieso fast immer schuld ;) :D
      Ja, wirklich, wenn das ÜSR oder die Sicherung drauf kaput ist, springen die meisten 190er schlecht oder garnicht an

      LG, maxx
      Da maxxl im Netz

      Der Schwarze 190er :thumbsup: Der Almandino :thumbsup: Der Pajettrote :thumbsup:
      Der Weiße :thumbsup:

      Honda Prelude BA4 und Ford Escort MK3 XR3i / RS Turbo Teile abzugeben / Suche Teile für meine Cortina MK3

      :thumbsup: Die Mercedesfreunde Österreich :thumbsup:
    • Also mit gebrücktem ÜSR muss er laufen!

      Gut, das Kaltstartventil fehlt, aber sonst...?

      Der Kaltlaufregler von HJS ist ein typischer Kandidat, wobei wenn dort die Sicherung durch ist die Pumpe immer noch kurz summt beim Zündung einschalten und beim Starten, aber dann das Drehzahlsignal nicht mehr am KPR ankommt, sodass es die Pumpe wieder ausschaltet und der Motor ausgeht.

      Versuch´s nochmal: Läuft er mit gebrücktem KPR vernünftig?

      Wenn nein erstmal hier lesen... Einspritzanlage Fehlersuche KE - Grundlagen
    • KLR habe ich nicht und Sicherung vom ÜSR ist auch noch in Ordnung..
      ÜSR habe ich noch nicht gebrückt. Das könnte ich ja noch versuchen, aber ich bezweifel, dass es am ÜSR liegt, weil:

      Bevor das Problem mit dem "nicht anspringen" aufgefallen ist gab es noch ein anderes Problem. Und zwar ist mir auf der Autobahn letztens mein Scheibenwischer ausgefallen (der dann fast vertikal nach oben stand) und kurz darauf hat es etwas angeschmort gerochen. Ich war zum Glück nur noch etwa 5km von meinem Ziel entfernt und habe dann erstmal nach der Sicherung vom Wischer (Nr. 20, ist eine rote) geschaut, aber die war noch in Ordnung. Ist ja auch irgendwie logisch, weil es sonst wahrscheinlich nicht angeschmort gerochen hätte.. Jedenfalls kam oben hinterm Sicherungskasten leichter Qualm hervor und dann hab ich die Sicherung rausgenommen und daraufhin hat es nach einer Weile aufgehört zu qualmen.
      Der Wischermotor hat am nächsten Tag noch angesengt gerochen, woraufhin ich ein neuen verbaut habe. Dieser wischt zwar wieder auf Stufe 2 und 3 normal, aber auf 1 (Intervall) leider nicht.. Dort bleibt er an der selben Stelle stehen wo er zuvor ausgefallen ist (vertikal nach oben) dann brummt der Wischermotor nur noch (da hab ich die Zündung natürlich gleich ausgemacht.. Ich wollte ja nicht noch einen neuen Wischermotor kaufen). Wenn ich dann allerdings den Wischer auf Stellung 0 (aus) gestellt habe und die Zündung wieder anmachte wischte er gleich weiter (aus der Stellung wie er vorher stehen geblieben ist, also nach oben, allerdings nur 1-2 Mal und dann stoppte er auch wieder), obwohl er ja eigentlich ausgestellt war ?( (kann das Relais vielleicht sowas wie zwischenspeichern?)
      Da hab ich mir ein neues Wischerrelais (Multifunktionsrelais, wo auch Blinker mitbei ist) geholt und habe das eben probiert. Eigentlich müsste es ja am Relais liegen wenn nur die Intervallstellung eine Macke hat, oder? Jedenfalls funktioniert das neue Relais auch nicht bzw. ist genauso hilfreich wie das alte (vielleicht sind ja noch beide Relais heile und das eigentliche Problem liegt irgendwo anders..)
      (Ich hoffe ich habe nichts vergessen zu sagen ^^)

      Vielleicht hat ja nicht nur der Wischermotor sondern auch irgendein Kabel geschmort und evtl. noch zusätzlich andere Kabel mit beschädigt.

      mfg
    • also das ist wirklich komisch. entweder die benzinpumpe (kpr, etc.) hängt in irgendeinem zusammenhang mit dem wischermotor (kombirelais etc.) – weiß da jemand was? – oder es sind zwei getrennte probleme und beim austausch des wischermotors ist irgendetwas bzgl. kpr kaputt gegangen.

      hat jemand eine idee im zusammenhang mit dem schlechten motorlauf untertourig bei gebrückter pumpe?

      oder glaubt ihr an den wahnsinnigen zufall, dass alles 3 einzelne probleme sind, die urplötzlich aufgetreten sind?

      mfg
    • Hallo,

      versuche mal die Probleme zu lokalisieren,

      lasse den Motor ohne Elektrische Unterstützung laufen, dazu steckst du das Motorsteuergerät aus.

      Wenn er dann gut läuft, hast du noch ein Fehler im Bereich der KE, läuft er nahezu gleich schlecht kannst du die Komponenten schon mal ausschließen.

      Gruss
      Bin dann mal weg.de
    • Hinter der Batterie ist eine Plastikabdeckung, wenn du die wegnimmst (ist nur gesteckt) kannst du das Steuergerät sehen. Es ist das hintere (das vordere ist das fürs ABS, falls vorhanden). Steht "KE" drauf. Ich persönlich komme da nur dran wenn die Batterie ausgebaut ist - kommt auf die Größe deiner Hände an :D

      Wenn du das Steuergerät abmachst wird aus der KE-Jetronic quasi eine K-Jetronic (das Steuergerät steuert im wesentlichen nur das elektrohydraulische Stellglied, welches die Einspritzmenge an verschiedene Betriebszustände anpasst, die Einspritzanlage funktioniert aber auch rein mechanisch.

      Gruß
    • Ich hab das Steuergerät gefunden und soweit abgebaut, aber der Stecker ist noch dran. Muss ich den kompletten Stecker abziehen (wenn ja, ist es normal dass es sehr schwer geht?) oder nur bis zur Markierung (allerdings ist es da geklebt, wodurch ich mir nicht wirklich sicher bin ob ich da kräftig dran ziehen darf)?

      mfg
      Dateien
    • Hab es schon abbekommen (habe aber nichts abgeschraubt, war nur der metallbügel links im bild anzuheben). Er springt zwar an (am KPR überbrückt und ohne KE) aber sehr schlecht. Dann läuft er auch recht ruckelig und unruhig und die Gasannahme ist ebenfalls schlecht.

      Was könnte man jetzt schon ausschließen? Bzw. was würde als nächstes in Frage kommen?

      mfg
    • Hallo,

      (habe aber nichts abgeschraubt, war nur der metallbügel links im bild anzuheben)
      Grobian

      würde so weiter vorgehen

      KPR einbauen, wenn der Zündschlüssel gedreht wird sollte im KPR ein "klacken" zu hören sein und die Pumpe surren, nicht starten,
      auch mal den Sockel des KPR prüfen ob noch alle Kabel kontakt haben, die Kontakte reinigen.
      Liegt Spannung an der Pumpe an?
      Danach würde ich Benzinfilter ersetzen oder die Pumpe prüfen, evt. auch beides gleichzeitig.

      Gruss
      Bin dann mal weg.de