W201 2.0 Sportline sucht Retter

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Bessere Energiebilanz älterer Kfz
    Reisebericht Schweiz
    35 Jahre W201 Die Geschichte der C Klasse.
    Zulassungszahlen 2017

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 1.x

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • W201 2.0 Sportline sucht Retter

      Hallo,

      mein Name ist Daniel. Ich bin 22 Jahre jung und komme aus der Nähe von Mainz.


      Dieser 190er (bei uns heißt er "Opa") begleitet mich bereits mein ganzes Leben. Er ist mittlerweile seit 26 Jahren im Familienbesitz. Damals kaufte Ihn mein Vater bei einem Händler aus 2. Hand, zwischen 2002 und April 2017 fuhr Ihn meine Oma. Da er leider die letzten Jahre nicht die nötige Pflege erhielt, möchte ich ihm wieder zu neuem Glanz verhelfen.

      Ausstattung:
      - Elektrische Fensterheber vorne
      - Zentralverriegelung
      - Sportline
      - Sportsitze
      - Teilleder (16v Innenausstattung)
      - Schiebedach
      - ABS
      - Drehzahlmesser
      - Außentemperaturanzeige
      .. (vermutlich ging etwas vergessen)

      Bevor mein 190er wieder auf die Straße darf müssen noch ein paar Dinge erledigt werden. Bei der TÜV-Untersuchung im April wurde festgestellt, das für einen neuen TÜV-Stempel ein Blech vorne Links und rechts eingeschweißt werden muss und 2 Bremsschläuche erneuert werden müssen. Dies ist auch der Grund weshalb meine Oma das Fahrzeug abstoßen wollte. Da ich es nicht zulassen konnte das dieses Fahrzeug verkauft wird, nahm ich Ihn in Obhut.

      In den nächsten Wochen möchte ich die festgestellten Mängel beseitigen und erneut über den TÜV fahren. Danach möchte ich mit ein wenig Kosmetik beginnen.


      Das war es für das erste von meinem Fahrzeug und mir. Nun folgen ein paar Bilder.


      Mit freundlichen Grüßen

      Daniel (W201-Mainz)
      Dateien
      • IMAG1117-iloveimg-compressed.jpg

        (616,39 kB, 29 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1120.jpg

        (620,02 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1123.jpg

        (497,08 kB, 32 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1126.jpg

        (376,83 kB, 34 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1128.jpg

        (287,83 kB, 33 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMAG1179.jpg

        (405,6 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • Feine Sache, dein Vorhaben gefällt mir. Meine Geschichte mit dem 190er ist ganz ähnlich, meiner wurde 1993 angeschafft (damals fünf Jahre alt) und ich bin 1994 geboren.
      Die Roststellen an den Längsträgern vorn sehen echt übel aus, kenn ich so gar nicht. Wie sehen denn die Wagenheberaufnahmen und Hebebühnenaufnahmen aus? Ich vermute, dass an dem Auto noch einiges mehr zu tun sein wird, gegen den Rost. Vor allem sollte die Hohlraumkonservierung hinterher nicht vergessen werden (mit etwas dauerhaft kriechendem wie FluidFilm).
      Chic sind die alten DIN-Kennzeichen, wenn auch leider nicht mehr so super erhalten. Vllt. gehst Du mal in eine Schilderbude mit den Dingern und fragst die, ob die die nochmal durch ihren Apparat ziehen. Sind so nämlich unwiederbringlich, sobald die Marken abgekratzt sind, gibt´s hässliche Euro-Bleche.
      Schönes Vorhaben, aber bis er wieder top dasteht, wird viel zu tun sein. Ich spreche aus Erfahrung. Dafür ist man dann aber auch wirklich stolz auf sein Auto.
    • Hallo Daniel,

      wie York schon schrieb, die Längsträger sind wirklich übel. Ich habe mir sagen lassen, die Reparatur sei an dieser Stelle auch nicht unbedingt einfach, weil dort drei Bleche aufeinandertreffen. Vielleicht fährst Du mit dem Auto mal zu einem Karosseriebauer, damit man sich dort diese Stellen mal ansieht - und auch sonst den Zustand des Autos mal beurteilt (190er können sehr unauffällig rosten, das musste ich auch schon erleben :rolleyes: ).

      Ach ja, falls Du am Vatertag noch nichts vorhaben solltest: Vatertag 2017 in der Klassikstadt Frankfurt/M.
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • T993 schrieb:

      Wie sehen denn die Wagenheberaufnahmen und Hebebühnenaufnahmen aus? Ich vermute, dass an dem Auto noch einiges mehr zu tun sein wird, gegen den Rost. Vor allem sollte die Hohlraumkonservierung hinterher nicht vergessen werden


      Die Wagenheberaufnahmen sind eine Katastrophe und sollen auch gleich mitgemacht werden. Sonst konnte ich keine Roststellen entdecken. Auch unter den Sacoleisten sieht es noch gut aus. Wie viel kostet den solch eine Hohlraumversiegelung?

      T993 schrieb:

      Chic sind die alten DIN-Kennzeichen, wenn auch leider nicht mehr so super erhalten.


      Die kommen leider nicht mehr auf das Fahrzeug, da sie vor wenigen Jahren wieder das Binger-Kennzeichen eingeführt haben. Das Kennzeichen ist ein muss als echter Binger ;).

      Hessebembel schrieb:

      Vielleicht fährst Du mit dem Auto mal zu einem Karosseriebauer, damit man sich dort diese Stellen mal ansieht - und auch sonst den Zustand des Autos mal beurteilt


      Bei einem Karosseriebauer war ich bereits gewesen. Der wollte für die Reparatur der Roststellen und den Wagenheberaufnahmen 1500€ haben. Die Roststellen möchte ich nun selbst mit einem gelernten Schweißer entfernen um noch mehr Geld für andere Reparaturen ausgeben zu können.

      Hessebembel schrieb:

      Ach ja, falls Du am Vatertag noch nichts vorhaben solltest: Vatertag 2017 in der Klassikstadt Frankfurt/M.


      Das hört sich gut an. Werde nur leider nicht mit meinem 190er erscheinen können, da ich bestimmt noch ein wenig länger brauchen werde. Ab wie viel Uhr geht die Veranstaltung los?
    • W201-Mainz schrieb:

      Ab wie viel Uhr geht die Veranstaltung los?


      Um 11:00 Uhr geht´s los. Auf Seite 3 des verlinkten Threads habe ich die wichtigsten Infos zusammengefasst.

      Was Dein Auto angeht: Wenn die WHA schon katastrophal aussehen, dann besteht die Gefahr, dass auch die Innenschweller hin sind. Bemerkst Du Verwindungen während der Fahrt, insbesondere auf unebener Strecke? Das wäre z.B. ein Indiz für sowas.

      190er rosten gerne im Verborgenen. Der werksseitig aufgebrachte Unterbodenschutz wird rissig, Wasser dringt ein, und dann wird der Kram unterrostet. Von außen sieht man irgendwann so ein paar Bläschen, darunter lauert dann das Grauen. Kannst Du Dir im Thread zu meinem Auto (ab Seite 9, Link in meiner Signatur) angucken. :rolleyes:
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Hessebembel schrieb:

      Um 11:00 Uhr geht´s los. Auf Seite 3 des verlinkten Threads habe ich die wichtigsten Infos zusammengefasst.


      Vielen Dank für die Info. Habe es heute Mittag aber auch entdeckt als ich mir den gesamten Thread durchgelesen habe. Leider hab ich an diesem Tag morgens bereits einen Termin, doch ich werde versuchen Ihn abzusagen, da ich von ausgehe, das ich zu diesem Zeitpunkt jemanden mit einigen Fragen quälen möchte.

      Hessebembel schrieb:

      Was Dein Auto angeht: Wenn die WHA schon katastrophal aussehen, dann besteht die Gefahr, dass auch die Innenschweller hin sind.


      Habe mir grade eben dein Thread durchgelesen und hoffe nun das mein 190er besser aussieht. Falls es bei meinem auch so schlimm Aussieht wird es ein langes Projekt ;( ..

      Vielen Dank für die nette Antwort
    • Es würde mich freuen, wenn Du dabei wärst.

      Was Dein Auto angeht: Ich drücke Dir die Daumen und will es auch auf keinen Fall schlechtreden. Ich habe meins halt allzu optimistisch betrachtet - die Landung auf dem Boden der Tatsachen war hart. X/
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Um das mal zusammenzufassen: Sei Dir einfach nur im Klaren darüber, dass es wirtschaftlich unsinnig ist, genau diesen 190er zu erhalten. (Leider) liegen viel bessere 190er gern mal auf dem Schrott, weil irgendwem eine Zylinderkopfdichtung zu teuer ist, oder so.
      Der Antrieb darf an der Stelle nicht nur der sein, einen 190er zu haben. Er MUSS der sein, DEN 190er deiner Familie zu erhalten und dabei etwas zu lernen. Wenn dir die letzten beiden Dinge nicht ein paar Tausender und viel viel Arbeit (die aber wirklich Spaß macht!) wert ist, dann solltest Du einen besseren 190er suchen und diesen fahren und pflegen(!).
      Ich schreibe das nicht, um Dich von deinem Projekt abzuhalten. Ganz im Gegenteil, ich selbst habe das schon mit zwei Autos (meinem Schwarzen 190er und unserem Weißen Bremer, zu beiden gibt es hier im Forum Threats) genau so getan, und bin glücklich damit. Aber man sollte sich von vorn herein darüber im Klaren sein, ob man das WIRKLICH will – und eine gewisse Resistenz dagegen entwickeln, dass andere einen im Verhältnis ladenneuen 190er von Oma geschenkt bekommen und „die alte Karre noch nutzen, solange sie noch fährt“.
    • Hessebembel schrieb:

      Es würde mich freuen, wenn Du dabei wärst.


      Kann am 25.05. mitkommen :thumbsup:. Habe es auch noch einmal in den anderen Thread geschrieben.

      Hessebembel schrieb:

      Was Dein Auto angeht: Ich drücke Dir die Daumen und will es auch auf keinen Fall schlechtreden. Ich habe meins halt allzu optimistisch betrachtet - die Landung auf dem Boden der Tatsachen war hart.


      Hoffe, das ich es an diesem Wochenende schaffe die Schweller, alle Shacobretter und die Kotflügel zu entfernen um nach weiteren Roststellen zu suchen. Falls ich noch weitere finde hoffe ich auch so ein tolles Ergebnis erzielen zu können.
    • Bau die vorderen Radhausschalen gleich mit aus, um die Befestigungsstifte rostet es gern. Vor allem der vorderste, der am Stoßstangenhalter ist.
    • T993 schrieb:

      dass es wirtschaftlich unsinnig ist


      das war mir im vorhinein bereits gewusst.

      T993 schrieb:

      Der Antrieb darf an der Stelle nicht nur der sein, einen 190er zu haben. Er MUSS der sein, DEN 190er deiner Familie zu erhalten und dabei etwas zu lernen.


      Bin eigentlich seit 2 Jahren immer mal auf der Suche nach einem 190er gewesen, doch leider hat mir keiner zugesagt. Bei einem Kauf war es mir wichtig dass das Fahrzeug gut ausgestattet ist und eine dunkle Farbe hat. Identifikation zu diesem Modell gibt es schon immer. (Eigentlich zu dem ganzen Konzern { fahren noch einen w208,w209,r171 })

      Bis vor ein paar wenigen Wochen bin ich auch davon ausgegangen das meine Oma dieses schöne Fahrzeug noch ein paar weitere Jahre bewegt. Ich möchte nun mein Geld und meine Zeit in dieses Fahrzeug investieren, da es wie du es auch erwähnt hast, das Fahrzeug unserer Familie ist und ich bei diesem Auto vom technischen weiß was mich erwartet. Außerdem liebe ich diese Innenausstattung und habe auch bereits meiner Oma versprochen, das dieses Fahrzeug bei einem Besuch wieder auf seinem alten Parkplatz steht.



      Vielen Dank für die bisherigen netten Antworten. Bin nicht von so viel Rückmeldung ausgegangen!!! :) [danke]
    • Wird schon. Saccos demontieren ist keine große Sache. Zuerst die beiden Schrauben je Tür raus, dann (und das ist das einzig wichtige) unten beginnen, die Saccos abzubauen. Dazu die Tür in die erste Raste (also nicht ganz zu) machen und mit den Fingern unten zwischen Sacco und Schwellerverkleidung fahren und die Saccos abziehen. Geht oft recht schwer und führt auch häufiger zu defekten Clipsen, die es aber glücklicherweise noch gibt. Erst dann oben aushängen (geht deutlich leichter). Die Saccos an den vorderen Kotis funktionieren im Grunde genommen genauso, die an der hinteren Seitenwand auch. Bei denen nur aufpassen, dass Du zuerst die kleine Nase aushängst, die in den Radlauf greift.
      Dann den Gummi aus dem Schweller zerren (Anfang mit dem Schraubendreher irgendwo in der Mitte raushebeln) und die Reihe Kreuzschrauben raus, und unten die Reihe 6-Kt-Schrauben. Fertig.

      Wenn er an den Radhausschalen recht gammlig ist, kann es auch sinnvoll sein die vorderen Kotis abzuschrauben. Geht schnell und spart im Zweifel einen Haufen Fummelei.
    • T993 schrieb:

      Was zeigt denn der Kilometerzähler so an? Und zählt er noch?


      Vergessen das es sich um einen w201 handelt ? :D ;) Natürlich nur ein spaß

      Leider funktioniert er nur wenn er gerade Lust hat. Laufleistung wird auf etwa 300.000 km geschätzt. Auf dem Tacho stehen allerdings lediglich knapp über 150.00 km. Der jetzige Tacho ist aber auch bereits nicht mehr das original verbaute. Das Tacho was damals original verbaut war ist aber auch noch in unserem Besitz. Nur leider sind beide nicht funktionstüchtig.
    • T993 schrieb:

      Auch die Tachos (also die KM-Zähler) kann man instandsetzen. Habe ich auch schon gemacht.


      Daran werde ich mich auch noch probieren, doch erst kommt das technische.


      Heute Mittag poliere ich mal meine Sportline felgen. Durch die Lagerung der Letzen Jahre im Keller sehen sie aus als hätten sie ein Zebramuster.
    • FUH14 schrieb:

      Alles nicht so schlimm, der Lack ist doch noch gut ?


      Neuwertig ist der Lack leider nicht mehr, doch für eine 28 Jahre alte Felge durchaus noch akzeptabel meiner Meinung nach. Wenn ich herausfinde wie ich bei einem normalen Beitrag ein Bild hinzufüge, lade ich noch ein vorher/nacher Bild hoch.

      Würde mich freuen wenn du noch einen weiteren Tipp hast, wie die Felgen noch ein wenig besser Aussehen.
    • Bilder anfügen ist einfach. Auf "Erweiterte Antwort" klicken, dann siehst Du unter der Textbox drei Reiter deren zweiter "Dateianhänge" heisst. Ich denke der Rest erklärt sich von selbst. Die Bilder stehen dann ebent alle am Ende und nicht In-Line. Das geht nur mit externen Hostern, aber das haste ja schon selbst gemacht.

      Ganz vergessen: Schöne Vorstellung und netter Wagen. Bis auf den Lochfraß, aber das kriegst du bestimmt in den Griff ;)
      Viele Grüße,

      Alexander

      W201 190E 2.0 Automatik