Betty Benz, 91er 1.8 190E in Pearl-Blue

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Reisebericht Schweiz
    Die Geschichte der C-Klasse Teil 3
    Ankündigungen
    Willkommen im W201 e.V.

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 1.x

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Betty Benz, 91er 1.8 190E in Pearl-Blue

      Moin,

      ich wollt mein Schätzchen auch mal vorstellen, anstatt nur nach Tipps und Hilfe zu fragen :D

      Vorab, es ist mein erstes eigenes Auto. Träume schon seit Jahren von einem 190er und habe mir endlich einen Traum verwirklicht.

      Für wirklich günstig Geld habe ich dieses KFZ erworben, auch mit der Absicht mir selber die Hände schmutzig zu machen und den Wagen richtig kennenzulernen, also alles ich es wollte.
      Zu den Daten:

      Baujahr 1991
      1,8L Maschine
      Automatik 4-Gang
      Elektrische Sitze
      Schiebedach elektrisch
      Klimaanlage
      Tempomat
      Drehzahlmesser
      Zentralverriegelung mit Fernbedienung
      Außenspiegel rechts elektrisch

      Farbe 348 Pearl-Blue

      Nun die kleinen Mankos, ich habe keinerlei Plan über den Wartungsverlauf. Nicht mal der letzte Ölwechsel ist irgendwo notiert. Hatte anfangs kleine Kaltstartprobleme.
      Hat nur an den Heckleuchten 1-2 "sichtbare" Roststellen. Die unsichtbaren werde ich noch suchen. Ansonsten steht die kleine Betty Benz ganz gut dar.

      Anstatt den angefangen Thread im Motoren-Abteil weiter mit Reperaturen oder Fortschritten zuzumüllen, werde ich hier nach und nach posten, was ich geschafft bzw. "verbessert" habe :D

      Hier noch ein paar Bilder :)


      1_forum.jpg
      2_forum.jpg
      3_forum.jpg

      Gestern ein bisschen gesäubert. Scheinwerfer aufbereitet und den inneren Grill schwarz lackiert.
      4_forum.jpg

      Heute mal den komplette Kofferraum ausgeräumt, gesäubert, Rost entfernt und neu versiegelt. Erstaunlich wenig Rost, hatte mit mehr Problemstellen gerechnet.
      6_forum.jpg

      Heute kam ein Paket mit Mike Sanders Korrosionsschutzfett und Fettband. Werde also als nächstes Mal alle Sacco-Bretter abnehmen und mal schauen was mich dahinter erwartet. Anschließend alles einpinseln und Saccos wieder drauf. Habe mich schon wund gesucht, aber welche Clips brauche ich GENAU, um alle Clips zu ersetzen ? Finde da immer mehrere verschiedene.

      Danke & bin auf eure Meinungen gespannt.

      Gruß Tim :)
    • Hallo Tim,

      schönes Auto. Und recht selten das ein 1.8er so üppig ausgestattet ist. Hast du mal über die FIN geschaut ob er das alles schon ab Werk hatte?

      Also das Kombiinstrument scheint schon mal getauscht worden zu sein, diese Economy Anzeige haben eigentlich nur VorMöpfe.

      Schön das du dich traust selbst was machen zu wollen. Komm doch mal zu einem unserer Stammtische, Hattingen oder Mettmann. Oder beide :D

      Grüße,

      Alexander
      Viele Grüße,

      Alexander

      W201 190E 2.0 Automatik
    • Danke :D

      Flaschenoeffner schrieb:

      Hast du mal über die FIN geschaut ob er das alles schon ab Werk hatte?


      Noch gar nicht drauf gekommen, aber gerade mal nachgeschaut. Scheint er wirklich alles ab Werk gehabt zu haben, laut Liste sieht es so aus:

      Ausstattung.JPG


      Flaschenoeffner schrieb:

      Also das Kombiinstrument scheint schon mal getauscht worden zu sein


      Das stimmt. Die Economyquatschanzeige ist auch tot. Das mit dem KI war ja eh ein Drama, aber das habe ich schon im anderen Thread erklärt :D


      Flaschenoeffner schrieb:

      Komm doch mal zu einem unserer Stammtische, Hattingen oder Mettmann. Oder beide


      Wenn der Wagen soweit ist, komm ich gerne mal vorbei 8)

      Gruß Tim
    • Hallo Tim,
      sehr nette Vorstellung; ich wünsche viel Freude und Erfolgserlebnisse bei der Aufmöbelung Deines 190ers. Perlblau ist eine sehr schöne Farbe. Sie hat 1989 beim W201 das diamantblau (355) abgelöst. Da Deine Bilder keinen so rechten Eindruck der Au&enenlackierung geben, hier zwei Exemplare aus meiner Sammlung (ich beschäftige mich gern mit Mercedes-Lackierungen):
      190 E perlblau.bmp
      190 perlblau.jpg
      Frage noch: was ist eigentlich das Notrufsystem "Arthur"? Zu Zeiten meines W201 war daran noch nicht zu denken .....
      Sternengrüße
      Horst



    • Hallo Horst,

      ich glaube das "Notrufsystem Arthur" ist einfach ein Systemfehler. Steht ja unter Nummer 348, damit ist aber wahrscheinlich das 348 Pearl Blue gemeint.

      Ich mache mich die Tage dran, mal die komplette Beplankung runter zu holen, dabei dann direkt die Beplankung in 5301 andorblau nach bzw. neu zu lackieren. Die sieht Stellenweise schon gut mitgenommen aus. Bevor ich die Beplankung wieder anbringe, werde ich alles vorher gründlich reinigen, auf Rost untersuchen und anschließend mit Mike Sanders einpinseln :)
      Werde davon mal ein paar Fotos machen, dann sieht man auch mehr vom Lack / Fahrzeug :D

      Hoffe mich erwartet nicht das große Grauen unter den Saccos :oo

      Gruß Tim
    • Stück für Stück

      N'abend,

      bei mir gibts mittlerweise - dank des langen Wochenendes - etwas neues.

      Zuerst einmal:
      Nach 2 Monaten 190E ... MAN WAT IS DAT GEIL!!! Es gibt nicht viel schöneres als dieses KFZ und den damit verbundenen Spaß :D
      Komme gerade von einem abendlichen Cruise auf unseren Landstraßen - ne wat herrlich!

      19-06-Forum1.jpg

      Zur Arbeit:
      Ich habe mir die Aktion "Ich suche mal Rost, deswegen mache ich die Sacco-Bretter ab und wenn ich schon dabei bin, kann ich die auch direkt neu lackieren und dann auch wieder alles mit Mike Sanders versiegeln" vorgenommen.
      Und ich muss sagen, bin absolut positiv überrascht und überglücklich. Zum Prozess selber gibbet ja nicht viel zu sagen, außer, dass der ganze Kram ohne Bühne und Erfahrung einfach Zeit kostet und Arbeit bedeutet. Naja, nicht gejammert und Ärmel hochgekrempelt und losgelegt.

      Zuerst musste die ganze Beplankung runter. Nachdem ich bei einer Tür alle Clips abgebrochen habe (habe aber schon neue da gehabt :D ), wusste ich auch wie diese Clips funktionieren und konnte den Rest mühelos entfernen. Alles was nicht an den Türen befestigt war, war mit ein wenig ziehen und nachfassen dann auch abzubekommen. Keine große Sache halt.
      Aber ich denk Bilder helfen da - wie immer:
      19-06-Forum2.jpg
      Alles abgemacht, bisschen dreckig, aber nichts wildes und kein sichtbarer Rost ?! Kaum zu glauben!
      19-06-Forum3.jpg
      Erstmal die Plörre bisschen runtergewischt.
      19-06-Forum5.jpg
      Die Wagenheberaufnahmen sahen alle wunderbar aus!
      19-06-Forum6.jpg
      Huch? Oder doch nicht! Das einzige Loch was ich gefunden habe ist an der Aufnahme auf der Fahrerseite.
      Naja, muss man machen und schön zuschweißen, bekommen wir hin :D
      19-06-Forum7.jpg
      Einstiegsleisten sehen auch sehr sehr schön aus.

      19-06-Forum8.jpg
      Alle Bretter seeeeeeeeeeeeeeeeeehr gründlich gereinigt, dann ordentlich angeschliffen und lackiert. Sehen wirklich gut aus und kommen der Originalfarbe sehr nahe, dank getreuem Farbcode.

      19-06-Forum9.jpg
      Ein kleiner Test mit dem Mike Sanders Fett, funktioniert gut. Habe danach alles eingepinselt. Auch den Schweller etc. alles was "versteckt" ist. Eine ekelhafte Sauerei ist ja das Fettband. Das habe ich hinter die Saccos an die obere Kante gemacht, als eine Art "Dichtung", damit auch nichts mehr gegen den Lack scheuert.
      19-06-Forum10.jpg
      Überschüssiges Fett quillt raus. Einfach abwischen und Freude haben. Lieber ein Fettfleck als ein Rostfleck, sag ich mir da!

      Dann war ich heute noch bei meinem Onkel auf der Hebebühne. Wir waren beide erstaunt, dass ich für das günstige Geld echt einen Wagen in gutem Zustand geschossen habe. Außer der Roststelle hinter der Wagenheberaufnahme, habe ich keinen Rost. Auch die Träger etc. alles i.O und vollkommen im guten Zustand. Einzig die hinteren Dämpfer und Reifen müssen gewechselt werden.

      Alles in allem bin ich mega froh, dass es "Betty" so gut geht. Nach und nach kommt alles zusammen. Werde weiter machen und schauen, dass das gute KFZ noch ein richtiges Schmuckstück wird :D

      Zum Abschluss noch ein Bild, wie sie aktuell da steht:

      19-06-Forum11.jpg

      Gönne mir nun mein Feierabendbierchen.

      Prost, Tim :D

      PS: Alles nicht ganz so einfach, wenn man dank Tieferlegung nicht IN die Tiefgarage kommt, sondern alles oben machen muss. Naja, wer jung ist :thumbsup:
    • Sehr schöne Aktion. :thumbup:

      Könntest Du bitte mal ein Bild von dem Fettband machen, wie es vor dem Einbau ausschaut? Das Zeug interessiert mich.
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Updates Updates Updates ...

      Wunderschönen guten Morgen :)

      Ich habe schon lange kein Update mehr gepostet, obwohl eigentlich ziemlich viel passiert ist :D

      Hessebembel schrieb:

      Könntest Du bitte mal ein Bild von dem Fettband machen, wie es vor dem Einbau ausschaut? Das Zeug interessiert mich.
      Für dich doch immer Christoph :D
      Das Fettband ist einfach ein Gewebeband, das komplett in Mike Sanders getränkt ist. Schaut so aus:
      $_57.jpg
      Einmal gefalten und oben in die Saccos gelegt schmiegt sich das Fettband wunderbar an die Kante der Türen und Seitenteile. Hab mal markiert was ich meine :)
      Forum_Fettband.jpg Forum_FettbandKante.jpg


      T993 schrieb:

      Die WHA hinten rechts ist aber nicht "super"! Mit Glück ist sie grad so noch nicht durchgerostet. Stocher´mal ein wenig!
      Habe extra nochmal alles gesäubert und bin mit ner Bürste in die WHA rein. Dann nochmal alles neu mit Mike Sanders versiegelt. Die sehen jetzt wirklich gut aus :D

      Dann habe ich euch ja schon das "Löchlein" an der WHA Fahrerseite gezeigt ...
      13-08-Forum1_Rost_WHA.jpg
      Soviel zu kleines Loch :D War ein Krampf alles sauber zu bekommen, aber lieber ordentlich als in einem Jahr nochmal :D
      13-08-Forum2_Rost_WHA.jpg13-08-Forum3_Rost_WHA.jpg

      Wieder schön und sogar mit Verstärkungsblechen, sodass der Wagenheber auch wieder angesetzt werden kann!

      So was wurde noch an Kleinigkeiten gemacht ?

      -Ölwechsel + Filter
      -Tachoeinheit musste nochmal ausgebaut werden, da Wegstreckenzähler nicht mehr lief. Läuft aber wieder
      -Economyanzeige im Tacho habe ich angeschlossen. Somit funktioniert nun jede Anzeige in der KI.
      -Komplette Bepolsterung wurde ausgebaut und gereinigt, sowie der gesamte Innenraum. Teppiche etc wurde alles rausgeholt und grundgereinigt. Habe ich leider keine Fotos von :(
      -Temperaturfühler Kühlwasser wurde mal provisorisch gewechselt. Der zeigte teilweise nach stundenlanger Fahrt 60°C an. Stimmt nun auch wieder :)
      -Meine elektrische Antenne hat einen neuen Antennenstab bekommen, sodass ich jetzt richtig Retro mit elektrischer Antenne rumfahren kann (Macht mich mehr glücklich als 50PS mehr unter der Haube :thumbsup: )

      Als nächstes werde ich mich mal einer ordentlichen Lackkur widmen. Kneten + Polieren kostet mich bestimmt auch nochmal nen gutes Wochenende, wenn nicht mehr. Da sind ein paar bitterböse Kratzer über die Jahre zusammengekommen.
      Dann kommt noch dazu, dass ich den Druckspeicher mal überprüfen möchte und dabei direkt den KS-Filter wechseln möchte. Das Startproblem beim Warmstart im Bereich von 10-70 Minuten nach Abstellen ist nämlich immernoch vorhanden.

      Und dann viel mir noch die Tage auf, dass bei stärkerem Regen der Kofferraum nass wird. Zwar nur kleine Tröpfchen, aber nass. Ursache ist schon identifiziert und zwar regnet es unter die Dichtung der Heckscheibe. Bei näherer Inspektion ist aufgefallen, dass das Dichtmaterial (bzw. Kleber?) der Heckscheibe schon so bröselig bzw teilweise gar nicht mehr vorhanden ist. Naja Heckscheibendichtung ist bestellt. Auf dieses Vorhaben bin ich auch mal gespannt. Laut Anleitung eigentlich nicht soooooooooo schwer, wenn man mit genug Vorsicht und Bedacht an die Sache geht. Mal schauen was daraus wird :D

      Wie man liest ... jede Menge zu tun, aber es macht einen Heidenspaß!

      Gruß Tim
    • Stück für Stück Part 4 von 10000000000

      Nabend,

      ich hoffe ihr hattet alle ein schönes Wochenende und konntet das geniale Wetter nochmal genießen :D

      Bei mir gings auch weiter.

      Problem:

      fmiyc schrieb:

      Ursache ist schon identifiziert und zwar regnet es unter die Dichtung der Heckscheibe.
      Lösung war neue Dichtung & Dichtmasse rein. Das ganze hat mich 3 Tage lang beschäftigt, aber war im Endeffekt doch sehr erfolgreich. Ich habe nicht viele Bilder, obwohl ich eigentlich vor hatte, alles ordentlich zu dokumentieren. Naja, waren zu sehr mit dem Aus & Einbau beschäftigt und sehr konzentriert nichts falsch zu machen.

      -Scheibe rausnehmen war relativ einfach. Da die Dichtung eh ersetzt werden sollte, haben wir die alte Dichtung angeschnitten und bekamen so die Heckscheibe fix raus.
      -An der Blechfalz waren schon Rostspuren, die beseitigt und versiegelt wurden. Ein einer Stelle mussten wir sogar etwas rausschneiden und schweißen. Alles kein Problem, nur Arbeit :)
      -Dann wurde alles versiegelt mit ordenlichem Lackschutzpinselanstrich (schön dick, damit es nicht in 2 Jahren wieder anfängt :D) Davon habe ich sogar das einzige Bild:
      DSC_1890_1.jpg
      -Nach einer Nacht als Trocknungsperiode wurde dann die Heckscheiben wieder eingesetzt. Mit dem Wäscheleinetrick gings ganz gut, aber was eine verdammte Drecksarbeit. Die Scheibe sitzt bombenfest und die Dichtung ebenso, aber hallelujah war das ein Kampf!!!
      -Überschüssige Dichtungsmasse abgetupft, bisschen sauber gemacht und fertig ist das Ding. Ordentlich Wasser drüber laufen lassen und siehe da ... STAUBTROCKEN :thumbsup:

      Ein DICKES DICKES Problem weniger!

      Gestern war ja so ein wunderschöner Tag und ich dachte mir bei dem Wetter kann man sich ja nochmal unters Auto legen. Gesagt, getan.

      fmiyc schrieb:

      Dann kommt noch dazu, dass ich den Druckspeicher mal überprüfen möchte und dabei direkt den KS-Filter wechseln möchte. Das Startproblem beim Warmstart im Bereich von 10-70 Minuten nach Abstellen ist nämlich immernoch vorhanden.
      Wagen hochgekurbelt und alles mal angeschaut. Wenn man es einmal gemacht hat, keine große Sache. Leckleitung abgezogen und sofort zugehalten (hab mich kurz erschreckt :D). Aus dem Druckspeicher kam nichts, also muss der noch fit sein. Leckleitung wieder drauf und an des KS-Filter.
      KSF ausgebaut und dann mal in meinen Auffangbehälter geguckt ... da kam ne gut dunkle Suppe aus dem KSF. Ist das normal ? (bin da nicht so erfahren, war mein erster Wechsel des KSF):
      IMG_6369.JPG
      Dann der KSF:
      IMG_6366.JPG

      Naja, neuen eingebaut, angeschmissen, lief. Dichtheit geprüft, alles top. Abdeckung drauf und gebetet, dass eventuelle ein paar Symptome behoben wurden.

      Dem ist leider nicht ganz so ... Ich muss immernoch etwas länger orgeln :( Nach dem Start dümpelt er dann meistens bei 500 Umdr./min rum. Ruckelt auch heftig. Nimmt auch nur verzögert Gas an. Zieh ich dann einmal den Motor kurz auf 2000-3000 Umdr./min, dann ist es weg. Als wenn der kleine was im Hals hat, was er bei 2000-3000 wegpustet. Ist dieses ganze Prozedere nach dem Start passiert, läuft er einwandfrei. Wirklich. Butterweich und keine Probleme, nur leider immer nach dem Starten. Einspritzdüsen? Zündung? Ich hab keine Ahnung mehr.

      Das wars soweit von mir ... achja und wer ne Garage hat, soll dankbar sein!
      Kennzeichen wurden in der letzten Woche geklaut und heute morgen war der beliebte Stern weg. Aber das is ja im Komplettpacket eines Mercedes immer dabei :D

      Achjaaaaaaaaaaa gestern nach dem KFS Wechsel hatte ich noch gute 7 Stunden Zeit, also habe ich die Poliermaschine noch schwingen können:
      IMG_6371.JPG
      Mache morgen mal Fotos vom ganzen KFZ ;)

      Schönen Abend noch und einen guten Start in die Woche :D
    • fmiyc schrieb:

      Nach dem Start dümpelt er dann meistens bei 500 Umdr./min rum. Ruckelt auch heftig. Nimmt auch nur verzögert Gas an. Zieh ich dann einmal den Motor kurz auf 2000-3000 Umdr./min, dann ist es weg. Als wenn der kleine was im Hals hat, was er bei 2000-3000 wegpustet. Ist dieses ganze Prozedere nach dem Start passiert, läuft er einwandfrei. Wirklich. Butterweich und keine Probleme, nur leider immer nach dem Starten. Einspritzdüsen? Zündung? Ich hab keine Ahnung mehr.

      Ich konnt da heute mal fix was filmen.
      Also zur Beschreibung. Ich starte nach kurzem Orgeln den Motor (Standzeit ca. 1h). Dreht hoch auch und die Drehzahl beginnt zu fallen. Achtet auch mal auf die Economyanzeige (habe ich über Unterdruckschläuchlein angeschlossen), dazu noch heftiges Ruckeln (vllt nur auf 3 Zylindern, da düse nicht einspritzt?).
      Dann gebe ich bei ca. 9s nur ein bisschen Gas, damit die Drehzahl richtung ~1100 Umdr./min geht. Bei 11s schießt die Drehzahl hoch - OHNE das ich mehr Gas gegeben habe (es wirkt, als ob eine Einspritzdüse verklebt/verstopft ist - was weiß ich - und auf einmal wieder frei ist und funktioniert). Fuß vom Gas und er regelt sich wieder bei Leerlaufdrehzahl ein und hat keine Probleme. Das alles immer nach dem Start, danach wieder alles top.



      Hatte sowas schon jemand ? Naja, Einspritzdüsen und Dichtungen sind bestellt und werden am Wochenende gemacht, wollte nur kurz zeigen, dass meine Beschreibungen echt wahr sind :D
      Vielleicht ist es auch ein defektes KPR ? Keine Ahnung ?(