mein Winteraudi - Audi 100 C4 Avant Quattro 2.6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    9 Gäste

    Vorteil Club Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • mein Winteraudi - Audi 100 C4 Avant Quattro 2.6

      Wie im "der DAS habe ich Heute GESCHAFFT Thread" schon angekündigt lagere ich hier nun die Posts über mein Winterauto aus.

      Die interessierten können hier eine Ladung technischer Details nachlesen. Wer sich jetzt wundert, dass im Link vom Audi A6 die Rede ist, ich hier aber vom Audi 100 schreibe: bis auf ein paar kleinigkeiten sind das identische Fahrzeuge ;)

      8.5.2016
      Da auch der Winter so sicher wie das Amen in der Kirche wieder kommt hab ich mich mal nach einem netten Winterauto umgeschaut und bin fündig geworden:

      Es ist ein Audi 100 C4 Avant quattro mit 2,6l V6 (150PS) geworden. Eigentlich wollte ich ja wieder einen 5 Zylinder, aber der ist in Kombination mit Allrad und Kombi praktisch nicht zu bekommen und wenn, dann entweder so richtig heruntergewirtschaftet oder für mehr als 5000€ (was mir ein Winterauto nicht wert ist). Ein A6 ist es nicht geworden, da die afaik keine manuelle Differentialsperre mehr hatten.

      Natürlich gibts an dem Auto auch n bisschen was zu tun, so hat der Wärmetauscher der Heizung die Fußräume von Fahrer und Beifahrer unter Wasser gesetzt, Motorhaube Kotflügel und Heckklappe haben die typischen Rosstellen, Zentralverriegelung an der Heckklappe geht nicht, Bezug vom Fahrersitz ist durch und eine neue Windschutzscheibe ist fällig.
      Nun noch etwas positives: 1,5 Jahre Resttüv, Sportsitze mit ausziehbarer Sitzfläche, Lordosenstütze, das große KI, Sportfahrwerk (laut Ausstattungsliste), 80L Tank, Klimaautomatik, Agrarhaken. Vor 2000km wurden gemacht: neue Zündkerzen, Ölwechsel, Ölpumpe überholt (hat keinen Druck mehr aufgebaut).
      Ich glaub für 800€ kann man da nicht meckern. Aber mal schauen ob der länger als einen Winter bleibt :)


      31.5.2016
      Auch am Audi hab ich was gemacht, so ist endlich der Wärmetauscher gewechselt (etwas weniger Aufwand als beim 190er) und ich hab letztes WE endlich den Teppich anheben können, damit der Trocknen kann:

      Wenn man unten gegen den Schaumstoff drückt läuft das Wasser raus... kompletter Ausbau des Teppichs ist nur möglich, wenn man das Armaturenbrett ausbaut, da der Teppich hinter der Mittelkonsole rum läuft. Und um den Teppich entsprechend 'bearbeiten' zu können kommt man nicht richtig hin.
      Dafür würde ich dem entsprechenden Ingeniur gerne mal ins Gesicht fassen. Mit nem Stuhl oder so.


      20.10.2016
      Wie auch die letzten Jahre habe ich heute, an meinem Geburtstag, mein Winterauto angemeldet :)

      Nachdem ich das Fahrzeug erstmal vollgetankt habe durfte ich dann feststellen, dass offenbar der Tank undicht ist...

      Beim Audi 100 C4 ist es eine nicht unbekannte Krankheit, dass die Tanks undicht werden - wegen Durchrostung. Bei mir war allerdings keine Durchrostung feststellbar, sondern es kam aus einem Schlauch zwischen dem Tank und dem Einfüllstutzen. Also den Einfüllstutzen demontiert und schon war das Problem sichtbar...

      Nunja, durch den undichten Schlauch hab ich 20L Benzin verloren und der Schlauch selber kostet auch nochmal 50€ + Steuer...


      15.01.2017
      So, das neue Jahr ging ja schon mal gut los. Am morgen mit dem Audi noch Spaß gehabt und am Abend ist mir dann, auf der ganz steilen Wiese gaaanz hinten kurz vom Wald, der Wärmetauscher geplatzt...


      28.05.2017
      Ich habe am verlängerten Wochenende begonnen dem Rost an meinem Winterauto zu beseitigen und einen neuen Kühler (der alte war voll mit Resten von Kühlerdicht...) und die Innenausstattung wieder eingebaut.

      Dafür das ich das erste mal so richtig versucht habe zu schweißen ist es glaub ich ganz gut geworden, hat auch nur ca 3h gedauert :D
      Die Kotflügel müssen auch noch:


      13.06.2017
      Winteraudi Teil 2:
      Kotflügel geschweißt und entrostet, Motorhaube entrostet :


      Jetzt am Wochenende kommen Hinterachse und Tank raus und dann heists hoffen, dass der Tank nicht durch ist...


      18.06.2017
      Am Freitag kam die Hinterachse vom Audi raus, soweit kein Problem:


      Leider sah der Tank von außen schon nicht gut aus und war, wie fast erwartet, undicht:


      Dummerweiße sieht er von innen genau so schlecht aus und der ganze Dreck hat sich im Korb direkt vor der Benzinpumpe gesammelt...


      Auf den Schrecken hin hab ich erstmal die Front wieder zusammengebaut und etwas Wachs verteilt:
    • So, hier nun der 1. neue Post :)

      Am Freitag war ich erstmal beim Sandstrahler ein paar Ortschaften weiter und habe meinen Tank abgeliefert.
      In 3 Wochen soll ich ihn entrostet und abgedichtet wieder abholen können. Für das Abdichten hat er mir Glasfasermatten empfohlen: "Wenn man das macht bevor der Flugrost kommt legt sich das schön in die Poren rein und dann hält das auch". Er macht mir das gleich noch und prüft auch noch den kompletten Falz auf dichtigkeit. Soll dann knappe 150€ kosten.

      Anschließend hab ich erstmal die vorderen Radhäuser wieder komplettiert und die erste Tür entrostet.

      Nach der 1. Tür habe ich beschlossen, dass das auf der Hebebühne nicht so schön geht und ich damit erst weiter mache, wenn das Auto wieder auf eigenen Rädern steht.

      Heute habe ich dann die festgerosteten Schrauben vom Hilfsrahmen fürs Differential rausgeschnitten und dabei natürlich die Bremsleitung leicht erwischt...


      Und zum Schluss natürlich wieder: Rost! Eine durchgerostete Stelle habe ich auch wieder gefunden und auch sonst ist noch genügend Rost für die nächsten 3 Wochenenden vorhanden...
    • Tach auch....,

      einer der wenige Audi Modelle die ich leiden mag. Aber ich sehe es hier im Forum/Verein immer wieder, es wird ein Winter Auto gekauft und man geht mit den gleiche Elan ran wie beim Sommerauto bzw 190er.... Ich würde da eine richtige Winterhure kaufen und fahren... sonst nichts.

      Aber das was du machst hat Hand und Fuss, das sind keine halbe Sachen!
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von straight-5 ()

    • Hallo Bastiaan,
      danke für die Blumen :)
      Den gleichen Elan wie der 190er bekommt er nicht ab, dafür sehe ich bei ihm zu wenig Zukunftschancen. Hätte er einen Topf weniger und evtl. noch eine zwangsbeatmung sähe die Sache schon wieder anders aus...
      Es ist ein super Auto, aber er hat halt doch schon sehr gelebt und wird von mir auch nicht unbedingt geschont, sondern bekommt eben auch 'artgerechte Haltung' ab.
      Das was ich jetzt gerade damit mache habe ich überhaupt nur angefangen, weil fürn Tüv ein paar Dinge gemacht werden mussten und es sich eben anbietet die ein oder andere Schwachstelle zu beseitigen (z.b. die Geschichte mit dem Tank).
      Außerdem reagiere ich allergisch auf Rost und muss da drinn rum stochern - bis er weg ist :D
    • Heute im Programm: let's Pfusch - oder: war da ein Loch?

      Heute werde ich mal von der, von Bastiaan so gelobten, Arbeitsweise mit Hand und Fuß abweichen und halbe Sachen machen.
      Beim gestrigen wortwörtlichen Rostklopfen durfte ich feststellen, dass ich über der vorderen rechten Hinterachsaufnahme ein kleines Loch freigelegt habe und auch die andere durchgerostete Stelle am Unterboden beim weiteren freilegen eher nicht besser wird...
      Aktuell traue ich mir das schweißen an diesen beiden Stellen nicht wirklich zu, da die Achsaufnahme ja doch ein tragendes Teil ist und ich an der anderen Stelle erstmal den darüberliegenden Teppich + Bitumenmatte entfernen müsste.
      Deswegen habe ich jetzt erstmal, um weitere Rostbildung zu verhindern, das ganze mit Rostschutzfarbe angestrichen und werde es beim nächsten mal schön dick mit Wachs versiegeln.

      Immerhin durfte ich aber neben dem Tank noch die, auf dem 1. Bild zu sehende, originale Verzinkung bewundern :)

      Auch wollte ich am geschweißten Schweller eine Hohlraumversiegelung machen um erneute Rostbildung im inneren des Schwellers zu verhindern.
      Leider musste ich dabei feststellen, dass die Pistole für die Hohlraumversiegelung entweder nicht funktionsfähig ist oder ich zu doof bin sie richtig zu bedienen...
    • Tach auch....,

      bin schon verwundert über Audi, was ist denn jetzt mit der Volverzinkung?

      Ich sage es immer gerne wieder: ich brauche keine Volverzinkung oder sonst was, ich brauch ein Auto was nicht rostet.

      Hatte jetzt eigentlich gehofft oder gedacht das Audi VW & Co das können, war wohl ein fehl.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • computertod schrieb:

      originale Verzinkung
      Ich muss auch sagen, ich bin mittelschwer entsetzt. 8| Die Rostresistenz der Vollverzinkung hätte ich dann doch anders eingeschätzt, zumal in meiner Straße einer an Audi 80 B3 und B4 schraubt. An den Dingern sieht man nie auch nur einen Krümel Eisenoxid.
      Gruß
      Christoph

      Mein almandinroter 2.3er


      Mir ist übrigens egal, mit welchem Handy und welcher App Du es gesendet hast... :whistling:

    • Hallo ihr beiden, dann sind wir mit dieser Meinung ja schon zu dritt.

      @Hessebembel
      Das hängt aber auch stark davon ab wie sie gefahren werden. Wenn ich 25 Jahre nur im Sommer fahre wird das Auto eher weniger Rost haben. Fahre ich dagegen 25 Jahre lang nur im Winter wirst du an allen Ecken und Enden Rost finden ;)
    • So, nach 4 Wochen gibts mal wieder ein kleines Update :)
      Letzte Woche durfte ich meinen Sandgestrahlten und "abgedichteten" Tank abholen.


      Beim Abholen wies mich der nette Herr noch darauf hin, dass ich den Tank nochmal auf Dichtigkeit prüfen soll. Gesagt, getan und eine Stelle gefunden, welche ich mit Glasfasermatten abgedichtet habe.


      Samstag Abend hab ich ihn dann mit 2kg Zitronensäure und 80L heißem Wasser gefüllt und die ganze Woche stehen lassen.
      Gestern durfte ich dann feststellen, dass er an einer Stelle wohl doch nicht so dicht war wie erwartet.


      Daraufhin wollte ich den Herren, der mir ja noch angeboten hatte noch was drauf zu tun, kontaktieren, aber leider war er die ganze Woche nicht erreichbar...
      Da ich kein passendes Harz da hatte und mir das ganze im bezug auf die Benzinfestigkeit auch etwas zu heiß wurde habe ich beschlossen an den Stellen mit Löchern das ganz Harz wieder zu entfernen und mit PETEC Flüssigmetall, welcher laut Verpackung beständig gegen Kraftstoffe ist, abzudichten.


      Nachdem das ganze bis heute morgen trocknen konnte habe ich heute die aufgelösten Rostpartikel und Dreckreste vom Sandstrahlen entfernt. Ein kleiner Vorgeschmack darauf befand sich wieder im Korb der Benzinpumpe. Insgesamt habe ich ca 3 Handvoll davon raus geholt.

      Auch wenn die Säure nicht bis ganz oben hin kam sieht der Tank jetzt wieder richtig gut aus :)

      Heute Nachmittag konnte der Tank dann trocknen und am Abend habe ich ihn noch mit Rostschutzfarbe angestrichen.


      Nächste Woche wird dann erstmal die untere Hälfte des Tanks gestrichen, obenrum Wachs verteilt und der Tank wieder eingebaut.
    • Hallo,
      naja kommt ganz drauf an was du unter einem bezahlbaren Kurs verstehst...
      Ein gebrauchter, ungeprüft, fangt bei 200€ an, ein geprüfter bzw. überholter bei 500€ und es gäbe zwar auch noch einen bei Audi Tradition für ca 1500€, allerdings ist der nicht wirklich passgenau...
    • Tach auch.....,

      ok dann verstehe ich es, aber das sind ja Preise jenseits von gut und Böse. Für ein W201 bekommst du für 50-100€ ein gutes gebrauchtes Exemplar.

      Wer kann nachschauen was der 55L und 70L Tank neu kosten? Wenn dann noch lieferbar?
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Der 55er kostet neu ca. 400+Steuer.

      Aber der wohnt ja im Innenraum und geht daher praktisch nie kaputt. Die Autos, wo der Tank untendrunter hängt, sind da eher kritisch.
    • Hallo Kurt,
      schöner Wagen, aber wohl kein quattro?
      Den 2.0 16V gabs auch in normalen 80er, aber scheinbar auch nur für Exportländer?
      Hast du mal 1-2 Bilder von innen? Und die Heckklappe hätte meiner, über kurz oder lang, auch nötig...
    • Am Dienstag habe ich erstmal die untere hälfte des Tanks mit Rostschutzfarbe angestrichen und bis zum Wochenende trocknen lassen.
      Am Freitag habe ich dann den Unterboden um den Tank und den Tank selber von oben mit Wachs eingesprüht, den Tank eingebaut und das ganze von unten mit Wachs behandelt.


      Beim Ausbau des Tanks habe ich mir noch gedacht, dass ich diesmal wenigstens keine Probleme haben werde den Schlauch zum Tankstutzen zu montieren.
      Jetzt ratet mal was ich vorm Einbau des Tanks vergessen habe? ... Richtig, der Schlauch lag nach Einbau des Tanks noch auf dem Werkstattboden...
      Nunja, da ich keine Lust hatte den Tank nochmal auszubauen habe ich etwa eine halbe Stunde mit dem Einbau des Schlauchs verbracht und dabei meine Arme bis rauf zum Ellenbogen mit Wachs eingeschmiert...

      Nachdem der Tank dann komplettiert war hab ich 25L Benzin aufgefüllt, die Pumpe 2x pumpen lassen und schon sprang er nach sehr kurzem Orgeln an.
      Der Sound war schon ziemlich ... nett und dank dem großen nichts nach den KATs vor allem eines: laut :D

      Nachdem das Wachs dann etwas getrocknet war hab ich die Achse wieder rein gehoben und begonnen das ganze wieder zusammenzubauen.

      Hinten kommt auch eine neue Bremse drauf, allerdings hatte meine Werkstatt nur die Scheiben lagernd, die Beläge mussten bestellt werden.

      Nächste Woche will ich dann die Bremse komplettieren, sämtliche Schrauben muss ich noch fest machen, Auspuff muss ich wieder zusammenschweißen und montieren und dann sollte die Bude wieder auf eigenen Rädern stehen können.
      Wird nach 2,5 Monaten auch endlich Zeit, mein Bruder steht auch schon in den Startlöchern für einen Motorumbau...