Vorstellung meines 85er 190D

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vorteil e.V. Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Vorstellung meines 85er 190D

      Hallo liebe Forengemeinde,
      vor kurzem habe ich mich hier angemeldet und bereits eure Hilfe benötigt.

      Nun ist es meines Erachtens nach an der Zeit mich und mein Auto vorzustellen.

      Mein Name ist Marc und komme aus dem beschaulichem Merzig, welches im Saarland liegt.
      Ich bin vor kurzem 18 Jahre alt geworden, was auch der Anlass für die Anschaffung eines 190D war, den ich mir sehnlichst gewünscht habe.

      Gegenüber Mercedes Fahrzeugen bin ich durch meinen Onkel und meinen Cousin aus Polen aufmerksam geworden.
      Mein Onkel besitzt einen 79'er W116 450 SEL und mein Cousin einen 64'er W110 1.9D. (Falls gewünscht kann ich von diesen beiden Fahrzeugen auch mal ein paar Bilder hier hochladen)
      Mein restlicher Familienteil hier in Deutschland hingegen hatte mit Mercedes noch nie etwas am Hut gehabt.
      Vielleicht war deswegen mein Vater so von dem 190D beeindruckt, als er ihn zu uns nach Hause überführte im Vergleich zum Golf 5 ^^

      Doch nun zum Auto!

      Fahrzeugdaten:

      Mercedes 190D 2.0
      Hubraum: 1997 ccm
      Leistung: 53 KW / 72 PS
      Servolenkung
      4 Gang Automatik
      Farbe: 737 classic weiß
      Innen: 072 (blau)
      Kilometerstand: 202773 km
      Baujahr: 06/1985


      Sonderausstatungen:
      • 254 Becker Europa Cassette Vollstereo Kurier LMKU
      • 411 Mechanisches Schiebedach
      • 426 Stufenloses Automatikgetriebe
      • rechter Außenspiegel
      • 466 Zentralverriegelung
      • 531 Antenne automatisch bei Radioeinbau
      • 550 AHK (sehr wahrscheinlich naher eingebaut worden, da nicht im Motorraum notiert)
      • 561 Vordersitz verstärkt, links
      • 591 Wärmedämmendes Glas mit Heckscheibe ESG
      • 640 – Leichtmetall-Scheibenräder 15-Loch - 5-fach
      • 837 – Gummimatten für Fahrer- und Fondboden


      Das Fahrzeug ist Rostfrei, wurde bereits im Orginallack (737 classic weiß) neu lackiert, sowie mit Mike Sanders vom Vorbesitzer konserviert.

      Leider ist der Motor Kompressions- und Ölverbrauchstechnisch hinüber, weshalb momentan ein neuer Motor besorgt wird.
      Der Alte dient dann entweder als Ersatzteilspender oder wird von mir in weiterer Zukunft sofern möglich aufgearbeitet (wenn sich die derzeitigen Befürchtungen eines Risses im Motorblock nicht bewahrheiten).
      Aber außer einem leicht erhöhtem Verbrauch von ca. 8 L Diesel, 3L Öl auf 1000km und einem schlechten Kaltstart (->Kompression), läuft er eigentlich ganz rund :whistling:

      TÜV hat er aufgrund einer nicht gemachten AU nicht erhalten (der Prüfer hat von der AU abgesehen nachdem beim Motorstart in der Halle die Abgasalarmanlage anschlug und der hintere Bereich der Halle sich schwarz färbte :D )
      Wohl ein weiterer Grund den Motor zu wechseln. ;)
      Die HU hingegen hat er ohne Probleme bestanden :thumbsup:
      Trotz all seiner negativen Punkte bietet er mir einen erheblichen Fahrspaß (und damit meine ich natürlich das Vor-sich-Hin-Tuckern)

      Für den Rest lasse ich mal die Bilder für sich sprechen.
      Hierfür habe ich den ersten sonnigen Tag in diesem Jahr mal genutzt, um den Wagen sauber zu machen und um ein paar Bilder auf einem nahe gelegenem Feldweg zu machen.
      Achja das Orginalradio habe ich auch wieder eingebaut, welches vom Vorbesitzer durch ein Anderes ersetzt wurde.

      Gegenüber Meinungen und Anregungen bin ich offen und würde mich auch darüber freuen.

      Grüße,
      Marc
      Dateien
      • IMG_6862.JPG

        (266,59 kB, 24 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6868.JPG

        (230,86 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6874.JPG

        (217,94 kB, 21 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6875.JPG

        (244,22 kB, 23 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6877.JPG

        (269,63 kB, 20 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6881.JPG

        (253,06 kB, 26 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6622.JPG

        (307,89 kB, 28 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6916.JPG

        (219,92 kB, 27 mal heruntergeladen, zuletzt: )
      • IMG_6920.JPG

        (252,14 kB, 22 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von 190D Fahrer ()

    • Glückwunsch zum tollen Fahrzeug.

      Freut mich immer enorm, wenn einer mit 18 solchen Stil beweist einen

      72PS Saugdiesel mit Automat zu fahren, anstelle dieser verunstalteten BUMBUM

      190er.

      Die Sache mit dem Motor ist merkwürdig, der ist doch noch neuwertig.

      Wünsche viel Erfolg bei der Reparatur und viel Freude mit dem guten Stück.
      ***********************************************************************************************************

      Wenn dereinst die letzte Bohrinsel abgebaut und die letzte Tankstelle geschlossen ist,
      werdet ihr feststellen, dass man bei Greenpeace nachts kein Bier kaufen kann.
    • Hallo Marc,
      sehr nette und aufschlussreiche Vorstellung Deinerseits! Ich vermute, dass Du derzeit Rekordhalter in der Spanne zwischen Geburtsjahrgang und Baujahr Deines Fahrzeugs bist. Ich als "alter Sack" dagegen werde im kommenden Juni auf 35 Jahre Ersthaltereigenschaft zurückblicken können. Schön, dass Du die Kontinuität des W201 wahrst. Was uns autotypmässig verbindet, ist die Kombination 737 und blaue Innenausstattung. Den Bildern nach zu urteilen, sind Armaturenbrett und Kunststoffteile noch riss- und blasenfrei, was bei blau äußerst selten ist. Gut pflegen, denn UV-strahlung steht auf blau. Viel Spaß in der Liste! Vielleicht bekommen wir uns mal zu Gesicht...
      Gruß
      Horst
    • Vielen Dank @Monis-Diesel
      Ich ziehe es vor langsam, entspannt und vor allem sicher am Ziel anzukommen anstatt durch die Gegend zu heizen, das Unfallrisiko zu erhöhen und sage und schreibe 2 Minuten einzusparen.
      Deswegen kommt ein 190D für mich wie gelegen...

      Zudem bin ich der Meinung:
      "Wenn Oldtimer, dann so original wie nur möglich", weshalb dies nie ein "BUMBUM-Mercedes" sein wird ;)

      Zum Motor:

      Das Wartungsheft ist bis 170tkm gepflegt und diese sind im Jahre 2000 eingetragen worden (damals war eine Firma in Dortmund im Besitz des Wagens, wobei innerhalb Dieser das Auto 3 mal den "Besitzer" wechselte)

      Also sind die letzten rund 28tkm innerhalb von 16 Jahren entstanden. (Altes Ehepaar aus Recklingshausen als Besitzer)
      Deswegen vermute ich, dass der Motor in diesem Zeitraum Standschäden erlitten hat, obwohl es dem Zustand entsprechend wohl in der Garage stand.
      Und Standschäden sind leider trotz km-technisch praktisch neuem Motor nie gut :/

      Der letzte Vorbesitzer erhielt das Auto mit ca 198tkm Anfang 2016 und ich am 28.Oktober 2017 mit 200935km + 300km Überführung in den Heimatort

      Ich habe also, als der offiziel 6. Besitzer, schon überdurchschnittlich viele km zurückgelegt seit Mitte Dezember 2017 :saint:

      EDIT: @Orste Ja das mit der Altersspanne ist schon so ne Sache ^^
      Leider habe ich eine aufgeplatzte Stelle am rechten Lautsprecher und diverse Risse an den Türverkleidungen hinten...
      Aber keine größeren Sachen :)
      Vielleicht sieht man ja sich am 15. Treffen.
      Ich plane dort dabei zu sein. Am Kennzeichen kannst du mich ja erkennen und ansprechen :D

      Grüße,
      Marc
    • Ein kleines Update von mir zu meinem 190D:
      Letzte Woche Samstag kam der neue Motor an :thumbsup:
      Meine Eltern waren ihn abholen.
      Er war zum Zeitpunkt des Kaufs noch verbaut und wurde dementsprechend auch gestartet. Der Motor hat keinerlei Probleme, springt ohne Probleme an, hört sich super an und die Kompression liegt im grünen Bereich :D

      Auch äußerlich macht er einen viel besseren Eindruck, als mein alter Motor...
      Ich hab mal ein paar Bilder vom Motor angehangen, die leider aufgrund fehlenden Lichts am Abend nicht so toll geworden sind.
      Eine Meinung eurerseits wäre ganz toll.
      Ebenfalls verliert er kein Öl oder dergleichen, zumindest im ausgeschaltetem Zustand nicht (da ist der Alte zu etwas anderem in der Lage :whistling: )!

      Nachdem nun der Wagen zwei Wochen vor dem Haus gestanden hat, um die Garage für den Motortausch vorzubereiten, wollten wir den Benz dorthin überführen.
      Nur wollte er nicht starten (liegt vielleicht daran, dass er bei der letzten Fahrt oft nur auf 3 Zylindern lief). Nachdem er auch heute nicht mehr starten wollte, wurde er mit dem Abschleppseil zur Garage gebracht. Und nun steht er dort und wartet auf seinen neuen Motor, den er innerhalb dieses Monats bekommen wird, sofern nichts dazwischen kommt ^^

      Sobald der neue Motor drinnen ist oder ich irgendwelche Probleme habe (was ich nicht hoffe), dann melde ich mich wieder hier zurück.

      Grüße,
      Marc
      Dateien
    • Check bei der Gelegenheit gleich mal Diesel/ Bremsleitungen, Servoleitungen auf Rost etc. So gut kommst schnell nimmer ran.
      Mach zudem gleich neue Motorlager rein :)

      Schöne Vorstellung und gutes Gelingen!
      Marco
    • und dazu einen Ölwechsel am Getriebe nebst Filter, das verlangt auch so alle 60000km nach Erneuerung ;)

      Schones Auto hast du da erwischt, Gratulation und allzeit gute Fahrt :thumbsup:

      Und bei guter Pflege wird der Motor dich überleben :whistling:
      Wieviel hat der denn schon auf dem Buckel?

      Je nach Laufleistung macht es Sinn, diverse Teile zu überholen / erneuern, wie z.B. LiMA (Überholung), Leckölleitungen der Einspritzdüsen(der richtige Querschnitt ist wichtig ,da sonst undicht) Wasserpunpe & Thermostat (Neu) und Ölabschirmringe (Neu), falls du in der Lage bist, das selbst in die Hand zu nehmen.

      So bequem wie jetzt im ausgebauten Zustand, kommst du nie wieder an die Teile.

      Übrigens, da der Organspender ein Schalter war, musst du die Schwungscheibe umbauen und die Schrauben erneuern (Dehnschrauben können nur einmal verwendet werden).

      Gutes Gelingen

      Gruß
      Björn
      Gruß
      Björn



      Erst denken, dann schrauben ;) 8o

      Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D

      Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sierra86 ()

    • @Cupzedes Neue Motorlager sind bereits bestellt ;)

      @Sierra86 Öl- und Filterwechsel am Getriebe wurde bereits durch den Vorbesitzer ausgeführt. Der Nächste also erst bei 258 tkm (freundlicherweise wurde mir auch bereits das richtige Öl mitgegeben).
      Der neue Motor hat bereits 425tkm runter, wurde allerdings gut über die Jahre gepflegt, was auch schriftlich dokumentiert war/ist!
      Ölwechsel war vor 5tkm und wurde alle 10tkm gemacht...
      Diverse Teile wurden vom Vorbesitzer des jetzigen Spendermotors bereits überholt oder getauscht.

      Das mit der Schwungscheibe wurde mir übrigens bereits mitgeteilt. Aber ich glaube das sollte kein Problem sein dies umzubauen, da ich ja die benötigten Teile am alten Motor habe ;)

      Grüße,
      Marc
    • @Brummi Ist mir gestern aufgefallen, aber ohne deine Erinnerung hätte ich wohl vergessen, dass ich heute beim Alten nach den Halteklammern sehen wollte :D
      Der Alte hat die Halteklammern an den Einspritzleitungen, weshalb ich Diese vom alten Motor natürlich auf den Neuen übertragen werde.

      Grüße,
      Marc
    • Tach auch Marc,

      die Klammern am alten Motor weren sicherlich nicht neu sein und sind meistens schon brüchig und wen du die 'scharf anguckst' sind schon dahin. Gehe mal davon aus das du die neu beschaffen darfst, kostet aber nicht die Welt.

      Ich wünsche Dir gutes gelingen.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Hallo Marc,

      wenn du die Schwungscheibe demontierst, schau dir den Kurbelwellensimerring genau an, ob der noch in Ordnung ist. Die werden gerne undicht und falls das noch der Originale ist, ist der garantiert tot.

      Neuteil kostet ein paar Euro und jetzt kannst du ihn bequem wechseln. Wenn Motor und Getriebe wieder eingebaut sind, ist das mit viel Arbeit verbunden.

      Wenn du ihn erneuerst schau dir auch die Kurbelwelle an wo der Simmerring dichten soll. Wenn die Welle da eingelaufen ist, kann der neue Ring nicht perfekt dichten und wird schnell auch undicht. Da hilft es, wenn der Simmerring nicht ganz bis zum Anschlag eingepresst wird, soweit das möglich ist und der gleitet dann ein zwei Millimeter vor der eingelaufenen Stelle und dichtet sauber ab.

      Gleiches gilt natürlich für den Vorderen.


      Gruß

      Björn
      Gruß
      Björn



      Erst denken, dann schrauben ;) 8o

      Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D

      Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)
    • Brummi schrieb:

      Kann auch sein, daß der Dichtring komplett mit neuem Verschlussdeckel geliefert wird. Dann wird das nix mit deiner ansonsten guten Idee.

      Für den Fall gibt es ja zur Not Speedi-Sleeves von SKF :)
      Speedi Sleeve

      Selber schon des öfteren für solche Fälle benutzt und bin begeistert :)

      Wie gesagt, schau bitte auch genau nach Brems- und Kraftstoffleitungen!
      Gruß Marco
    • Ein langer Tag geht zu Ende. Von 9 bis 21 Uhr geschraubt... Doch es hat sich gelohnt :D
      Der alte Motor wurde samt Getriebe ausgebaut, dann wurden diverse Umbauten gemacht. Es hat sich neben der Schwungscheibe herausgestellt, dass ein paar Unterdruckschläuche anders waren, weshalb der neue Motor nun die Schläuche des Alten bekommen hat.
      Morgen muss nur noch ein Rohr getauscht werden beim Kühlwasserkreislauf, letzte Schrauben müssen am Getriebeausgang festgemacht werden, der Kühler muss wieder festgemacht werden und alle Flüssigkeiten müssen aufgefüllt werden.
      Und dann kann er endlich die ersten Kilometer in meinem Benz machen ^^

      Neben dem Motortausch und den Umbauten wurden die Simmerringe (obwohl die Alten noch in Ordnung waren) und Motorlager getauscht.
      Alle Stellen, welche bei eingebauten Motor unzugänglich sind, sind rostfrei, wie auch alle zum Motor hinführenden Leitungen!

      Zudem hat sich herausgestellt, dass der Vorbesitzer bei der Konservierung der Hohlräume und der Flächen einen guten Job gemacht hat :thumbsup:

      Ich hab jetzt mal zwei Bilder angehängt.
      Übrigens bitte nicht wundern, dass ich keine Hebebühne habe oder ähnliches...
      Ein an der Decke fest gemachter Flaschenzug und zwei Wagenheber in einer ganz normalen Garage tun es auch (bitte steinigt mich nicht dafür ;) )

      Grüße,
      Marc
      Dateien
    • Respekt, für einen Tag ist das schon ein ordentliches Pensum. :thumbsup:

      Bevor du die Lenkhilfe wieder befüllst, solltest du den Filter gleich mit erneuern.


      Gruß

      Björn
      Gruß
      Björn



      Erst denken, dann schrauben ;) 8o

      Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D

      Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)
    • ER LÄUFT :thumbsup:

      Meine Eltern haben zwar gesagt, dass er gut startet, aber soooo gut?!
      Das habe ich nicht erwartet.

      Der Motor zeigt überhaupt keine Probleme, lediglich der Ganghebel und dessen Gestänge, welches demontiert werden musste, muss noch eingestellt werden...

      Momentan bin ich trotz Hebelstellung "N" bereits in "D"
      Bei "D" bin ich tatsächlich in "3"
      Usw.

      Aber das ist wie gesagt nur Einstellungssache...
      Wir wissen auch schon wie und wo ;)

      @Sierra86 Der Tausch ging auch nur so schnell, weil wir zu viert waren (Mein Vater, Onkel, Cousin und ich)
      Der Tipp kommt leider zu spät, aber im Behälter war kein Dreck oder der ähnlichen zu erkennen.

      Morgen steht dann auch beim TÜV die AU an, undzwar am letzt möglichen Tag des Nachtermins :rolleyes:
      Hoffentlich erfüllt er die Abgasnormen. Aber ich glaube, dass der neue Motor dies stemmen sollte ^^

      Grüße,
      Marc

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von 190D Fahrer ()