Motorgeräusch sehr laut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    und 10 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Jahrestreffen 2018
    Protokoll zur JHV 2018
    Leidenschaft für die Oldies mit Stern
    Positionsgeber prüfen
    Pokalsieger 2018

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Motorgeräusch sehr laut

      Hallo,
      ich habe folgendes Problem mit meinem 190 E (Baujahr 1989):

      Wenn ich den Motor starte tritt das "laute Geräusch" erstmal nicht auf.
      Doch sobald ich die Schaltung betätige und in den R Modus von der Automatik Schaltung gehe,
      tritt erstmal ein starkes Vibrieren auf als würde etwas im Motor ungeschmeidig laufen und nachdem das aufhört ertönt ein lautes Geräusch.
      Das "laute Geräusch" ist mittlerweile schon so doll, auf der Auffahrt, dass ich schon die Befürchtung habe das mir der Motor gleich durchbricht oder abreißt.
      Selbst im Auto ist das "laute Geräusch" stark hörbar. In den meisten fällen legt sich das nach den ersten Metern auf der Auffahrt. Manchmal tritt das geräusch auch Zufällig ein. Manchmal an der Ampel auch. Vom Gefühl her würde ich sagen sobald ich mehr Gas gebe hört das "laute Geräusch" auf.
      Das Problem ist wirklich schwer zu beschreiben.

      Meine erste Vermutung waren die Motorlager wo mir ein Freund und die Werkstatt gesagt haben das dies nicht der Fall ist denn die laufen noch ok.

      Da ich momentan die Angst habe das mir der Motor durchreißt möchte ich nun endlich was dagegen unternehmen.

      Danke schon mal fürs Lesen!

      MfG, Frank
    • FUH14 schrieb:

      Schwingungsdämpfer Keilrippenriemen ausgeschlagen?
      Moin,

      das wäre auch mein erster Gedanke! Der Beschreibung nach könnte das passen. Evtl. ist auch die komplette Spannvorrichtung gerissen. Die ist in Gummi gelagert und im Alter reißt das schon mal.
      Motorlager kannst du messen: Schraube mit 13ner Sechskantkopf nehmen und zwischen Motorlager und dem Rahmen schieben. Paßt der Schraubenkopf nicht mehr dazwischen, sind die Lager am Ende.

      Gruß Bianca


      <3 Kiek mol wedder in! <3

    • Moin,
      wollte mich schonmal für die schnelle Antwort bedanken!

      Habe momentan wenig Zeit um mal ein Video davon zu machen und brauche auch jemanden der es Filmt.
      Werde versuchen in der kommenden Woche ein Video aufzunehmen.

      Die Zündkerzen habe ich auch schon gewechselt... Kalt startet er nun super gut (Ruckelt aber ziemlich), jedoch nach mehreren halten und Motor ausmachen wird die Zündung schlechter... :S gebe dann beim Zünden meist etwas Gas... Ich weiß zwar das der Wagen schon sehr alt ist... Frage mich aber dennoch ob es einen Weg gibt die Zündung wieder perfekt hinzuschweißen....???

      Mit freundlichen Grüßen, Frank
    • Abend,
      hab versucht es aufzunehmen.
      Es ist zu hören das ich in den R Gang Schalte und ein Stückchen zurück setzte. Nach anschließendem Stillstand des Fahrzeuges hört man das „Brummen“ welches ich oben versucht hatte zu beschreiben.

      Der Link zur Aufnahme:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zooninja () aus folgendem Grund: Verbesserung des Beitrages, Richtigstellung

    • Auch nach 10 maligen Hören! NIX wo ich sagen würde das ist es jetzt.
      Also mehr Daten KM? Wann letzte Wartung Automatik (ÖL Sorte ATF ?,Filter, Ölstand gemessen wie?)Wasserpumpe?Spannrolle?Mittellager?
      Gelenkscheibe?
      Also ganz sicher sind es die Radlager und die Bremsen nicht!
      Gruss aus Marburg Frank Uwe