W203: Vorderachse: Poltern und später Knarzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    18 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • W203: Vorderachse: Poltern und später Knarzen

      Tach auch.....,


      ich muss nun doch mal berichten, es wird schon fast ein never ending story.

      Angefangen hat es in Mai, ein lautes poltern an der Vorderachse. Kurz geschaut und die Spurstange war hinüber. Also Nägel mit Köpfe gemacht und Spurstangen, Koppelstangen, Querlenker im komplett Paket getauscht, bzw. tauschen lassen. Konnte damals aus gesundheitlichen Gründen dann doch nicht mehr selber schrauben. Also machen lassen ..... war nicht günstig aber was solls Frauchen sollte mir im Krankenhaus besuchen und mit den Diesel fahren. Zuerst war auch alles gut, es fing ca. 4-6 Wochen später an, ein Knarzen an der Vorderachse. Ich schon ein dicken Hals und ab zum Schrauber. Da wurde festgestellt das das es die Domlager sind. Also die Die Domlager bestellt und und Federspanner organisiert .... die konnten die Feder nicht soweit spannen das man die Domlager hätte erneuern können. Also Federbein wieder eingebaut. FRUST!

      Neuen und richtigen Federspanner gekauft (Hesselink FS-2000). Stoßdämpfer und Feder auch erneuert und alles wieder eingebaut ..... erst mal (Probefahrt 30km) erst mal alles schön .... Am nächsten Montag zur Arbeit gefahren und ..... jupp das Knarzen war wieder da erst ganz leise und wurde bei späteren Fahten immer lauter. Inzwischen ist es so das ab ein Motortemperatur von 60°C das Knarzen anfängt und das auch nur in Linkskurven. Vielleicht sind es doch die Motorlager??? Das einzige was an der Vorderachse noch nicht erneuert wurde sind Stabi-Gummis. Die sind geordert und werde ich wohl nächstes WE tauschen. Bin gespannt aber bin mir auch ziemlich sicher das es die nicht die Verursacher sind, warum auch immer. ?( ?(

      Aber vielleicht kennt sich jemand hier mit der Problematik aus bzw. hatte es schon selber. Erfahrene Schrauber(innen) dürfen antworten. 8o

      Weiter Erkenntnisse / Beobachtungen: Turbo Pfeift, Servolenkung möchte hin und wieder befüllt bzw. kontrolliert werden, die letzten 20.000km ca min/max Füllung.

      Positiv: die "Karre" fährt schon schön und hat genug Leitung (meine Meinung, 270 cdi) Sparsam ist er in Bezug auf der abgerufen Leistung schon. Gemessen an der Strecke kann es mein 2.5D Besser :D allerdings langsamer aber was solls. 5-Cylinder rules 8o 8o
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Hallo zusammen,
      das kommt mir doch alles bekannt vor. Ihr erinnert euch gewiss noch an mein Problem "Knarzen knacken".

      Ich hab leider gerade nicht viel Zeit viel zu schreiben.

      Check doch nochmal den Umlenkhebel!

      Bei mir entstand das Geräusch zunehmend bei steigender Betriebstemperatur.

      Markus hat mir geraten, die Motorlager zu erneuern, was ich getan habe. (@ Markus Danke!)

      Das Problem ist behoben!

      Ich würde die raten, die Motorlager zu erneuern!

      Fakt ist, ich hab die komplette Lenkung überholt und erneuert.
      Ich hatte 2 Baustellen, Umlenkhebel und Motorlager.
      Aber wieso dann erst bei höheren Temperaturen?
      Daher mein Tipp, Check den Umlenkhebel und wechsel die Motorlager.

      Gruß Lars

    • Tach auch....,

      ma merkt das wir reines 190ziger Forum waren. Ist ja auch OK aber es handelt sich hier um ein W203. Umlenkhebel??? Trotzdem vielen Dank für eure Anregungen. Stabgumis habe ich geordert und werden ielle ht morgen noch montiert, sonst nach Weihnachten.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Moin

      Hääää... :?: ?( Habe ich in meiner Eile, da was falsch gelesen und verstanden :?: Dachte es ginge um deinen W201ser 190D 2.5, bei dem es knackst-knarrt :wacko:

      Versteh gerade nur Bahnhof :!:

      Fakt ist, ich hatte diese Symptome auch.
      Bei mir hatte der Lenkzwischenhebel und Spurstange mittig spiel.
      Des weiteren waren die Motorlager nach 32 Jahren ko, das er wie eine Rüttelplatte wirkte.
      Jetzt ist das knarzen weg und er läuft wie ab Werk neu.

      Wollte eigentlich nur helfen geben, Infos geben und keine Verwirrung stiften ;( :rolleyes: ;( :rolleyes: ;( :rolleyes:

      Jetzt muss ich nochmal lesen, ....w203....w201... welcher knarzt denn bei dir nun ?( ich brauch noch ein Kaffee

      Gruß Lars

      P.S. Hessisches Fragewort mit 2 Buchstaben. Heißt "Hä".... oder wie bei mir soeben "Häää"
    • Herbert 2.6 schrieb:

      Lorenz Edition schrieb:

      welcher knarzt denn bei dir nun
      Moin Lars

      les mal die Überschrift :rolleyes: ;)

      Gruß

      Hallo Herbert, ich hab erkannt das ich mich verlesen hatte [danke]
      Das hat man davon, wenn man unter Zeitdruck noch schnell mal behilflich sein möchte :D oder auch mal seinen Senf abgeben möchte. Und "Bähhhmm" der Senf landete dabei als Klecks auf meinem Pulli. :rolleyes:
      Macht nix, solange das Problem am W203er gelöst wird, nehm ich auch gerne ein Senf Fleck auf mir im kauf.

      Gruß Lars
    • Tach auch....,

      @Lars, ich habe die Überschrift geändert mit W203. Ich habe es zwar im Unterforum W203 geschrieben aber es ist im Portal nicht gut erkennbar.

      Zurück zum Thema. Ich hatte heute TÜV Termin und ich sage es euch er hat vorher geknarrt ohne Ende. Beim TÜV angekommen, angemeldet und wir kennen uns von 190D2.5, "ahja sie sind das, das Auto kenne ich sehr schön " [lustig6]

      Beleuchtung Reifen und Bremsen alles super. Dann auf der Bühne von unten auch alles OK anschließend wurde das Fahrwerk durchgewackelt. Alles OK sagt er mit der Bemerkung: "sieht man das da was gemacht wurde"

      Der Abgastest wurde dann noch mal spannend. Musst noch auf der Bundesstraße im 2ten Gang und Vollgas einige km fahren. Dann war der Abgastest auch kein Problem mehr.

      Fazit: TÜV bestanden ohne erkennbare Mängel. [lustig1]

      Trotzdem geht die Suche nach dem geknarre weiter. Entweder Montag oder nach Weihnachten werde ich die Stabilager wechseln. Und dann mal schauen.....
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Tach auch....,

      wie versprochen geht es heute weiter. Und natürlich gleich ein Fehler gemacht: die Ersatzteile nicht verglichen ob die überhaupt richtig sind. [mgidpeinlich]
      Als Auto aufgebockt, Räder runter, Koppelstangen am Stoßdämpfer gelöst, Untere Motorabdeckung entfernt und die Stabilager gelöst. Da stellte ich fest das diese auf die Stabilisator vulkanisiert sind. Stabilisator im Schraubstock gespannt und Stabilager entfernt. Dann eine neuen ausgepackt ...... und siehe da passt nicht. Siehe Bilder.

      DSC_0112.JPG DSC_0110.JPG DSC_0111.JPG

      Da wir morgen nach NL wollen erst mal ein Problem. Beim örtlichen Freundlichen angerufen und der erzählte mir dann das die Stabilager bei mein Auto nicht einzeln gewechselt werden sonder nur komplett mit Stabilisatorstange. Zum Glück hat er ein liegen, 65,-€ + Steuer und Schrauben.

      Das hätte ich vermeiden können in dem ich die teile erst mal verglichen hätte..... nun ja es ist so.

      Der Herbert meinte dann noch dass das Knarren auch von den inneren Axialgelenk kommen kann. Ich habe daraufhin den Faltenbalg an der kleine Schelle gelöst und Fett rein gespritzt. Mal sehen ob es was gebracht hat. Aber das wird wohl das nächste sein was erneuert wird.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Tach auch.....,

      das Kanrr3n entwickelt sich immer mehr zu einen 'never ending story'

      Stabilisatorstange eingebaut und wie erwartet ist das Knarr3n immer noch da.

      Dem ist die Karre beim Freundlichen wegen der Klimaanlage, diese funktioniert nicht mehr. Danach werde ich mir wohl um die Axialgelenke kümmern. Wenn die das Knarrennverusachen weil Fett fehlt oder sonst wie was dann müsste sich demnächst ein Spiel dazu kommen. Obwohl ..... das Geräusch habe ich nun schon seit 12.000 km. Bei richtig feuchte Witterung ist nicht bis kaum wahrnehmbar.
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Tach auch.....,

      nachdem wir Neujahrstag aus Holland gekommen sind war 6 Woche kein Geräush zu hören. Selbstheilung [lustig6]

      Naturlich nicht seit Anfang schlägt 'es' zurück und zwar recht laut. Inzwischen Knarrt es auch wenn es Kalt ist. Gestern habe ich dann die beide Verkleidungen unterm Wagen demontiert. Ich hatte schon die Befürchtung das der Motorträger nicht richtig fest ist oder sogar ein Riss hat. Alle Schrauben noch mal angezogen die vom Motorträger, Motorlager und Lenkung aber alles i.O. Rechter Vorderrad abgemacht u d u term Traggelenk den Wagenheber platziert und hoch gepumt sodass es frei war. Wo ich dann das Auto runter gedrückt habe war das Knarren zu hören, irgendwo unterhalb vom Motor. Aber drücken und hören sowie fühlen ist schlecht. Also mein Nachbar gefragt wegen Unterstützung (er ist Schrauber und vom Fach). Und es kam wie es oft ist, der Fachman ist da und das Knarren war nicht wieder reproduzierbar. Also Rad montiert und ne Probefahrt gemacht ..... jupp da war es wieder. Aber es nicht zu lokalisieren woher es kommt. Aber zur Zeit habe ich die Motorlager in Verdacht. Ich weiß aber nicht wie Platz nach untern der Motor hab3n muss. Zwischen Ölwanne und Servolenkung ist gerade so iel Platz das ich meine Wurstfinger da zwischen schieben kann, wie viel Platz sollte da sein? Reicht das aus die 1,5 cm?

      Bin frustiert von die Karre [weissnicht]
      Gruß von Bastiaan aus dem HOL-LAND
    • Hallo Bastian,

      tritt dies auch beim Lenken auf ?( Bei mir war es glücklicherweise im Stand als auf einmal das linke Vorderrad einfach herausgefallen ist ;( Frag mich jetzt nicht wie das Lager des Federbeines im unteren Dreieck ????? heißt. (Büromensch) Das wars, jetzt weiß ich wie sich das ggf. anhört.
      Vielleicht kann ja einer vom Fach beide Teile korrekt benennen. :whistling:

      Gruß

      Alfred