Anschluss Gebläsemotor

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Wer ist online?

    17 Gäste

    Vorteil Club Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Anschluss Gebläsemotor

      Hallo zusammen,

      nachdem ich gestern den Guten aus dem Winterschlaf geweckt habe, hat er es mir mit einem nicht funktionierenden Gebläse gedankt. Das ganze hat sich ja schon seit 4 Jahren angekündgt. (Sporadischer Ausfall & quietschen/singen)

      Habe alles an Anleitungen hier liegen nur habe ich eine Sache die mir nicht ganz klar ist.

      Es scheint ja viele Hersteller zugeben und mehrere Anschlußmöglichkeiten (manschmal mit löten, mal ohne etc....) Ich hätte halt ganz gerne einen passenden, wo der Stecker plug & play passt. Wie kann ich genau das Gebläse finden ?

      Wenn ich über die SChlüsselnummern suche bekomme ich einiges an Auswahl:

      pkwteile.de/autoteile/mercedes…10449/geblase-einzelteile

      Zum Wagen 2.0 BJ 90 ohne Klima

      Weiß wer weiter ?

      VG
      Tim



      "...nein, er tropft nicht. Er markiert nur sein Revier..."
    • Hallo Tim,
      ich habe ein original Ersatzteil gekauft, weil ich diese Arbeit nach Möglichkeit nicht nochmal machen möchte. :)
      Ist ein Scheiß da drin....
      Da war es plug and Plax.
      Allerdings haben sie in den letzten Jahren saumäßig aufgeschlagen.
      Bei den Angeboten im Netz ist viel Schrott dabei, hier den richtigen Anbieter zu finden ist schwierig bis unmöglich.
      Drum habe ich in den sauren Apfel gebissen und original verbaut.
      Gruß
      R
    • FUH14 schrieb:

      Da bleibt nicht viel übrig .Hella oder Vemo.Es soll Sachen geben, die man nur einmal im Leben machen will! Wenn ich schon Lötverbinder
      Lese bekomme ich Pickel!
      Mehr sage ich dazu nicht.
      Ja ich weiß, Lötverbinder sind verschriehen. Habe bisehr aber nur beste Erfahrungen damit gemacht. Gerade an meinem Chopper (und das Ding wackelt und vibrriert wie die Sau) halten die Verbindungen bestens. Ich habe den Motor gestern gewechselt und er funktioniert wieder einwandfrei. Es ist allerdings kein Hella oder Vemo reingekommen sondern ein anderer aus dem Netz, wo die Bewertungen passten und der nicht zu teuer war. Wenn er nicht hält, muss ich halt in den sauren Apfel beißen und das ganze nochmal machen.

      Fand die Arbeit eigentlich recht enspannt, bis auf die ver***** Abdeckung.

      ich habe übrigens keine Lötverbinder verbaut, sondern was anderes, sag aber nicht was, sonst bekommst du nachher noch mehr Ausschlag [hyenas]



      "...nein, er tropft nicht. Er markiert nur sein Revier..."
    • MBVossie schrieb:

      Lötverbinder sind verschriehen
      Moin,

      warum eigentlich? Wir im Betrieb arbeiten nur noch mit den Dingern, offiziell von Daimler freigegebene Reparaturmethode. Also, richtig verarbeiten, dann gibt´s auch keine Prob´s.

      MBVossie schrieb:

      Gerade an meinem Chopper (und das Ding wackelt und vibrriert wie die Sau) halten die Verbindungen bestens.
      Kann ich nur bestätigen. An meinen beiden Möppies halten die auch!

      LG Bianca


      <3 Kiek mol wedder in! <3

    • Und schon wieder sind wir einer Meinung.
      Lötverbinder in einer Leitung, die wie beim Gebläse bis zu 15 A macht, sind Kernschrott.
      Ich verstehe dabei leider nicht, wozu man die braucht.
      Meine 201 Zeit ist zwar schon eh wengle her, aber ich meine mich erinneren zu können, das das Gebläse mit einem 2 poligen Stecker am Vorwiderstand eingesteckt wird.

      190 KPR_ÜSR_Lage.jpg

      Selbst Zubehörlüfter hatten die passend dran.
      Wenn dann die mitgelieferte Leitung nicht lang genug ist oder ohne passenden Stecker, flicke ich die nicht.
      Da löte ich neue Kabel mit passendem Querschnitt, hier 2x2,5 mm² direkt am Gebläse an und/oder löte am anderen Ende den Stecker neu dran.
      Hierbei auf die Polarität achten, wenn der Lüfter falschrum läuft, gibt es hinterher nur nen laues Lüftle.
      Auch schon erlebt.
      Kann man im Stecker dann aber ggfs. umpinnen.
      Oder auf deutsch alles, in der kurzen Leitung bis zum Vorwiderstand, Dawischengefummelte ist ihmo Murks.