Wer hat Erfahrung mit Getriebeschaden nach Defekt Mittellager und Hardyscheibe

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Vorteil Club Mitglieder

    MB W201/C-Klasse Club Zeitung

    Weltpremiere 1982
    Abschaltung EPC
    Original Ersatzteile aus dem 3D-Drucker
    Willkommen im MB W201/C-Klasse Club e.V.
    Im wilden Besten
    Zulassungszahlen

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • Wer hat Erfahrung mit Getriebeschaden nach Defekt Mittellager und Hardyscheibe

      Hallo werte Gemeinde, ich bin ganz neu hier, seit zwei Monaten stolzer Besitzer eines 190 2.5 D, BJ 1987. Ich hab mir redlich Mühe gegeben, ein wertiges Fahrzeug zu finden, das sich zu erhalten lohnt, hab es zum Spezi gebracht, der für knapp 3T€ alles neu gemacht hat, was musste (Bremsen, Federn, Motorlager, LiMa und einige Schweißarbeiten). Seit einer Woche ist es ein historisches Fahrzeug und bei der gestrigen Jungfernfahrt kam es zum Super-GAU.
      Autobahn, ca, 100 km/h und auf einmal ein Gefühl, als schaltet die Automatik runter (ist aber ein Schalter) und dann ging nix mehr. Motor läuft weiter prima, Gänge lassen sich kaum noch schalten und wenn eingelegt, Kupplung kommen lassen - Karre säuft ab. ADAC hat sich gekümmert. Jetzt steht der Wagen in Wuppertal, Diagnose: Hardy-Scheibe und Mittellager sind ömm... Großer Ärger, weil ich wusste, dass das demnächst ansteht, nicht aber, dass es so kritisch ist.
      Meine Frage jetzt: die kaputten Teile zu tauschen ist ja kein Riesending - schätze, ich bin mit 300 - 400 Euronen dabei. Aber hat jemand Erfahrung, ob das Getriebe sperren kann, weil die Kardan-Welle nicht mehr richtig sitzt und ob das Getriebe jetzt definitiv einen weg hat oder wieder ok ist, wenn die Welle wieder richtig läuft? Der Wagen steht halt gerade in der Werkstatt, Empfehlung bekomme ich die Tage und fühle mich total aufgeschmissen, weil ich ihn defacto nicht bewegen kann und die Werkstatt - sofern erforderlich - keine Gebrauchtteile verbauen würde. Tauschgetreibe vom Freundlichen - ca. 4T€ und das ist zu happig...
      Falls ich das Getriebe gehimmelt habe - kennt jemand eine gute Anlaufstelle im Raum Düsseldorf/Köln/Essen etc., so dass ich den da hinschleppe um dort einen Tausch vornehmen zu lassen??? Jede Hilfe ist mir wärmstens wilkommen.

      PS: bin mit Forums-Erfahrung nicht gerade besehlt - sollte ich übersehen haben, dass es entsprechende Beiträge bereits gibt, verflucht mich bitte nicht direkt. Danke!
    • Hi Bibi, erstmal herzlichen Dank für Deine Hilfe. Offensichtlich ist das Ausrücklager in Mitleidenschaft gezogen. Der Wagen geht jetzt erstmal zum Schrauber und der wird ne Bestandsaufnahme im Detail machen. Wird auf jeden Fall ne langwierige Nummer. Ich werde hier mal den Status melden.
      Warnung auf jeden Fall: Geräusche ernst und nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das hätte alles wesentlich einfacher sein können...
    • Neu

      Moin zusammen,
      Der Spezi ist nicht mein Spezi, sondern eigentlich eine recht renommierte Anlaufstelle in Düsseldorf (und sollte für Spezialist stehen). Mittlerweile ist auch klar, wo die Reise hin geht. Im Getriebe war noch eine knappe Tasse Öl statt der eigentlich erforderlichen 1,9 L. Damit bin ich es selber Schuld und will hier nicht groß rumunken (hätte hätte hilft mir nicht...).
      Fakt ist - ich brauche ein "neues" 5-Gang Getriebe und hab mir gerade eins bei ebay geschossen. Das wird jetzt voraussichtlich bei unseren freundlichen Nachbarn im Osten überholt und eingebaut und vielleicht vielleicht hab ich dann ja mal Ruhe...
      I'll keep you posted.

      Beste Grüße und fröhliche Östern, Götz