KUPPLUNG WECHSELN BEI W201 1.8E BJ. 1991

    Wer ist online?

    und 25 Gäste

    Vorteil e.V. Mitglieder

    W201 eV Zeitung

    Reisebericht Schweiz
    Die Geschichte der C-Klasse Teil 3
    Ankündigungen
    Willkommen im W201 e.V.

    Aufnahmeantrag

    HTML Online Editor Sample

    Hier haben Sie die Möglichkeit den Aufnahmeantrag

    für den W201 e.V. downzuloaden.

    Es stehen Ihnen folgende Dateiformate zur Auswahl :

    ADOBE - PDF

    OpenOffice 1.x

    OpenOffice 2.x

    MS - WORD

    • KUPPLUNG WECHSELN BEI W201 1.8E BJ. 1991

      Hallo an alle,

      habe mir im Dezember noch einen Baby-Benz zugelegt. Wollte den dann über den Winter fahren und dann eventuell zerlegen um meinen wieder fit zu machen. (Eigentlich bisschen Schade da nur 1 Vorbesitzer Bj. 1948, ABS, Airbag, elektr. Schiebedach... Wenn auch ganz schön unschön mit der blauen Innenausstattung und die Dämpfer dürften noch die Originalen sein nach 278 TKM).

      Jetzt hat's leider das Getriebe von Papas Auto zerlegt und da er im Moment finanziell nicht so gut da steht wollte ich ihm dann meinen Neuzugang zur Verfügung stellen. Die Kupplung ist allerdings so ziemlich kurz vor Ende und ich wollte die dann noch machen bevor ich ihm das Auto gebe. Kann mir jemand sagen ob es schwierig ist das zu machen oder auch wo man da presilich liegt?

      Danke schonmal vorab für Eure Tips.

      LG

      Mario
    • Re: KUPPLUNG WECHSELN BEI W201 1.8E BJ. 1991

      Hallo,

      ohne Bühne oder Grube und zweiten Mann ist es ziemlich umständlich. Würde ich mir dann nicht antun.
      To do:
      Auspuff etwas abhängen, Gelenkwellelösen & abhängen, Schaltgestänge aushängen, Kupplungszylinder lösen & Getriebe ausbauen und dann kommst du recht bequem an die Kupplung.

      Ersatz kostet ca. 250€. Würde was vernünftiges einbauen ;)
      Zentrierdorn kann nicht schaden ob die Vorgelegewelle des Getriebes nachher wieder reinzubekommen ohne die neue Kupplung zu vermurksen.

      Grüße
      Mein Gesuche: Barockfelge


      Schlachtung:
      Motor, Getriebe, Mittelkonsole, Innenausstattungen (Dattel, Beige, Schwaz, Blau, Grau),
      EFH, ATA, aut. Antenne, Lederlenkrad, el. Fahrerspiegel,
      Schalter, Stahlfelgen, Saccobrett, Fensterscheiben uvm.
    • Re: KUPPLUNG WECHSELN BEI W201 1.8E BJ. 1991

      Hallo,

      die Kupplung habe ich auch schon gemacht, ich würde sagen es ist machbar aber auch nicht einfach, da die Schrauben nicht soo super zu erreichen sind und das Getriebe für mich allein zu schwer war. Zu zweit war es aber machbar. Wenn du schon mal das ein oder andre selbst gemacht hast schaffst du es bestimmt. Hatte Glück und habe mir für ~30€ eine LUK-Kupplung bei Ebay besorgt, neu [klatsch] Die alte war auch von LUK und sah 1:1 genau so aus. Ob sie schon mal ersetzt wurde weiß ich aber nicht.

      Leider ist in den Anleitungen in meinem Jetzt-helfe-ich-mir-selbst-Buch und dem WIS ein Arbeitsschritt beschrieben, der absolut unnötig ist und irgendwie auch schwer machbar, und zwar soll die Kardanwelle an einer 42 Klemmmutter (oder so ähnlich) gelockert werden, damit man sie zusammenschieben kann... Also 42er Schlüssel besorgt um dran drehen zu können aber da ist einfach kein Platz für so einen Monsterschlüssel [Bekloppt]
      Habe dann einfach die Kardanwelle abgesenkt, indem der vordere Halter (2 Schrauben) entfernt wurde... dann war es ganz leicht [wallbasch]

      Habe auch ohne einen Zentrierdorn gearbeitet, nur so viel: Nie wieder! 2 mal musste das Getriebe wieder rausgezogen werden weils dann doch nicht richtig zental gesessen hat, beim dritten mal rutsche es dann endlich drauf... Kostet einfach Kraft und ist lästig! Habe letztens in einem Katalog dann einen Zentrierdorn der universell passend ist gesehen den hätte ich kaufen sollen, kostet nur 8,25€ (bei Limora, Artikelnr. 321619)

      Wenn du Fragen zu einzelnen Schritten aus der Anleitung hat schreib mir eine PN!

      Gruß
    • Re: KUPPLUNG WECHSELN BEI W201 1.8E BJ. 1991

      Ich hab das getriebe und die Kuplung ja öfters ausgebaut. (Damals falsche Schwungscheibe verbaut) Eigentlich ist es ganz einfach. Wenn du für die schwerzugänglichen schrauben vom Getriebe eine laaaange Verlängerung und Ratsche nimmst, bekommst du sämtliche schrauben schnell los. Empfehlen tu ich Dir noch ein (Wie nennt sich das doch gleich?) knickgelenk. Als zentrierdorn habe ich mein Finger und mein Gefühl genommen, hat auch wunderbar funktioniert. Die Kupplung selber ist dann selbsterklärend.

      MfG