welcher fairer Verkaufspreis würdet ihr nennen

  • Hallo zusammen :)


    Wie schon früher beschrieben, hatte ich in 2016 den W201 von meinem Vater aus Altersgründen übernommen (geht nun den 100 Jahren frisch und fröhlich zu). Hatte den PKW dann meiner Tochter zur Verfügung gestellt. Der W201 steht seit einem Jahr in einer gut belüfteten Tiefgarage und wird sehr sehr wenig gefahren. Da unsere Tochter nun Mama geworden ist, ist der W201 aus verschiedenen Gründen wenig geeignet. So habe ich mich entschlossen den W201 zu veräußern.
    Auf Grund des guten Zustandes wäre dieser PKW für Liebhaber/in (meine natürlich Autoliebhaber/in) vielleicht von Interesse.


    Was ist eure Meinung?


    Viele Grüße

    Dateien

    • W201 2b.JPG

      (189,08 kB, 30 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • W201 6b.JPG

      (193,86 kB, 34 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • W201 10b.JPG

      (181,02 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • W201 13b.JPG

      (198,45 kB, 31 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
    • W201a 15b.JPG

      (189,64 kB, 36 Mal heruntergeladen, zuletzt: )
  • Huhu Uhu, oder so :D


    So zwischen 1500 und 3000 würde ich auf den ersten Blick sagen. Gib mal ein paar mehr Infos : Ausstattung, Scheckheft, Anzahl der Halter, Kilometerstand, unfallfreiheit, Rost, technischer Zustand, Tüv... Ist ein zwei Liter Mopf. Tolles Auto, aber (noch) nichts besonderes eben...

  • Schönes Auto!!!


    Nur der Marktwert lässt sich auf Bildern Kaum bestimmen.
    Hier kommt es, wie Flaschenöffner schon schrieb, auf ein Ergebnis s vieler Bestandteile an.
    Zum einen sind es natürlich Motor, Ausstattung, Farbkombination, nachvollziehbarkeit verganger Reperaturen, und nicht zu Letzt den Kilometerstand an.
    Nur um das wirklich einschätzen zu könne, sollte man den Wagen wirklich Mal auf einer Bühne komplett durch checken (Hinterachsaufnahmen, Wagenheberaufnahmen, Reserverad Wanne, Heckmittelstück usw.).


    An Hand der Bilder, ich würde ihn Mal so auf grob 160tkm einschätzen, sollten aber schon 2000€ drin sein, denke ich.


    Viele Grüße Leon :)

  • Tach auch....,


    ich frage mich wieso man ein 190ziger verkaufen muss weil sich Nachwuchs ankündigt?
    Der Kofferraum ist groß und ist jede Golf & Co. Haushoch überlegen. Der 190ziger ist sogar gut für 2 Kinder, bei uns hat das funktioniert. Aber wenn man den ganz Haushalt und das ganze Spielzeug mit nehmen möchte kaufst du dir am besten ein 7,5 Tonner oder ein Transporter ala Vito,/V-Klasse oder VW T4/5 am besten inklusive NOx Software.

  • Bei aller Liebe zum 190er, zwischen man kann, rein technisch, mit 2 Kindern fahren und "gut familientauglich" liegen schon Welten. Ein Kombi oder Van ist einfach praktischer mit Kinderwagen etc.
    Und auch die passiven und aktiven Sicherheitssysteme sind ja nicht gerade auf dem neuesten Stand (Isofix, ESP, Airbags etc). Wenn man keine Beziehung zur Baureihe hat, ist das schon nachvollziehbar.
    Zum Thema Abgase: Auch wenn unsere alten Schätzchen nicht Bestandteil der aktuellen Diskussion sind, die Abgas Werte sind trotzdem um Klassen schlechter als die eines moderneren Fahrzeugs, auch mit Schummelsoftware. Und der Verbrauch ist ja auch nicht wirklich niedrig. Während der Bauzeit völlig in Ordnung, aber seit dem sind mindestens 24 Jahre vergangen.


    Nichts für ungut, aber es gibt auch andere gute Autos. Natürlich in Summe keinen besseren als den W201 ;)


  • ktuellen Diskussion sind, die Abgas Werte sind trotzdem um Klassen schlechter als die eines moderneren Fahrzeugs, auch mit Schummelsoftware. Und der Verbrauch ist ja auch nicht wirklich niedrig. Während der Bauzeit völlig in Ordnung, aber seit dem sind mindestens 24 Jahre vergangen.

    Nee, die sind um Klassen besser als die eines TDI oder eines Benzindirekteinspritzers. Die geringen Verdichtungsverhältnisse und Verbrennungstemperaturen führen zu sehr geringen NOx-Emmisionen, Feinstaub ist beim Benziner mit ordentlicher Gemischaufbereitung auch nicht das Thema. Und über CO2 rede ich nicht. Es ist nicht giftig und kann dem Menschen als solches nichts anhaben.
    Hinzu kommt die Tatsache, dass der Schaden, der der Umwelt für das Produzieren eines Autos entsteht, riesig ist. Je neuer das Auto, desto größer. Was meist Du, wieviele Kubikmeter Erde umgewühlt werden, um einen einzigen Dieselkat / Partikelfilter herzustellen.


    Richtig ist, dass der Kofferraum des 190ers leider endlich ist. Und wer meint, auf Schritt und Tritt einen Kinderwagen dabeihaben zu müssen, kommt da schnell an seine Grenzen. Meine Schwester plant das dritte Kind und macht die Einkäufe für insgesamt vier Erwachsene und zwei Kinder (5 und 6 Jahre). Sie meint, dass mit dem Dritten Kind der Kofferraum langsam zu klein werden wird, für die Einkäufe. Schade eigentlich, weil ich dann für einen S124 sorgen werden muss, wofür ich aktuell so gut wie nichts da habe.


    Jedenfalls 190er und Familie geht, und bisher haben es auch alle Beteiligten überlebt.

  • Nee, die sind um Klassen besser als die eines TDI oder eines Benzindirekteinspritzers. Die geringen Verdichtungsverhältnisse und Verbrennungstemperaturen führen zu sehr geringen NOx-Emmisionen, Feinstaub ist beim Benziner mit ordentlicher Gemischaufbereitung auch nicht das Thema. Und über CO2 rede ich nicht. Es ist nicht giftig und kann dem Menschen als solches nichts anhaben.Hinzu kommt die Tatsache, dass der Schaden, der der Umwelt für das Produzieren eines Autos entsteht, riesig ist. Je neuer das Auto, desto größer. Was meist Du, wieviele Kubikmeter Erde umgewühlt werden, um einen einzigen Dieselkat / Partikelfilter herzustellen.

    Nee, um Klassen besser echt nicht. Ich vergleiche auch Benziner mit Benzinern und nicht Diesel mit Benzinern. Da produzieren 190er ja keinen Feinstaub, das was hinten rauskommt kann man noch mit dem Besen zusammenfegen ;)


    Interessante Lektüre:
    Abgase
    Abgase



    Sorry, deine Schwester ist vermutlich "hart im Nehmen". Die Ladekante des 190ers ist sehr hoch. Klar, es geht genug rein. Habe ich auch nichts anderes behauptet. Aber umklappen ist auch schlecht ^^ Der Öffnunswinkel der Tür ist für Kindersitze nicht optimal. Kopfstüzen hinten keine Serie usw. usf. Ich fahre doch selbst einen und bin 100% zufrieden [danke]


    Aber im Kapitel "Usability" ist der 190er einfach ein (vom Konzept her) 33 Jahre altes Auto.


    Das Argument das für jeden 190er der verkauft wird ein Partikelfilterwald sterben muss (oder so :D ) kann ich auch nicht durchgehen lassen. Der TE schrub ja nicht das seine Tochter jetzt einen Neuwagen kauft. Vielleicht wird es auch eine 10 Jahre alte E-Klasse (oder gar ein S124 :saint: )

  • Hallo zusammen :)
    Zuerst mal vielen Dank für die Ausführungen !


    Nun zu den technischen Daten:


    * 2 Liter Maschine
    * 135.463 km aktueller Stand
    * TÜV wurde in 2016 neu durchgeführt. Der TÜV-Prüfer war beeindruckt in welch sehr gutem Eindruck das Auto auch von unten betrachtet usw. steht (Hinterachsaufnahmen, Wagenheberaufnahmen, Reserverad Wanne, Heckmittelstück usw.). Davon habe ich und meine Tochter seit 2016 etwa runde 4.000km zurückgelegt.
    * Ich habe den Wagen von meinem Vater in 2016 übernommen, da mein alter Herr in wenigen Monaten 100 Jahre alt wird. Dem entsprechend wurde das Auto in den letzten Jahren auch sehr wenig gefahren.
    * Mein Vater war der Erstbesitzer (war doch verdammt teuer wenn ich seine Kaufrechnung betrachte)
    * Das Auto wurde in seiner aktiveren Zeit von einer Mercedeswerkstatt gewartet.
    * elektrisches Schiebedach
    * Schaltgetriebe
    * neue Batterie
    * Metallik-Lackierung, Farbe Beige-Gold (in etwa)
    * keine Klima, keine elektrischen Fensterheber
    * Lack und Innenausstattung in einem sehr guten Zustand
    * Mir ist nicht bekannt, dass der W201 Blechschäden wegen eines Unfalles hatte.


    Nun warum nicht Familientauglich:
    a) Kofferraum (Wanne) mit zu kleiner Öffnungsfläche absolut ungeeignet einen Kinderwagen problemlos zu verstauen und wenn doch, dann kein Platz für sonstige Sachen.
    b) Airbacs- Anzahl und Technik wohl kaum heutiger Stand
    c) einfach kein Familienwagen um damit mit Zelt usw. am Wochenende aus der Stadt zu kommen


    d) natürlich ist es wahrlich etwas ganz anderes und schönes mit einem MB zu fahren, weil das Fahrwerk einfach toll ist. Aber das war es auch schon. Man sitz eigentlich sehr tief, das Lenkrad lässt sich nicht verstellen für etwas größere Leute usw....
    Es ist für heutige Verhältnisse wahrlich nur etwas für "Freunde" alter PKW-Tradtionen


    Wünsche euch noch einen schönen Tag und uns weitere interessante Diskussionen :)

  • Moin,


    es ist immer schade, wenn jemand sein Familienerbstück wegen angeblich nicht zeitgemäßer Sicherheitsausstattung, Praktikabilität etc veräußern will. Aber das ist ja hier nicht das Thema. Jedem das seine. Ich habe meinen Sohn auch im W201 groß bekommen, Urlaubsreisen mit Oma und Gepäck für zwei Wochen, waren nie ein Problem. Ich hoffe, ihr findet einen Käufer, der den Wagen zu schätzen weiß. Wäre doch schade, wenn er jetzt verkommt.


    LG Bianca

  • Moin,


    es ist immer schade, wenn jemand sein Familienerbstück wegen angeblich nicht zeitgemäßer Sicherheitsausstattung, Praktikabilität etc veräußern will. Aber das ist ja hier nicht das Thema. Jedem das seine. Ich habe meinen Sohn auch im W201 groß bekommen, Urlaubsreisen mit Oma und Gepäck für zwei Wochen, waren nie ein Problem. Ich hoffe, ihr findet einen Käufer, der den Wagen zu schätzen weiß. Wäre doch schade, wenn er jetzt verkommt.


    LG Bianca

    Hallo Bianca :)


    ich selbst hatte ja in jüngeren Jahren auch einen neu gekauften 190E (muss so in 1986 gewesen sein) und damit mit Familie und Kleinkind zurecht gekommen. Man war ja auch stolz darauf mit einem Stern durch die Landschaft zu kondeln.
    Nur hat sich die Welt gewandelt und das Angebot an bequemen familiengerechten (Platz und Sicherheit) Autos hat sich gut entwickelt. Junge Menschen denken hier prakmatischer und sehen das Auto mehr als Nutzgegenstand. Das "Bestaunen" von alter Technik liegt sehr oft der "Jugend" nicht, sie haben noch (!) keinen Zugang dazu gefunden. Mit Schule und Studium und nicht handwerklicher Tätigkeit gehen sie ganz anders vor eine Typen-Auswahl zu treffen.


    Ich überlasse die Sache nun meiner Tochter. Sie träumt von einem "Kastenwagen" mit Schiebetüren und viel Platz.


    Viele Grüße

  • nach den Fotos zu urteilen und KM würde ich sagen 4500-5000€ werden die jetzt gehandelt..in dem Zustand.

    Verlangt werden die jetzt bei mobile.de. Ich bezweifle stark das die auch wirklich bezahlt werden.


    Wenn du die kriegst, gut gemacht huhu, wenn nicht nicht traurig sein. Oder eben warten. Warum wartest du nicht selbst bis er ein echter Oldtimer ist, oder warst du 86 schon abgeschreckt? :D

  • Verlangt werden die jetzt bei mobile.de. Ich bezweifle stark das die auch wirklich bezahlt werden.
    Wenn du die kriegst, gut gemacht huhu, wenn nicht nicht traurig sein. Oder eben warten. Warum wartest du nicht selbst bis er ein echter Oldtimer ist, oder warst du 86 schon abgeschreckt? :D

    Hallo Flaschenoeffner :)
    ich war 1986-1990 eigentlich zufrieden. Auf der Autobahn fuhr der Wagen bei 180km/h super und die Bremsen waren eine Wucht. Nur das ADS-Modul hatte so seine Schwächen und Mercedes wollte mir nur ein einziges Mal das Modul kostenfrei ersetzen. Obwohl mit einer Kinderkranheit behaftet, hatte mich das Geschäftsverhalten doch sehr geärgert und für dumm verkaufen wollte ich mich nicht... und das hatte Folgen für die Geschäftsbeziehungen :(


    Frage: welcher Preis wäre dann in 3 Jahren erzielbar, wenn der "Schöne" dann mit roter Nummer fahren darf?
    Ich müsste diesen 3 Jahre schön verpackt im Trockenen lagern (z.B. bei einem Bauer in der Scheune...)


    Schönen Abend noch :)

  • Du meinst wohl das H Kennzeichen, rote 07er gehen glaube ich schon ab 20 Jahren, schließen aber einen Alltagsgebrauch aus. Such doch einfach mal bei mobile.de nach mind. 30 Jahre alten 190er und rechne selbst ;) lohnen tut sich das vermutlich nicht, aber wer weiß das schon...
    Auch das H bringt beim 2,0 derzeit keine finanziellen Vorteile, es sei denn er hat noch Euro 1.
    OK, du willst einfach keinen besitzen oder fahren, muss man akzeptieren. Hier bei uns wirst du aber keinen finden der dir einen Liebhaberpreis zahlt. Die Historie ist schön nachvollziehbar, scheinbar technisch und optisch gut in Schuss. Setz ihn fur 5K Vb rein und warte was passiert. Wichtig, top Fotos und ein sinnvoller Text. Schreib das er deinem bald 100 jährigen Vater gehört, blabla. Manche stehen drauf. Gib blos keine Telefonnummer an oder kauf eine prepaid Karte nur für den Verkauf. Sonst wirst du die "was ist letzte Preis" Freunde nie wieder los :D

  • Du meinst wohl das H Kennzeichen, rote 07er gehen glaube ich schon ab 20 Jahren, schließen aber einen Alltagsgebrauch aus. Such doch einfach mal bei mobile.de nach mind. 30 Jahre alten 190er und rechne selbst ;) lohnen tut sich das vermutlich nicht, aber wer weiß das schon...
    Auch das H bringt beim 2,0 derzeit keine finanziellen Vorteile, es sei denn er hat noch Euro 1.
    OK, du willst einfach keinen besitzen oder fahren, muss man akzeptieren. Hier bei uns wirst du aber keinen finden der dir einen Liebhaberpreis zahlt. Die Historie ist schön nachvollziehbar, scheinbar technisch und optisch gut in Schuss. Setz ihn fur 5K Vb rein und warte was passiert. Wichtig, top Fotos und ein sinnvoller Text. Schreib das er deinem bald 100 jährigen Vater gehört, blabla. Manche stehen drauf. Gib blos keine Telefonnummer an oder kauf eine prepaid Karte nur für den Verkauf. Sonst wirst du die "was ist letzte Preis" Freunde nie wieder los :D

    Du glaubst es wohl nicht, wie schwer es ist einem sehr alten Mensch seine "Freiheit" etwas unfreiwillig weg zunehmen. Die Polizei läßt auch einen 100-Jährigen Auto fahren solange kein Unfall passiert....und wenn es passiert ist es wiederum zu spät. Und vorher ist man oft der böse Sohn/Tochter ....


    Ich werde deinen Ratschlag befolgen ;)
    Bin ja selbst gespannt wie es laufen wird.
    Übrigens, hatte bisher meine eigenen Gebrauchten immer zur Zufriedenheit beim freundlichen ....super schnell mit Vertrag verkauft nachdem ich den PKW offiziell abgemeldet hatte.
    Ich kenne Situationen von Bekannten, welche sehr böse Überraschungen Monate nach dem Verkauf erleben mussten.


    Nochmals Danke für die interessanten Beiträge !


    Gruß

  • So nun ist es soweit. Unsere Tochter hat das Auto in mobile.de inseriert.
    248747489.html?lang=de
    Doch schon einige Interessenten, welche eine Besichtigung wünschen.
    Bin gespannt wie er verkauft werden kann.


    Wünsche allen ein schönes Wochenende :)

    Hallo,
    das nenne ich einen fairen Preisansatz :thumbsup:
    Allerdings keine Automatik und keine Klima.
    Und leider eine Allerweltsranzbimmel, E 2.0 :rolleyes:


    War meiner auch als ich ihn vor drei Jahren verkaufte.
    Mit Klima und Automatik habe ich dafür 2.289 Taler bekommen von einem Sammler, der mehrere 190er hat.
    Allerdings technisch absolut Tipptopp mit Patina, nix verbastelt, original Lack mit original Macken 8) Und 2 Jahre frischen TÜV versteht sich.
    Die Kiste hatte knapp 300tkm runter, gekauft aus 1. Hand mit 85tkm für 5000 Euro Taler.
    Gefahren 16,5 Jahre.


    Und Kinderwagen ging hinten immer rein neben Urlaubsgepäck.
    Obwohl ein Kombi immer zur Verfügung stand, habe ich es genossen, 190er ab und an zu schaukeln.
    Allerdings mochte meine Frau das Auto noch nie.


    Nur mal so als Anhaltspunkt vom alten Hasen 8o



    Preiswerter geht Autofahren nicht :rolleyes:


    Viel Glück :thumbsup:

  • Tochter und Mann sind runde 3,7m insgesamt lang ;) ...schon ein bisschen eng am Lenkrad :)
    Das musst du mir mal zeigen, Kinderwagen für Baby und dann noch der Kosmetikkoffer und dann noch alles Notwendige und alles in den Kofferraum...nee das geht wohl kaum oder hattest du einen Anhänger mitgezogen.
    Also als Familienreisewagen mit all den notwendigen sperrigen Gepäckstücken....dazu ist er nur beschränkt einsatzfähig.
    Danke für die Verkaufswünsche :)