Jetzt bin ich schon dreißig Jahre Halter zweier Mercedes. Die nächsten beiden lauern schon.......

  • Hallo zusammen,

    das ursprüngliche Thema lautete wie der obige Eingangssatz(dort noch nachzulesen). Für den folgenden Beitrag wies mich der Administrator darauf hin, die letzte Antwort läge mehr als 365 Tage zurück; ich möge ein neues Thema wählen. Gut: siehe die Ergänzung.


    Meine Erklärung für diese Erweiterung::

    Nachdem Brigitte und ich in diesem Jahr mit allen unseren Oldies etliche km "abgespult" haben, erstrecke ich jetzt das Thema auf die beiden Achtzylinder, die auch bald die 30 Jahre "knacken" und auch schon immerhin seit 15 bzw. 9 Jahre in unserem Besitz sind.
    a) Zum 190er gibt es wie immer keine News. Er läuft und läuft..... stand auch beim Jahrestreffen als ältester W201:


    20170624_174649.jpg


    b) Der R 107 wurde in diesem Jahr zum ersten (!) Mal einer größeren Revision unterzogen. Ersetzt wurden im wesentlichen nach 32 Jahren und ca. 90000 km:


    Vorderachse, Stoßdämpfer, das Kraftstoffpumpenpaket, alle möglichen Gummiteile und, last not least: die Hardyscheibe. Für mich, der dieses Auto (Cabrio!) fast immer in kommoden Drehzahlbereichen gefahren ist, war der Zustand der vorhandenen ein Schock:


    20161219_140932.jpg


    Aber: er ist in guter Verfassung, wie auf einem Bild vor ein paar Wochen in der Ortenau zu sehen ist:


    20170814_122103.jpg


    c) die W 126 Limousine 560 SEL zeichnet sich durch fantastische Zuverlässigkeit aus. Am vergangenen Wochenende wurde die 320.000 km-Grenze überschritten. Auf dem Rückweg vom S-Klasse-Jahrestreffen in München hat das alte Schätzchen bei bester Betriebstemperatur und enem freien Teilstück der Autobahn die 260 km/h (Tacho) erreicht!:


    20170910_131208.jpg


    d) das 500er Coupe, mit dem wir ca. 3000 km bis Ungarn und Slowenien unterwegs waren, erziehlt interessanterweise (wahrscheinlich wegen der geringen Stückzahl von gut 80.000 den höchsten Aufmerksamkeitswert. Wir wurden am meisten auf dieses Auto angesprochen. Hier eine Momentaufnahme vor dem Esterhazy Weingut in der Nähe des Neusiedlersees:


    20170731_165026.jpg


    Um jetzt vorsorglich irgendwelchen Neiddebatten nach dem Motto: "da will sich einer mit Kohle produzieren" entgegenzuwirken: Der 190er war -auch im Nachhinein- meine teuerste Anschaffung, weil damals im jugendlichen Überschwang neu und damit für ca. 32.000 DM schweineteuer erworben. Der 107er war schon relativ billiger. Trotzdem musste ich dem Werksangehörigen von Daimler seinen 21% Rabatt mitfinanzieren. Die beiden Achtzylinder habe ich für je gut 8000 € für Schnäppchenpreise erworben. Für das Geld hätte ich noch nicht mal einen VW Polo o.ä. bekommen. Fazit für mich an die 190er-Gemeinde: Ihr habt es auf jeden Fall schon mal richtig gemacht. Und wenn Euch der Sinn nach größerem Komfort (gepaart mit entsprechendem Hubraum) steht: Es gibt tolle Angebote! Ich liebäugele gerae mit einem 260 SE.....


    Sternengrüße


    Horst






  • die 260 km/h (Tacho) erreicht!

    Hallo Horst,


    das ist eine tolle Leistung.


    Respekt an beide. Fahrer sowie Auto.


    Schau doch mal nach einem E 500. Anstatt der W126er Sparversion. Oder einem gut erhaltenen W116er.

  • Danke für das freundliche Feedback; ich werde Euch weiter auf dem Laufenden halten. Kleine Ergänzung für Christoph, den Almandino:


    20160904_131339.jpg


    Der SEC auf der Schwäbischen Alb. Beim S-Klasse Jahrestreffen am vergangenen Wochenende in München war im Übrigen eine sehr nette Dame mit einem Erstserien-380 SEC von 1983 in der damaligen, uns auch vom 190er bekannten Trendfarbe taigabeige (684) mit den Originalradkappen erschienen. Großes Kino:


    20170909_140843.jpg


    Sie hat das Auto von ihrem Vater übernommen. Lückenlose Historie; was will man mehr?


    Gruß


    Horst


  • O.k., Taigabeige wäre wohl nicht meine erste Wahl, aber so ein Erbstück hat schon was. Man kennt einfach die Geschichte des Autos - und die Geschichten zum Auto. :thumbup:

  • Hallo zusammen,
    die Ereignisse haben sich mal wieder überschlagen: Kemal hat ja recht gehabt.So recht passt der 2.6 nicht in die S-klasse. Ein glücklicher Zufall führte am vergangenen Donnerstag zu einem Spontankauf, der mich, obwohl schon durchaus verwöhnt, noch einmal in den siebenten Autohimmel geführt hat: 560 SEL, Bj.86,US-Ausführung, rauchsilber(702), Innenausstattung Leder mittelrot(!), Coupesitzanlage, Vorhänge hinten, Standartenhalter, neues Wurzelholz, fast neuer Austauschmotor mit 279 PS, etc pp.
    Fährt seidenweich und einen Tick leiser als der andere 560. Ein Traum!!!
    Seht selbst:
    IMG-20170930-WA0005.jpgIMG-20170930-WA0001.jpgIMG-20170930-WA0001.jpgIMG-20170930-WA0002.jpgIMG-20170930-WA0004.jpg20170930_160814.jpg


    Sternengrüsse
    Horst

  • Hallo zusammen,
    die Ereignisse haben sich mal wieder überschlagen: Kemal hat ja recht gehabt.So recht passt der 2.6 nicht in die S-klasse. Ein glücklicher Zufall führte am vergangenen Donnerstag zu einem Spontankauf, der mich, obwohl schon durchaus verwöhnt, noch einmal in den siebenten Autohimmel geführt hat: 560 SEL, Bj.86,US-Ausführung, rauchsilber(702), Innenausstattung Leder mittelrot(!), Coupesitzanlage, Vorhänge hinten, Standartenhalter, neues Wurzelholz, fast neuer Austauschmotor mit 279 PS, etc pp.
    Fährt seidenweich und einen Tick leiser als der andere 560. Ein Traum!!!
    Seht selbst:
    IMG-20170930-WA0005.jpgIMG-20170930-WA0001.jpgIMG-20170930-WA0001.jpgIMG-20170930-WA0002.jpgIMG-20170930-WA0004.jpg20170930_160814.jpg


    Sternengrüsse
    Horst

  • Wow, Horst, das ist mal ein Hingucker, richtig chic. 8o Wer war denn da Erstbesitzer, die Standartenhalter lassen ja auf eine Vergangenheit im diplomatischen Dienst schließen?

  • Hallo Horst,


    geiles Teil! Jetzt hast du auch mal ein Exemplar mit Klimaautomatik :)


    Interessant, daß diese US-Version die originalen US-Scheinwerfer für den Fahrbetrieb behalten durfte. War es ein Diplomatenfahrzeug? Dann wäre es erklärbar.

  • absolut geiles Teil....sabber :thumbsup:

    Moin Horst,


    da geht es mir als Liebhaberin der US-Varianten ganz genauso! :1f60d: Und dazu noch in unverbasteltem Originalzustand! Mußt du für die Zulassung noch die Beleuchtung vorn umrüsten oder darf das so bleiben? Ich hätte den immer gerne als Diesel 350SD gehabt. Glückwunsch zum Neuerwerb und viel Spaß damit.


    LG Bianca

  • Hallo zusammen,


    ich danke für die zustimmenden und aufmunternden Worte! Jetzt ist aber endgültig Schluss mit dem Erwerb von Sternenautos. Selbst Brigitte, die bei einem neuen alten Auto sonst immer eher positive Signale aussendete ("wenn Du das wirklich willst, dann mach es" ), zeigte leichte Ermüdungserscheinungen, die dann aber wie weggeblasen waren, als sie das Schiff gestern zum ersten Mal steuerte (rotes Leder hat dem Vernehmen nach auf Frauen eine positive Wirkung). Ich bin nach wie vor hellauf begeistert und musste das gestern einfach mal kundtun.


    Jetzt zu den aufgeworfenen Fragen und dem, was noch ansteht: Der Verkäufer, den ich vom 126er Stammtisch im Taunus kenne, ist ein begeisterter Autosammler, der seine Flotte (darunter Bentley, Rolls-Royce, div. Mercedes) aber erheblich verkleinert. Den 560 SEL (er hat noch einen weiteren) hat er 1999 von einem deutschen Arzt erworben, der ihn seinerseits aus USA importiert hatte. Da "mein" Verkäufer Teile seiner Flotte -auch den SEL- mit 07er Kennzeichen bewegt hat, konnte er folgenlos nach seinem Geschmack alle amerikanischen Gimmicks nachrüsten (darunter die dritte Bremsleuchte,die Scheinwerferwaschanlage und auch die Standartenträger) oder auch wiederbeleben (darunter die sealed beam Scheinwerfer). Da ich das Auto "normal" zulassen will, werde ich um eine Umrüstung der sealed beam Dinger nicht herumkommen. Ich bin derzeit auf der Suche nach passenden Scheinwerfereinsätzen, die es ja angeblich von Hella und Bosch geben soll. Verbaut sind derzeit Bosch 1305 621 097 bzw.098. Bianca und Bodo haben ja einschlägige Erfahrungen... Darüber hinaus gibt es noch ein paar Unklarheiten bezüglich des Baujahres. Im deutschen Kfz-Brief des Voreigentümers ist als Erstzulassung 12/88 vermerkt; aus einschlägigen Ausdrucken von Daimler-Benz und der ukrainischen VIN-Liste ergibt sich aber, dass das Fahrzeug bereits im Sommer 1986 in die USA verschifft wurde. Ich will aus naheliegenden Gründen eine H-Zulassung und habe nächste Woche einen Termin mit einem Gutachter bzw.Sachverständigen. Vielleicht komme ich ohne die teure Herstellerbescheinigung aus.... Dankenswerterweise hat mir der Verkäufer erstmal das 07er Kennzeichen überlassen, so dass ich das Auto bewegen kann. Ein kurzes H-Kennzeichen hätte ich dann unter Verweis auf die amerikanischen Formate auch noch. Hat jemand eine Idee, wie man die Zulassungsstelle am besten taktisch angeht?


    Anyway- das Auto ist perfekt und alles andere wird sich fügen.

    Beste Grüße
    Horst

  • Gefällt mir sehr.


    Ein Toller Wagen.


    Lange Freude und allzeit Gute Fahrt wünsche ich dir mit dem schönling.


    Ein Traum!!!

    Ja, da gebe ich dir vollkommen Recht.

    Der Stoff aus dem die Träume sind. JMS


    Übrigens, von Prof. Werner Breitschwerdt die Gedächtnisskutsche, unter anderem ist er auch der Vater vom W201.
    Gut das die Baufreigabe für diese beiden Wagen abgesegnet wurden.


    Eine Frage warum kam ein Austauschmotor?
    Ist das nicht etwas Problematisch bei der H-Zulassung, oder auch Wertmindernd?

  • Darüber hinaus gibt es noch ein paar Unklarheiten bezüglich des Baujahres. Im deutschen Kfz-Brief des Voreigentümers ist als Erstzulassung 12/88 vermerkt; aus einschlägigen Ausdrucken von Daimler-Benz und der ukrainischen VIN-Liste ergibt sich aber, dass das Fahrzeug bereits im Sommer 1986 in die USA verschifft wurde. Ich will aus naheliegenden Gründen eine H-Zulassung und habe nächste Woche einen Termin mit einem Gutachter bzw.Sachverständigen. Vielleicht komme ich ohne die teure Herstellerbescheinigung aus....

    Hallo Horst


    schönes Teil.. :thumbsup:
    denke das ich dir da eventuell weiterhelfen kann. Ruf mich morgen mal im Betrieb an oder schick mir die
    Fahrgestellnummer per Mail in die Firma.
    Da wird dir sicher geholfen werden. Und ein paar Daten zum Auto für den TÜV bekommst du auch noch...


    Gruß

  • Hallo zusammen,


    kleines update: Erfolg auf der ganzen Linie. Er hat das H-Kennzeichen bekommen und die US-Lichtanlage incl. dritter Bremsleuchte und den sidemarkern ist erhalten geblieben. Es war ein harter, ca. 8 Stunden langer Kampf bei der Zulassssungsbehörde mit harten Bandagen, den ich vermutlich nur dank positiver H- gutachterlicher Einstellung und meiner Erfahrung und Hartnäckigkeit als Verwaltungsjurist bestehen konnte. Danke in diesem Zusammenhang an Herbert, der mir bez. des Puzzles der Geschichte des Fahrzeugs (nur ein Aspekt von vielen anderen) mit einem aktuellen Ausdruck von Daimler behilflich war, so dass ich nachweisen konnte, dass das Fahrzeug das Werk Sindelfingen im September 1986 zur Verschiffung in die USA verlassen hat. Das war ein echtes Projekt und ich bin sowas von zufrieden mit dem Ergebnis!


    Aktuelle Bilder gibt es nicht. Die von meinem neuen Handy sind zu groß oder haben, wenn ich sie umgewandelt habe, eine ungültige Dateiendung. So what...Ihr habt ja welche. Die Standartenhalter kommen sehr gut. Wenn ich mit einem Klick die Fahne setze, ist das AHA-Erlebnis ein beeindruckendes!


    Grüße


    Horst

  • [applaus]


    Sehr schön, dass so geklappt hat, und viel Freude an diesem herrlichen Fahrzeug....


    Ich bin ja auch ein Freund dieser US Gimmicks....mein 450 SEL trägt die vorderen Blinker in der US Version,....und obwohl dieses Auto noch nicht mal eine Landkarte der USA gesehen hat, sind die bei der H Abnahme anstandslos durchgegangen....


    Viele Grüsse Sven