TÜV: müssen beide Wischwasser-Düsen gehen?

  • Hallo Forum,


    ich wollte kommende Woche zum TÜV, doch die linke Wischwasserdüse scheint langsam den Geist aufzugeben. Kaum mehr Druck aufm Strahl. Rechts ist alles tutti, d.h. die Scheibe wird noch einwandfrei sauber.


    Da interessiert mich: müssen für den TÜV beide einwandfrei gehen, oder taugt das auch so?


    Bin gerade am Umziehen (nicht Kleidung), habe wenig Lust mich jetzt noch drum zu kümmern.


    Was meint ihr? :)

    190 E 2.3 | 09/1988 | 568 Signalrot | 360.000 km | seit 10/2011 (km 243.000)


    486133.png


    Viele Grüße, Marvin

  • Also bei meinem Polo damals hatte es den Prüfer etwas gestört das auf der einen Seite der strahl die Scheibe nicht mehr erreicht hatte. Beim letzten TÜV mit dem 190er hatte der selbe Prüfer die Düsen garnicht getestet. Ich glaube das liegt es etwas im ermessen des prüfers.

  • Danke für die schnelle Antwort.


    Woher weißt du das? Warst du bei der Untersuchung dabei? (Falls ja, das wäre ich auch gerne mal) ... 8o

    190 E 2.3 | 09/1988 | 568 Signalrot | 360.000 km | seit 10/2011 (km 243.000)


    486133.png


    Viele Grüße, Marvin

  • @Marvin


    Ja, bin immer dabei. Bei mir hier ist ein sehr netter TÜV Rheinland Prüfer mit eigenem Stützpunkt. Der hat ein wirklich großes Herz für Ältere Fahrzeuge (in der Prüfhalle steht ein C124 in 904). Selber hatte er viel an Golf2 und Golf3 geschraubt, daher weiß er auch wovon er spricht.

  • das war bei mir auch der Fall,
    hab alles durchgeschaut, Düsen waren frei,
    Wasser ist trotzdem fast keins gekommen
    schuld war der Verteiler bei der Batterie der gleichzeitig
    als Rückschlagventil dient - war komplett dicht,
    ok, nach einem viertel Jahrhundert ist sowas erlaubt -
    hab ihn neu gegeben - seitdem plätschert's wieder........




    -