Motor geht beim Bremsen/Umschalten aus, hoher Spritverbrauch

  • Hallo liebe Community,


    ich bin neu hier im Forum, aber habe schon einige Artikel hier gelesen.
    Also zu meinem Anliegen, ich habe Probleme mit meinem 190E 1.8l Automatik Bj. 1992.
    Und zwar geht er beim Bremsen vor Ampeln und beim Umschalten von D in R manchmal aus. Dazu kommt dass er im Leerlauf sobald er einigermaßen warm ist, sprich an der Ampel oder so, ein bisschen sägt, da schwankt die Drehzahl dann zwischen 600 und 700 umdrehungen und er vibriert ganz schön. Außerdem wenn ich ihn abstelle wenn er warm ist und ich dann auf P stelle fängt er richtig an zu sägen (500-1200 umdrehungen ca.).
    Dazu kommt dann noch der hohe Spritverbrauch (15-16l) seit ca. 2 Wochen.
    So jetzt zu meiner Frage: Wie gehe ich am besten vor um den Fehler zu finden? Und hatte vielleicht von euch schon jemand das Problem oder so ähnlich und kann mir weiterhelfen? Was könnte das Problem sein?
    Viele dank schonmal für die Hilfe!
    LG

  • Hallo Phil?
    Irgendwie will dir hier wohl keiner antworten...
    Als 1. Guck bitte das "zündgeraffel" durch. Also vom verteilerfjnger bis zu den Zündkerzen.
    Danach geht's ans eingemachte der Ke-jetronic... Temperatursensor, div. Steuergeräte, ki, getriebe usw. Ist schwierig so jetzt zu sagen, deshalb schreib doch mal was du alles schon gecheckt hast. Ausserdem empfehle ich dir hier mal im Archiv zu stöbern, ist ja kein unbekanntes Problem und ist zu genüge diskutiert worden.
    Dann wäre vielleicht auch interessant, wo du her kommst, vielleicht findet sich ja jmd in der Nähe der mal drüber schaut.
    LG aus Göttingen

  • Meine Kristallkugel rät, zunächst mal das Überspannungsschutzrelais (ÜSR) und die darauf befindliche Sicherung zu checken, falls das nichts bringt dem Leerlaufsteller ein wenig Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn´s das nicht ist, dann ist wohl leider meine Kristallkugel hin.

  • Vielen Dank schon mal für die Lösungsansätze. Ich komme aus Karlsruhe und ich hab den leerlaufsteller schon gecheckt, dieser ist es nicht. Die anderen sachen wie ÜSR checke ich als nächstes und dann mache ich mich an die diagnose an der KE.

  • An dem ÜSR wird es nicht liegen.
    Eher an dem Temperaturfühler, der meldet dem Steuergerät falsche Temperaturwerte ab ca. 40-60 Grad celsius, sowie der CO einstellung,
    abgastester in den Auspuff,
    dann weist du schon viel mehr,
    oftmals ist er zu fett und die Lamdaregelung passt nicht,
    somit eine neue Sonde einbauen.
    Von oben durch den Luftfilter mit einem kleinen Innbus die Feineinstellung dann vornehmen, wenn es nötig ist.


    Gutes gelingen

    Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.