Barockfelgen, Passgenauigkeit

  • Hallo Zusammen,


    habe schon im Internet geschaut, aber wollte nochmals sicher gehen.


    Möchte mit die Barockfelgen zulegen.


    Meine Frage: Passen alle auf den W201 ? Also 5 1/2 Zoll bzw. 61/2 Zoll ?


    Gibt ha welche für den W126, W123 W115 etc..



    Vielen Dank vorab!!:thumbsup:


    Roberto

  • Hi Roberto,


    zunächst nehme ich mal an du redest von 14'' ?


    Habe auch schon 190er mit 15'' Barock gesehen, da brauchts dann aber rechten Niederquerschnitt.


    Ich habe ne Zeit lang 6.5x14 vom 107er drauf gehabt, geht soweit ganz gut, nur die 195/70 waren ein wenig zu dick und haben gelegentlich beim einfedern vorne an der Stosstange gekratzt. Sollte man als o eher 185/60 oder sowas drauf ziehen.


    Gruss Holger2016-03-13-234.jpg

  • Hallo,


    ob jetzt 5 1/2 oder 6 1/2 Zoll breit fällt doch gar nicht so arg ins Gewicht.

    Die Felgen sind eh so schmal.

    Dein Problem wird eher sein, dass die Felgen nur 14" haben und dann musst Du die Eintragen lassen!

    In deinem FZG Schein stehen nur 15 Zoll freigegeben.


    Ab der ersten kleinen MoPF ende 1984 (bin mir nicht mehr sicher) wurden die 190er mit 15" ausgeliefert.

    Davor gab es die 14 Zoll Gullideckel (Schweineaffenselten)! Orste ist Spezialist hierfür :)

    68db3873-920e-4d34-80cb-f1e9a21dd1d8.JPG

    Wiederum davor 1982 bis Mitte 1983 gab es nur Barockfelgen als Alufelge von MB.


    Mein 190er hat original und seit Auslieferung Barockfelgen in 14" mit 175 70 R14 Serienbereifung.

    Das kann ich dir empfehlen. 185er bei der Breiteren Felge gehen auch.

    22886113_1854460427915874_8078110348202754398_n.jpg

    Hier mit 195ern gab es auch kein Problem. Die Felgen waren leider nur eine Leihgabe um das Restprofil wirtschaftlich zu nutzen :)+


    Grüße

    Sebastian

  • Danke für Eurer Feedback, dann weiß ich Bescheid.


    Durch Zufall habe ich gestern einen Felgensatz entdeckt, sehr schlechter Zustand.


    Diese müssten irgendwann aufbereitet werden.


    Gutachten gibt es online



    ATS Turbofan von 1986. in 15 ZOLL



    Beste Grüße

    Roberto

  • Hallo,


    na wenn die Dir optisch taugen, wieso nicht. Mit dem Gutachten dazu hast auf jeden fall keinen Ärger.


    Viel wichtiger als der oberflächliche Zustand von gebrauchten alten Alufelgen (vor allem wenn sie billig waren) ist der Rundlauf.

    Bevor du also da was investierst, lass die prüfen!


    Grüße

    Sebastian

  • Hallo,

    nur noch mal "colorandi causa": Es gab in der Tat 14-Zoll-Barockfelgen, die auf den W201 passten, aber nie von Daimler, Daimler-Benz oder Mercedes oder Daimler-Chrysler oder Mercedes-Benz (letzteres soll jetzt ja wiederkommen) angeboten wurden. Habe ein altes Foto aus 2012 gefunden, auf dem mein Schlacht-190er mit solchen von Krupp (!) abgebildet ist. SEC als damaliges Abholfahrzeug dahinter. Die Felgen sind verschollen; den Rest des Autos außer den von mir benötigten Karosserieteilen auf der rechten Seite haben damals Crashpilot Manuel (Gruß dorthin) und die Darmstädter ausgebaut und verwertet....

    20120823_165215.jpg

    Gruß

    Horst

  • Hallo,

    wie Horst schon andeutet, Barockfelgen waren nie original und nie bestellbar für W 201. Wenn also jemand erzählt, die Barockfelgen wären von Anfang an auf dem Auto, nein, das kann nicht stimmen, denn von Anfang an waren auf den 201ern entweder Stahlfelgen oder Gullis. Denn die allererste Gullideckelfelge von Mercedes kam übrigens im März 1983 in 14 Zoll für den W 201. Erst später auch für Baureihen 124 und 126.

    Gruß

    Ralf

  • Hallo,


    Es gab in der Tat 14-Zoll-Barockfelgen, die auf den W201 passten, aber nie von Daimler, Daimler-Benz

    Jetzt erklär mir aber mal den Unterschied! Ist da ein Montageschutz drauf, damit man die nicht auf dem W201 montieren kann!?

    Die Barockfelgen, wie sie mit MB Teilenummer zu MB Fahrzeugen geliefert werden stammen von der Firma Fuchs. Diese Produziert auch die Felgen für Porsche usw. Ein Zulieferer im klassischen Sinn.

    Die Fuchs/MB Barockfelgen mögen vom Design her wohl die schönsten sein, denn die ATS/Ronal "Barockfelgen" durften nun mal nicht das selbe Design verwenden. Technisch ist da nahezu Null unterschied. Es gibt die Ronal Barockfelgen sogar mit den Buchsen für die Radschrauben!

    Barockfelgen waren nie original und nie bestellbar für W 201. Wenn also jemand erzählt, die Barockfelgen wären von Anfang an auf dem Auto, nein, das kann nicht stimmen

    Schön, dass Du das so viel besser weißt und mich der Lüge bezichtigst.... Was zur Hölle hätte jemanden davon abhalten sollen, bei der Bestellung des W201 zum Händler zu sagen: "Ich hätte zu dem Auto gerne die Barockfelgen/Felgen vom W123"

    Glaubst Du, der Händler hätte das verweigert, mit der Begründung ein W201 Darf niemalsnie mit Barocks rum fahren?

    Bullshit! Damals war bei Mercedes der Kunde noch König, was der wollte wurde gemacht.


    Natürlich lief der dann nicht mit Alus vom Band, aber werden zur Abholung in den Kofferraum gelegt.


    Diese Praxis wurde mir mehrfach bestätigt.


    Wenn ich mich recht entsinne, hatte dein Onkel Karl die 14" Gullis montiert. Das stimmt dann so ja überhaupt nicht, denn die waren zum Bauzeitpunkt überhaupt noch gar nicht zu bekommen!


    Grüße

    Sebastian

  • Moin Sebastian,


    bitte nicht dieser aggressive Ton!! Niemand bezichtigt dich hier der Lüge! Ab Werk gab es die Barockfelgen nun mal nicht, daß ist Fakt. Ein entsprechender Code in der Datenkarte müßte dafür hinterlegt sein.

    Natürlich lief der dann nicht mit Alus vom Band, aber werden zur Abholung in den Kofferraum gelegt.


    Diese Praxis wurde mir mehrfach bestätigt.

    Und damit hast du den Unterschied zwischen Original ab Werk und Nachrüstung bei Auslieferung ganz deutlich gemacht. Erst mit Nachrüstung bei der ausliefernden Niederlassung/des ausliefernden Vertragspartners kamen die Räder ans Fahrzeug. Und das ist wohl das, was Ralf zum Ausdruck gebracht.

    Ich darf dir noch ein Beispiel geben? Ich wollte an meiner BMW seitliche Reflektoren auch hinten an den Koffern, ab Werk nicht bestellbar, aber in der Niederlassung bei Auslieferung waren sie dran.

    Wenn ich mich recht entsinne, hatte dein Onkel Karl die 14" Gullis montiert.

    Richtig, nur wurde hier m.W. nie behauptet, daß die ab Werk dran waren. Die waren erst mit der Preisliste Nr.38 bestellbar.


    LG Bianca

  • Hallo Sebastian,

    mal abgesehn vom Tonfall, nein, das ist auch sachlich falsch, Mercedes Neuwagen konnten in den allerseltensten Fällen direkt bei den Vertragspartnern vor Ort bestellt werden. Deutschland war in Bezirke aufgeteilt und die Mercedes Niederlassungen hatten die Verkaufshoheit. Dein Mercedes Vertragspartner (=Werkstatt) in Eschenbach, wenn es damals dort einen gab, wurde regelmäßig von den Verkäufern der Niederlassung in Nürnberg oder Bayreuth besucht und bei diesen Besuchsterminen beim lokalen Vertragspartner oder bei den Hausbesuchen der Verkäufer der Niederlassungen beim Endkunden wurden die Verträge für die Neuwagen geschrieben. Das heißt, Vertragspartner waren der Endkunde und die Niederlassung, die örtliche Mercedes Werkstatt/Vertragpartner erhielt eine mit der Niederlassung auszuhandelnde Unterprovision. Die Auslieferung erfolgte in aller Regel entweder in Sindelfingen, in Bremen oder bei der Niederlassung. Einen Satz Barockfelgen hätte bestenfalls der Vertragspartner in Eschenbach in den Kofferraum gelegt und vermutlich auch nur im Zeitraum Dezember 1982 bis Februar 1983 bei der 1000 km Inspektion.

    Ja, mein Onkel Karl, den ich mit Stahlfelgen und Raddeckeln gekauft hatte, hatte dann auch anfänglich Barockfelgen drauf, weil ich es nicht besser wusste und das für die ganz frühen 190er für richtig hielt. Nach Hinweis von Horst und eingehender Recherche und nach dem Glücksfall, dass mir ein passender 14 Zoll Gullideckelsatz angeboten wurde, wurden die Barockfelgen demontiert. Sie liegen noch irgendwo rum.

    Nein, bei Mercedes war damals, also Anfang der 80er Jahre der Kunde nur in seltenen Fällen König. Bei den Vertragspartnern und in den Niederlassungen gab es ganz klar eine Zwei-Klassen-Gesellschaft. Kamst Du z.B. zur Inspektion mit einer S-Klasse, wurde Dir ein Kaffee angeboten und man hat Dir nach der Wagenabgabe zur Inspektion die Heimfahrt angeboten. Ich weiß das, denn ich hatte damals einen 450 SE W 116 und anschließend einen 500 SEC also C 126. Die armen Kunden, die mit einem 123 kamen, wurden gar nicht danach gefragt, wie sie nach Hause kommen sollten und Kaffe gab es schon mal gar nicht. Und der 190er? Damals dachten nicht wenige Mercedes Vertragspartner, die Welt würde untergehen, weil Mercedes ja jetzt Kleinwagen baut. Als am 07.12.1982 die 1.200 neuen 190er in Form einer Sternfahrt von Sindelfingen zu den Niederlassungen und Vertragspartnern fuhren, musste bei manchem Vertragspartner oder Händler der allerjüngste Verkäufer hinfahren und den komischen Kleinwagen abholen, weil die arrivierten Verkäufer sich weigerten. Aber woher sollst Du das auch wissen, wenn Du noch jünger bist.

    Gruß

    Ralf

  • Hallo!

    Ab Werk gab es die Barockfelgen nun mal nicht, daß ist Fakt. Ein entsprechender Code in der Datenkarte müßte dafür hinterlegt sein.

    Ich habe das auch von Anfang an nicht behauptet. Siehe:

    Natürlich lief der dann nicht mit Alus vom Band,

    Soweit klar...


    Und damit hast du den Unterschied zwischen Original ab Werk und Nachrüstung bei Auslieferung ganz deutlich gemacht

    Mir ist das absolut bewusst!


    Die Ausdrucksweise in meinem ersten Beitrag war dann wohl für manche hier zu unpräzise oder Irreführend, aber das ist doch kein Jura Forum...*


    Ralf und Horst und Bianca, Ihr habt in dem Sinne schon Recht, dass es nirgendwo auf der W201 SA-Liste ein Kreuz für Barocks gegeben hat. Fakt!

    Das ist aber nur die Welt auf dem Papier, die Realität und gängige Praxis damals habe ich oben beschrieben, wie es mir 2 ehemalige MB Mitarbeiter unabhängig voneinander vor einigen Jahren erzählt haben. Auch Fakt! Das deckt sich auch mit Ralfs Beschreibung. Ob man denjenigen nun als Händler oder Vertragspartner bezeichnet ist mir eigentlich egal, gemeint ist der Ort wo man das Auto bestellt hat.


    Auch ist die Erstmontage der Felgen knapp 40 Jahre her... Ich kann also kein Datum nennen wann genau dass passiert ist. Mein Vorbesitzer würde sich daran auch nicht mehr erinnern, selbst wenn er könnte. Also ist das "von Anfang an" Zeitlich irgendwann zwischen Auslieferung und Frühjahr 1983 fest zu setzen.

    Mein Vorbesitzer wollte im Sommer eben auf Alufelgen unterwegs sein. Dass es irgendwann mal extra Alufelgen für den 190er gibt, konnte man damals wohl noch nicht wissen.


    Soweit mal zu den Felgen an meinem Auto...


    Jetzt zu meiner Schreibweise, die manche wohl für Aggressiv halten, oder gehalten haben. Das war von mir weder als Angriff, noch beleidigend gemeint.

    Nur wird man jetzt hoffentlich verstehen, warum mich das hier zugegebenermaßen etwas angepisst hat:

    Wenn also jemand erzählt, die Barockfelgen wären von Anfang an auf dem Auto, nein, das kann nicht stimmen

    Da Ralf sich die Zeit für seine Ausführliche Erklärung genommen hat, glaube ich nicht Ihn arg gekränkt zu haben.




    Die Aussage von Horst, mit dem ich mich immer gut verstehe, von wegen:

    Es gab in der Tat 14-Zoll-Barockfelgen, die auf den W201 passten, aber nie von Daimler,

    Ist in Bezug auf die Frage von Rob einfach falsch.... Sorry!

    Robs Frage war mehr als eindeutig bezugnehmend auf die Maße und nicht auf Opik/Authenthizität ausgerichtet.



    *Da wir hier eben kein Jura Forum sind, wo es auf exakte Formulierungen von Zeitpunkten oder Definition von Händler geht, sondern um den Erhalt des W201, finde ich es sehr schade, dass nur der geringste Teil dieses Threads sich überhaupt mit der Frage von Rob befasst. Wäre das Thema "Barockfelge oder 14' Gullideckel", wäre das was anderes.


    Ich war schon immer bereit hier mein Wissen hier an andere weiter zu geben, habe doch selbst ne Menge hier von Euch gelernt, habe mich auch gerne korrigieren lassen wenn etas nicht richtig war, aber nach dieser Sache muss ich mir wirklich überlegen ob und was und wie ich hier überhaupt noch schreiben möchte. Bei meinen Texten versuche ich immer ein Mittel aus Hochdeutsch, Bayrisch und 'Stammtisch' zu finden, damit es sich Locker aber korrekt gestaltet. Vielleicht wird's aber Zeit für eine kleine Pause hier

    Schade um die Threads mit Fragen, die zu beantworten sonst keiner Lust hatte.


    Grüße

    Sebastian

  • Hallo Sebastian,

    es schmerzt mich wirklich, dass Du in dieser eher banalen Frage so empfindlich reagierst und das Ganze jetzt auf ein "Juraforum" reduzierst. Ich weiß nicht, ob das auf mich gemünzt ist. Zu diesem Thema habe ich mich nicht explizit juristisch geäußert. Es ging doch nur um Barockfelgen für den W201 und ob sie auch von Mercedes angeboten wurden. Ob dafür auch die Kugelbundschrauben des 123ers oder anderer gepasst haben; geschenkt ...

    Bitte sei nicht angefressen! Wir alle wissen Deine guten Beiträge zu schätzen und uns vereint schließlich die Liebe zu den (Vormopf)190ern.

    Hold on!

    Beste Grüße

    Horst