W 124 230 TE - Probleme mit warmem Motor

  • Hallo,ich habe ein wohl größeres Problem mit meinem 124er 230 TE Automatik. Sobald er warm wird, ist er unter 2000 U/min nicht mehr fahrbar, ruckelt und geht meistens irgendwann aus. Der ADAC kann nicht helfen. Zündkabel, Kerzen, Verteilerdeckel und -finger sind neu und o.k. Kann das das Zündsteuergerät sein (008 545 94 32) - oder der Temperaturfühler? Beides scheint bei MB nicht mehr erhältlich zu sein. Oder habt ihr andere Ideen? Frustrierte Grüße und danke für Eure Hilfe - Rüsselchen

  • oder


    Ruckelzuckel ist meistens Zündüng, auf dem Beifahrerdom ist ein Zündverstellbereich, EZL, austesten.


    Was macht er denn im Standgas-Leerlauf?
    Ist der Sollwert ca. 800U/min, vorhanden oder doch viel mehr?
    Sägt er im Leerlauf?


    1. Einspritzdüsen,
    2. Lamdasonde, 2.1 Kat und 2.2 Auspuff
    3. CO einstellung,
    4. Steuergerät hinter der Batterie,
    5. Zündspule
    6. Thermoventil
    7. Kraftstoffpumpenrelais, (KPR)


    vor allem Falschluft ist so ein Thema,
    Kette gelängt und falsche zündwerte - das ist aber sehr selten,


    viel zu tun


    gutes gelingen

    Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.


  • Dankeschön! Also: Leerlauf ist gut, sackt aber immer wieder nach unten weg. Auspuff ist auch neu, Kat ist gut.

  • sackt aber


    Unter dem Luftfilter ist der Leerlaufsteller, den Stecker abziehen und beobachten was passiert. Auch gleich den dicken Gummi vom Luftmesser auf Porös prüfen, der macht auch dann die tollsten Sachen.


    Somit wäre der Fehler etwas eingekreist.


    Auch sind noch 2 Stecker am Luftmesser diese auch testen, ob die noch dienst verrichten.


    Dann am Benzindruckgeber den dünnen Schlauch der zum Ventildeckel geht, schauen ob der durchgang hat, oder noch fest drauf ist.


    So das mal Abarbeiten.


    Viel Spaß

    Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.


  • Danke für Eure Hilfe! Ich hatte ihn am Donnerstag noch in der Werkstatt, es war eine ganze Menge ziemlich korrodierter Stecker zu beklagten und irgendwo auch ein angeknackstes Kabel (der Luftfilter musste runter, um da vernünftig dran zu kommen ...) . Mein Schrauber hat das alles gereinigt, eingesprüht, ein Kabel erneuert (hatte vergessen, zu fragen, welches, weil ich eine ziemlich hektische Woche hatte), und alles ist gut!


    DANKESCHÖÖÖÖN aus dem Taunus!