Beiträge von Kalle08

    Hallo Bodo,

    ich suche sporadisch seit ca. 2 Jahren nach einem neuen Wagen für jeden Tag.

    Es ist tatsächlich wieder ein MB geworden, obwohl ich mir auch mal anderen Marken angeschaut habe.

    Der hier ist von 2014, ich glaube aus dem letzten Produktionsmonat.

    Es ist wieder ein Kombi, wie fast alle meine früheren Autos, hat eine Automatik und den M 274 mit 1,6 Liter verbaut.

    Näheres wollte ich demnächst mal schreiben……

    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo zusammen,

    nach dem letzten Bericht ist ja schon wieder eine lange Zeit vergangen.

    Ich hoffe, Euch allen geht es gut.


    Nachdem im letzten Sommer Teile des Fahrwerks und die Scheibendichtungen erneuert wurden, bin ich mit dem Wagen mal wieder in Süddeutschland gewesen. Ab und zu wurden Teile der Isolierung aus dem Endschalldämpfer gezogen.

    Wieder zu Hause, hat er vorsorglich mal neue Zündkabel bekommen. Außerdem wurden 4 Kerzen und der Luftfilter von mir erneuert. Danach ging es für einen Kurzurlaub nach Hamburg.


    Dann funktionierte das Automatikgetriebe nicht mehr so zuverlässig. Kein Kickdown mehr, teilweise wurde erst sehr spät hoch geschaltet und manchmal wurden die Gänge richtig reingehauen.


    Ein Mitarbeiter von Auto Anft aus Bochum hat sich den Wagen angesehen und mir empfohlen, erst mal den Endschalldämpfer zu tauschen. Es würde alles darauf hindeuten, dass er sich zusetzt und so weniger „Durchzug“ hat. Leuchtet mir ein, hätte ich auch selber drauf kommen können.


    Also wurde dort nur der Modelierdruck eingestellt und einige Zeit später habe ich mich dann um den Auspuff gekümmert. Da der Mittelschalldämpfer vor ca. 15 Jahren erneuert wurde, habe ich ihn direkt mit erneuert. In einer Mietwerkstatt wurden dann Mittel- und Endschalldämpfer von Imasaf verbaut. Die Probefahrt danach hat echt wieder Spaß gemacht. Der Wagen lief wieder. Alle Pferdchen im Galopp. Dass sich der Endschalldämpfer zugesetzt hat war ein schleichender Prozess und wurde im täglichen Gebrauch von mir gar nicht so wahrgenommen.


    Im Frühjahr 2021 hat er bei 260 000 mal wieder frisches Öl, einen neuen Ölfilter und einen neuen Keilrippenriehmen bekommen.

    Und einen jüngeren Bruder……..dazu später….


    Soweit mal wieder. Der Bericht wird bei nächster Gelegenheit fortgesetzt.

    Bleibt gesund.

    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo zusammen,

    der Karosseriebauer war tatsächlich einen Tag vor meinem Urlaub mit der Sanierung der beiden Scheibenrahmen fertig.


    A Säule rechts 1.jpg



    A Säule rechts 2.jpg


    Zu Hause noch mal die Leiste zur Kontrolle abgemacht:


    A Säule rechts 3.jpg


    Nach meinem Urlaub wurden die letzten Dekra Mängel behoben.

    Getauscht sind nun auch die Querlenker und die vorderen Bremsschläuche. Bei der Gelegenheit wurde auch die Bremsflüssigkeit gewechselt.


    Querlenker Gummi.jpg


    Von den 4 Gummis das Schlimmste. TÜV Beanstandung zu recht?


    Querlenker.jpg


    Jetzt habe ich die neue TÜV Plakette ohne Mängel!

    Als ich dann die Achsvermessung in Auftrag gegeben habe, ließ sich an den Spurstangen gar nichts mehr verstellen. Nachdem auch noch neue Spurstangen und neue Köpfe eingebaut wurden, konnte endlich die Achsvermessung durchgeführt werden.


    Des weiteren habe ich den Stabilisator ausgebaut, entrostet, mehrfach mit „Hammerite Metall-Schutzlack Drei in Eins" gestrichen und mit neuen Gummis wieder eingebaut.


    Stabi.jpg


    Mittlerweile hat er 250000 km auf dem Tacho.

    Wenn man jetzt denkt, für dieses Jahr habe ich genug investiert, meldet sich der Endschalldämpfer. Er verliert nach und nach seine Isolierung. Ich habe davon schon mehrere Meter hinter mir hergezogen. Mal sehen, wie viel Meter Perückenhaare da verbaut sind.


    EndschallIsolierung.jpg


    Soweit mal wieder. Der Bericht wird bei nächster Gelegenheit fortgesetzt. Der Benz hält einen ja auf Trab.

    Bleibt gesund.

    LG Kalle

    Hallo Zusammen,

    wir hatten (mein Benz und ich) ein paar schöne Tage in Rheinhessen. Ein ganzer Tag wurde auch für das Technik Museum in Speyer reserviert. Für Technik Begeisterte eine sehr gute Adresse.


    In Speyer!.jpg


    Auch wenn das Treffen in Alzey nicht stattgefunden hat, gab es für mich doch ein Mercedes-Treffen der besonderen Art. Spontan habe ich mich mit einer ehemaligen Studienkollegin getroffen. Statt mit ihrem alten Toyota RAV 4 kam sie mit ihrem SLK 200 Baujahr 2009 auf den Parkplatz gefahren. Die Probefahrt hat echt Spaß gemacht. Leider musste ich danach wieder aussteigen und mit meinem Benz nach Hause fahren.

    Ich darf mit Ihrem Einverständnis das Bild hier posten.


    Slk 190E Caro.jpg


    In der schönen Landschaft führte mich eine Umleitung auch mal über Wiese!
    Kaum zu glauben!


    Umleitung Weinpresse.jpg


    Die dort vorhandene Picknick Ecke hat zu einer Pause eingeladen.


    Weinpresse 190 E.jpg


    Soweit von dieser Stelle hier. Wir sehen uns im nächsten Jahr in Alzey.

    Bleibt gesund

    Viele Grüße

    Kalle

    Hallo zusammen,

    ich hatte im Februar die Unterkunft Nähe Alzey gebucht. Ab 18.05.2020 ist in RLP wieder der Aufenthalt für Touristen möglich. Auch wenn das Treffen nicht stattfindet, bin ich gerade hier, um ein paar Tage Urlaub zu machen und mich etwas zu erholen. Das Wetter ist super und wir (mein Benz und ich) genießen die Landschaft.

    Bleibt gesund.

    Viele Grüße aus Rheinhessen

    Kalle

    Hallo Bianca, hallo Bodo,


    die Frage ist nicht so schnell beantwortet.


    Ich selber kann nur Kleinigkeiten am Auto selber machen. Wartungs- und Reparaturarbeiten lasse ich in einer kleinen Meisterwerkstatt durchführen. Die letzten beiden Male bin ich selber nicht mehr für die Hauptuntersuchung zur DEKRA gefahren , sondern habe meinen Wagen in der Werkstatt untersuchen lassen.


    Vor zwei Jahren waren geringe Mängel festgestellt worden:

    Kontrollleuchte Fahrtrichtungsanzeige ohne Funktion. Wurde von mir repariert.

    Umweltbelastung: Motor ölfeucht. Wurde nichts dran gemacht. Schwitzt halt etwas ohne zu tropfen.

    Seit einigen Monaten kommt ein sehr junger Prüfer, der wohl äußerst korrekt arbeiten will. Laut Aussage des KFZ-Meisters fehlt ihm noch eine Menge Erfahrung. Es ist schon vorgekommen, dass sicherheitsrelevante Mängel nicht gesehen wurden. Der KFZ-Meister hat dann Probleme, es seinen Kunden zu erklären.

    Von Umweltbelastung war jetzt keine Rede mehr. Der Motor schwitzt immer noch und zusätzlich sind die beiden Leitungen von und zum Ölkühler feucht.


    20191113_175051.jpg


    Bemängelt wurde:

    Beide Bremsschläuche vorne porös und auf beiden Seiten in den Dreieckslenkern die Gummilager hinten beschädigt und vorne porös.

    Ich selber war nicht dabei, scheint aber berechtigt zu sein. Die Schläuche und die beiden Querlenker (komplett von Lemförder) lasse ich bald erneuern. Bei der Gelegenheit wird dann auch die Bremsflüssigkeit erneuert.


    So gut bis dahin.


    Weiterer Mangel: Steinschlag in der Frontscheibe im Fernsichtbereich.

    Vor ca. 10 Jahren, also vor meiner Zeit, wurde mal ein Steinschlag repariert. Vor ca. 3 Jahren kam ein kleiner Schlag dazu, der nicht repariert wurde. Ich habe ihn ohne Veränderung über drei Jahre beobachtet. Er liegt nur wenige Zentimeter neben dem alten Steinschlag.


    Für den TÜV Prüfer vor zwei Jahren kein Problem. Jetzt möchte der junge Prüfer eine neue Scheibe sehen. Da das insgesamt der dritte Schlag ist, habe ich den Schaden der Teilkaskoversicherung gemeldet. Die Versicherung arbeitet mit Carglas zusammen. Als dann dort die rechte Leiste abgenommen wurde, hat Carglas den Auftrag zurückgegeben......


    20200430_154237.jpg


    Der Wagen steht zur Zeit bei einem Karosseriebauer. Er wird den Rahmen wieder instand setzten und die Frontscheibe tauschen. Gleichzeitig hat er den Auftrag bekommen, den Rahmen der Heckscheibe instand zu setzten. Auch hier kam die Heckscheibendichtung sehr zügig von Herbert. Vielen Dank.


    Hintenlinks.jpg


    Eine von drei Stellen.


    Ich hoffe, dass ich den Wagen heute noch abholen kann. Ich habe eine Woche Urlaub und kann morgen das gebuchte Zimmer in der Nähe von Alzey beziehen.

    Das Infotreffen dort fällt ja leider aus, aber ich möchte doch ein paar Urlaub machen und mich etwas erholen.

    Weitere Einzelheiten und wie es weiter gegangen ist, kommt dann nach dem Urlaub.

    Bleibt gesund.


    Viele Grüße aus Duisburg


    Kalle

    Hallo Zusammen,


    nachdem ich monatelang im Forum nur gelesen habe, möchte ich nun mal wieder über meinen Benz berichten. Um den Wagen zu erhalten und auch täglich zu fahren, sind ständig kleinere und auch mal größere Reparaturen erforderlich.


    So habe ich das Batteriestandblech mit meinen bescheidenen Mitteln instand gesetzt:

    Ausgebaut, entrostet und mehrfach mit „Hammerite Metall-Schutzlack“ Drei in Eins gestrichen. So sollte es wieder einige Jahre halten.


    Standblech 1.jpgStandblech 2.jpg



    Im September 2019 hatte ich hinten links den Stoßdämpfer kaputt. Im Stadtverkehr hatte ich die nachlassende Wirkung und den Oelverlust nicht bemerkt. Es war wie eine kaputte Luftpumpe: Null Wirkung. Es ist schon ein komisches Gefühl, wenn der Wagen dann auf der Autobahn bei 120 km/h in einer langgezogenen Rechtskurve langsam nach links auf die Überholspur hüpft. Danach gab es dann hinten zwei neu Dämpfer.


    Ende 2019 habe ich 4 Alurfelgen bekommen. 6J x 15 H2 ET 49 (201 401 1102)

    Da die Reifen nach über 60000 km Laufleistung hinüber waren, kamen vor dem „Winter“ neue Allwetterreifen von Goodyear (185/65R15 88H) drauf.


    Ferner wurde Anfang 2020 der Filter und das Oel der Servopumpe mal gewechselt. Die Anleitung gibt es im Forum. Die Ersatzteile dazu wurden bei Herbert bestellt und wie immer, sehr zügig geliefert. Vielen Dank!


    Servofilter.jpg


    Endlich, im dritten Anlauf konnte ich das Kombiinstrument ausbauen. Es musste eine Glühlampe gewechselt werden.

    Ich bin mehrfach beim Lösen der Überwurfmutter der Tachowelle gescheitert. Beim Einbau habe ich zwar die Welle wieder in Position bekommen, sodass die Funktion wieder gegeben war, aber die Überwurfmutter nicht drauf bekommen.

    Als über Ostern mein Sohn zu Besuch war, konnte er mit seinen schlanken Armen und Händen endlich die Mutter festschrauben.


    Kombi1.jpg



    Soweit erst mal. Die Geschichte geht nach meinem Urlaub weiter. Nach 28 Jahren wollte der TÜV ihm dieses mal keine Plakette geben……..


    Bleibt gesund.

    Viele Grüße aus Duisburg


    Kalle