Eine kleine Nachtlektüre, nicht immer pc, nicht immer gefällig.

  • Moin Moin.


    Für Interessierte des aktuellen politischen Geschehens, eine interessante Betrachtungsweise.
    Der Text ist lang, was wohl leider eher ein Lese-Ausschlußkriterium ist, aber dafür mit massig Content drin und *innin.


    Es sind übrigens drei Seiten, Links zu 2 und 3 unten im Quelltext, Direktverlinkung bin ich zu blöd für... äh, der Sch**ß Editor will nicht. :D



    Ein etwas sehr langer Leserbrief - Tichys Einblick

    "Das vergangene Jahr war ein sehr herausforderndes Jahr, auch dieses Jahr ist es so, aber wieder anders als im letzten Jahr, und ich darf Ihnen die schöne Aussicht in die Zukunft sagen, dass nächstes Jahr wieder ein ganz besonderes Jahr wird." (A. Merkel)


    Ein Satz wie ein Monument, ein Satz für die Ewigkeit... :D










  • Habs jetzt nur überflogen, scheint aber schon Wahres dran zu sein. Aber der Kern sitzt sehr viel tiefer als auf der Ebene irgendwelcher Parteien oder Kanzler. Das sollte den Leuten eigentlich längst klar werden.
    Aber letztlich wird's täglich schwieriger, irgendwas gegen die neoliberalistische Idiotie zu unternehmen. Solange es irgendwo auf der Welt erlaubt ist, BWL zu studieren und der Pöbel nach Smartphones lechzt, wird sich nichts ändern. Das Paradox des glücklichen Sklaven hat sich aufgelöst. Es gibt ihn.


    So langsam schwappt die Welle der Ungerechtigkeit, die der Kapitalismus sein Jahrzehnten über den Erdball schiebt, auch wieder zurück ins Boot. Terror ist der Krieg des armen Mannes. Was will man Anderes erwarten? Selbst die Grünen sind als Kriegstreiber ganz vorn mit dabei. Es ist ja auch gewollt, das Volk soll nicht dumm bleiben, sondern noch blöder werden. Da hilfts dann auch nichts mehr, wenn der Einzelne garnicht blöd ist. Wie man Massen lenkt, kann man aus Statistiken rauslesen und sehr präzise anwenden, dann noch hier und da ein bisschen polarisiert und die vollständige Kontrolle ist da.


    Morgen besuche ich nen alten Haudegen, der jetzt knappe 80 ist und im Wohnwagen auf nem Feld lebt, das er quasi einfach besetzt hat. Er fasst seit über 20 Jahren kein Geld mehr an und scheißt auf jeden Luxus. Sicher ist er kein Vorbild für einen Ausweg aus der Idiotie aber von solchen Leuten kann man noch richtig viel lernen im Gegensatz zu den allermeisten Deutschen, von denen man glaubt, sie hätten was erreicht im Leben. Wir brauchen mehr Menschen, die lieber verrecken als sich zu beugen. Lieber abkratzen als andere zu hunzen.


    viele Grüße!
    Jo

    Chilldieselfahrer


    Biete Schrauberhilfe in 73642 Welzheim

  • ...die Dummheit des Menschen, bzw. der Menschheit,
    ist das größte Kapital und Basis jeglicher Form von Macht, sie liegt überall auf der Straße.
    Das Volk, bzw. die Völker dumm halten geht aber nicht ewig gut.
    Ein Krug geht solange zum Wasser bis er bricht...
    Wohl dem....

  • Tach auch....,


    Da bin ich platt... politik hier im Forum, super ich dachte schon....:-)


    Kleine Lektüre nun ja ist doch ein bisschen mehr.
    Das gross der leute ist heute nicht wirklich bereit sich über irgendwas Gedanken zu machen, das sind dann auch die idealsten Mitläufer. Und wenn das kind im Brunnen gefallen behaupten genau diese: “wir haben nichts gewusst“ Ja nee ist klar.


    Die frage ist aber wenn es mehrere mutige leute gibt die auf der Straße gehen und erst mal (man fängt js immer klein an) gegen der Ökonomische Diktatur. Einfach die Großkenzerne in den Schranken weisen, denen klar machen dass das Volk auch noch leben muss.


    Aber die, die sich jetzt schon keine Gedanken machen werden es später wohl auch kaum tun. Wozu auch sie werden dauer berieselt durch den Medien die schon lange keine Nachrichten verbreiten aber Meinungen machen. Denen kommt die 'Meinungsbehörde' gerade recht, ist ja alles vom Staat abgesegnet. Die Medien machen mit denn die brauchen ja auch ihre Quoten da mit der Rubel rollt.


    Klar bekommen die Obrigkeiten jetzt kalte Füssen denn es scheint das Wahlen doch was ändern können. Siehe Brexit und der Wahl in den Staten. Vielleicht geht hier doch noch was... ach was ich kenne Leute (auch hier im Forum) die vertreten der meinung das die immer CDU wählen, “die machen das, da bin ich immet gut mit gefahren“. Dümmer geht es kaum! Das sind die behaupten: “die macht es doch nicht schlecht“. Man man gehts noch, hirn einschalten und nachdenken!


    Fortsetzung folgt, ich hol schon Bier und Chips :-)