Lockdown im Getriebe

  • Da ich noch einen Hymer von 1990 besitze, aufmerksame Forumleserinnen und leser wissen es,


    das ding hat ein 5 Gang Lenkradschaltgetriebe,


    Getriebe habe ich schon einige Ausgebaut, jedoch immer Heckantrieb, bei Frontantrieb war ich mir noch nicht so fit.

    Es ist nicht schwer, nachdem ich es bemerkt habe brauch die Antriebswelle nicht vom Rad rausgenommen werden, es reicht vom Getriebe zu lösen. Naja eine Erfahrung mehr, Anlasser und Lima etc. einige Stecker. Aber unwichtig.


    Das eigentliche im inneren machte das Synchronrad vom 3. Gang starke Geräusche, Automatik Besitzer wissen das nicht.


    Jedenfalls habe ich mich an das Zerlegen nicht getraut, also ab zu einem Spezialisten.


    Dieser macht täglich mehrere auseinander und auch zusammen. Mein Getriebe kannte er nicht, das hatte er noch nie in den Fingern. Somit sollte es eigentlich nach langer begutachtung nichts anderes sein wie ein altes Frontantriebgetriebe von Citroen.

    Das Öffnen ging schnell, der erste Deckel sehr flott, sehr sauber, der 2. Deckel auch flott und sauber, aber in dem moment fliegte diese Gangbohne mit der Feder weit weg. Freiheit, für beide.


    Es trennt die Gang ebene von Vorwärts und dem Rückwärtsgang.


    Wir hatten den Test auf der Werkbank durchgeführt. Für perfekt gefunden und eingeladen.

    Danach ordentlich eingebaut und den Wagen wieder abgelassen auf die Räder. Motor starten und Probefahrt.

    Rückwärts raus und den ersten Gang, toll- der zweite geht nicht rein. Es schreit und quitscht sehr laut.

    Komisch auf der Werkbank war eigentlich alles tutti paletti.


    Somit Auto hoch, the same procedure every car, Getriebe raus.

    Nach einigen minuten Tel. gespräch, hieß es herbringen. Somit.

    Nochmal zu den Spezialisten und Überprüfen.

    Nach ankunft und Öffnen war sofort klar wo es der Teufel im Detail befindet.

    Ab zur Dreherei und ein neues Teil anfertigen. Nach einigen Kaffee und Kebab war es soweit.


    Eingebaut und Test und Läuft.

    *in allen Gängen lässt er sich sauber schalten.

    Sowas muß erlebt werden



    IMG_20210105_153944.JPGIMG_20200911_114940.JPGIMG_20200911_114955.JPGIMG_20210105_114705.JPGIMG_20210105_123308.JPGIMG_20210105_130731.JPGIMG_20210105_153925.JPGIMG_20210105_153934.JPGIMG_20210105_153939.JPG

    Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.


  • Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.