Warnleuchten gehen nicht aus

  • Moin Freunde,


    vielleicht kann mir jemand eine Osterfreude machen und mir sagen was da los ist.


    Im Kombiinstrument leuchten plötzlich viele Lampen auf.


    Ich fahre und es geht folgende Warnleuchten an:

    Benzinreserve, Batterie, Öl, Wasser, Scheiben-Wischwasser


    Aus bleibt: Handbrems-Warnlicht, ABS, Fernlicht,


    Die Lampen flackern beim Beschleunigen ( d.h. werden dunkler beim Beschleunigen und hell im Standgas)


    Lichtmaschine ist nicht alt, trotzdem habe ich mal den Regler gewechselt - NÖ keine Besserung

    Batterie ist auch nicht alt.


    Was kann es nur sein? Hatte jemand mal ein solches Problem?

    An der Lima ist noch ein "Entstörkondensator" den habe ich noch nicht ausgewechselt.

    Kann es daran liegen und wenn warum und wie funktioniert dieses Ding? Kann bei einer Fehlfunktion des Entstörkondensators alle Kontrollleuchten spinnen?


    Was könnte es sonst sein.


    Danke für Eure Hilfe, frohe Ostern


    Christian

  • Mahlzeit,

    Als erstes würde ich die Masseverbindung des KI prüfen.

    Es scheint so, als würde die fehlende Masse über die Kontrolleuchten gezogen.

    Ist ein klassischer Fehler bei Rückleuchten aus der Zeit, wo beim Bremsen der ganze Christbaum hinten leuchtet.

    Gruß
    Björn



    Erst denken, dann schrauben ;)8o

    Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D


    Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

  • Moin Freunde,

    habe mir die Nacht um die Ohren gehauen und versucht den Fehler einzugrenzen.

    Also, es glimmen folgende Leuchten bei der Fahrt:

    Benzinreserve, Batterie, Öl, Bremsbelagkontrolle, Wasser, Scheiben-Wischwasser

    Alles was auch leuchtet bei Zündung an, nur das es dann nicht ausgeht, sondern vor sich hin glimmt, in Abhängigkeit von der Drehzahl.


    Könnte es die Lima sein, wie es in dem Beitrag (Link) beschreiben ist?

    Hier habe ich meine Infos her

    Masseanschluß habe ich geprüft. Sieht gut aus. (Wenn der ab wäre, würde die Kontrollleuchten bestimmt nicht in Abhängigkeit von der Drehzahl glimmen, sondern einfach an bleiben, oder?)


    Messen kann ich leider nicht und wenn ich jemanden finden würde, welchen Wert müßte da bei Klemme 61 (D+) gemessen werden?


    Hätte gerne eine Einschätzung von euch, ob es die Lima in meinem Fall, bei den geschilderten Symptomen, ist.

    Wie hoch schätzt ihr den Erfolg bei einem Austausch der Lima?


    Würde mich über eine Verifizierung meiner These freuen, aber auch andere Ideen, die zum Erfolg führen, sind willkommen.


    Wünsche euch einen schönen Ostermontag,

    Gruß Christian

  • Moin Christian,


    wie gestern schon erwähnt, ohne Messwerte geht nicht viel. Wenn die Lima ne Macke hat, und das hat nichts mit dem Regler zu tun, und damit nicht genug Spannung liefert, tritt das Phänomen auf. Das geht aber nur mit Meßgerät zu ermitteln.

    Bevor du weitere Sachen angehst, solltest du zu erst diese mögliche Fehlerquelle ausschließen.

    Wie steht es mit dem dicken Massekabel vom Getriebe zur Karosserie?


    LG Bianca

  • Moin Freunde,


    es war sehr einfach, eine neue Lima und der Spuck ist vorbei.


    Wenn ihr auch so ein Problem mal haben solltet und der Regler der Lima ok (Kohlen lang genug) sind. Tauscht einfach die Lima!

    Es verkürzt euer Leid um .... und versüßt euren Sieg.


    Lieben Gruß Christian

  • Moin Christian,


    freut mich für Dich, das dein Benzi wieder ok ist. Die Kohlen sind das Eine, aber wenn der Kollektor runter ist oder die Windung einen Defekt hat, dann kann eben genau das passieren.


    LG Bianca