Beiträge von der Flo

    Natürlich machen Autos mit viel Leistung auch Spaß. Hätte ich das nötige Kleingeld würde ich auch mit mehr unterwegs sein.


    Das man mir aber verbietet mit meinem Diesel der 6,5l braucht in verschiedenen Straßen oder "Umweltzonen" zu fahren, aber ein 400PS Auto vom Staat subventioniert wird weil es 50km mit Elektromotor fahren kann ist einfach bescheuert.


    Zum Glück hab ich mein "H"

    Hab's jetzt nicht mehr genau im Kopf, glaube aber 35mm2 passen gar nicht in die Endstufenterminals. Ist auch gar nicht nötig.

    Wenn du die Endstufe wie ich Beifahrerfußraum verbaust (ich rate dir dringend dazu) dann hast du bis zur Batterie vielleicht etwas über 1m Kabel. Ich empfehle dir 6mm max. 10mm, alles andere wäre völlig übertrieben. Absichern kannst du mit 30A.


    Bedenke bei den Koaxen das du am besten welche findest die eine externe Frequenzweiche haben, da du sonst nur die Hälfte der Möglichkeiteiten zum Einstellen der Endstufe nutzen kannst.


    Die meisten Koaxe haben für den Hochtöner einen fest eingebauten Kondensator, das ist suboptimal.

    Es gibt Leute die tun es 🤣


    Ja, problematisch wird der Impedanzverlauf meist eher um die Resonanzfrequenz beim Subwoofer.


    Was den Klang angeht kommt da aber auch wieder der Dämpfungsfaktor zum Tragen.


    Und beim Auto auch noch der Halbkugelraum.


    Alles viel zu theoretisch, anschließen, ausprobieren, Spaß haben 😉

    ...wenn eine Endstufe 2Ohm toleriert, würde ich die auf keinen Fall mit 4Ohm parallel betreiben!


    Das kann man so nicht sagen. Generell sind die Angaben zur Impedanz Nennwerte. Und wenn auf einer Endstufe steht 2 Ohm stabil, dann schafft sie auch 2 Ohm. Heißt ja nicht daß sie bei bei 1,99 Ohm abraucht (billig China Kram lassen wir mal aussen vor).


    Ob das dann allerdings gut klingt ist eine andere Frage. Ich habe selbst schon die Erfahrung gemacht das 2x 8 Ohm Subwoofer parallel geschaltet an einer gebrückten Endstufe nicht gut klangen. Es war viel besser als ich einfach einen Subwoofer pro Kanal betrieben habe. Die Subwoofer sind allerdings für den schwierigen Impedanzverlauf bekannt und man könnte sie eher als 3 Ohm Chassis bezeichnen.


    Noch besser war es übrigens als ich pro Subwoofer eine Endstufe angeschlossen habe :thumbsup:


    Elias

    Welche Komponenten hast du denn geplant?

    Ist keine Anfängerfrage ;)


    In meinem Fall aber etwas speziell. Ich habe Subwoofer mit Doppelschwingspulen. Also pro Chassis habe ich 2x 4 Ohm. Die habe ich jeweils am Chassis in Reihe geschaltet so daß ich pro Subwoofer 8 Ohm habe, die beiden parallel am Endstufenkanal haben dann 4 Ohm.


    Du musst darauf achten je nachdem welche Komponenten du hast, das die Endstufe damit klar kommt. Normale Carhifi Endstufen sind meistens 2 Ohm stabil, es wäre also kein Problem 2x 4 Ohm Subwoofer parallel anzuschließen.


    Kritischer wird es wenn du z.b. eine 2 Kanal Endstufe brückst, denn dann sind wenige Endstufen noch 2 Ohm stabil.


    Auf der sicheren Seite bist du mit 2x 8 Ohm Subwoofern oder wie in meinem Fall mit Doppelschwingspulen.

    Wenn man die Hochtöner Laufzeitkorrigiert laufen lässt ist die direkte Abstrahlung kein Problem, manchmal klingt es besser auf den Innenspiegel gerichtet, das muss man ausprobieren. Hochtöner unter das Armaturenbrett ist absoluter Quatsch.


    Wer sich überzeugen möchte ist gerne eingeladen vorbeizukommen zum Probehören.


    Elias

    Man kann nicht nur die Trennfrequenzen am Verstärker einstellen.

    Vollaktiv bedeutet in dem Fall das auf jegliche passive Frequenzweichen verzichtet wird, jedes Lautsprecher Chassis ist dabei einzeln im Pegel, Frequenzweiche und Laufzeit einzustellen, inkl. Equalizer.


    Wer das noch nie gemacht hat und z.b. den Hochtöner zu tief trennt, kann sie sehr schnell zerstören.


    An Kabelklang glaube ich nicht, solange der Querschnitt und die Verarbeitung passt, kannst du alles nehmen.

    Klar kein Problem.


    2x Visaton GF 200 (Subwoofer)

    2x Audio System AS 100 Evo (Tiefmitteltöner)

    2x Carpower DT 284 (Hochtöner)


    Endstufe Emphaser EA-D500


    Um das ganze Vollaktiv abzustimmen braucht es allerdings etwas Erfahrung, besser noch Erfahrung und jemand der den Frequenzgang messen kann.

    Ich hab ja schon gemerkt das bestimmte seltene Teile viel Geld kosten, aber 60 Tacken für 2 Adapter Kabel sind frech.


    Vielleicht findest du auch jemanden mit Schlachtauto der dir die original Stecker für ein paar Euro schickt und lötest die wieder direkt am Kabelbaum an. Je nachdem was dein Vorbesitzer zusammen gepfuscht hat womöglich die bessere Wahl.

    Ich finde es passt toll, der Empfang und der Klang sind Welten, ich habe endlich Senderspeicher und on Top noch der CD Wechsler. So weit ich weiß war das Exquisit im letzten Baujahr auch bestellbar.


    Für mich ein guter Kompromiss aus Originaler Optik und trotzdem guter Funktion.


    Ich hab mir schon so manchen Abend den Kopf zerbrochen, aber letztendlich lege ich doch zu viel Wert auf den guten Klang, deshalb müssen die Hochtöner richtig ausgerichtet sein und das geht nun mal nur auf dem Armaturenbrett.


    Wie auch beim Nardi Lenkrad sind die Meinungen sehr verschieden, die einen finden es Klasse, die anderen schlagen die Hände überm Kopf zusammen. Wenn man's genau nehmen würde ist die lange Mittelkonsole, zumindest in meinem Auto, auch nicht original.


    Beim Handyhalter hab ich auch einen guten Kompromiss gefunden damit er zumindest leicht original aussieht: 😁


    Img_2021_01_17_13_27_44.jpeg

    Das MB Exquisit war schonmal ein Griff ins Klo. Angepriesen als Becker, stand aber Made in Japan drauf. Anscheinend gab es Exquisit Geräte von Alpine. In miserablen Zustand noch dazu, geht es morgen promt wieder zurück.