Überspannungsschutzrelays

  • Hallo liebe Leser


    Von meinem Erlebnis möchte ich Euch berichten damit der eine und andere 190 Fahrer
    Sodann viel Geld spart.


    Fahrzeug :
    190 E 2.0 Automatik aus 06/ 1987 mit 220.000km + Kaltlaufregler Twintec KLR001.


    Eines morgens sprang der Daimler nicht mehr an. Zuvor hatte ich lange mit Kaltstart Problem zu kämpfen.


    Nach 8 Wochen Werkstatt bekam ich ihn wieder.
    1600 Euro inkl. Unterbodenschutz und rundum Entrosten.


    Was wurde in den 8 Wochen gemacht?


    1. Neue Einspritzdüsen
    2. Tankrückschlagventil
    3. Zündverteiler mit Finger
    4. Zündkerzen
    5. Luftfilter
    6. Ventildeckeldichtung
    7. Benzinpumpenrelays
    8. Leerlaufsteller
    9. Getriebeölwechsel


    Ich startete ihn voller Freude und bemerkte sodann eine deutlich erhöhte Drehzahl.
    1400 / min.
    Das Kaltstart Problem war nach wie vor da.


    Erneut einen Termin bei den Waldbröler Mercedes Spezialisten gemacht.
    Wurde dumm angeguckt weil ich denen erwiderte dass der Wagen so lange da war und man das hätte bemerken müssen.


    Dem erneuten Termin habe ich aber nicht angetreten. Bin sauer gewesen und einfach dann gar nicht erschienen.


    Nach erneuten 14 Tagen hab ich mein Auto mit großer Wut im Bauch zum Mercedes Profi in einem anderem Ort gebracht.


    Nach wieder einmal 2 Wochen ohne Wagen rief ich dort mal an. Der Monteur ist krank.


    Wagen wieder abgeholt.


    DrehzahlProblem weiterhin.


    Durch einige Informationen hier im Forums bin ich auf das ÜSR aufmerksam geworden.


    Bin zugleich zum Mercedes Bald in Waldbröl und habe für 96 Euro so ein Ding gekauft und auf dem Gelände von Daimler Benz gleich eingebaut. Das hat nur 5 Minuten gedauert. Die Herren hatten keine Zeit dies für mich zu tun also habe ich es selbst erledigt. Und das als absoluter ahnungsloser Laie.


    MotorHaube zu. Schlüssel rein. Starten. Einwandfrei!


    Auf einmal lösen sich das Kaltstartproblem und das DrehzahlProblem in Luft auf!


    ZuGleich stellte ich noch dazu fest dass der Codierstecker falsch gesteckt war. Mir fiel auf dass der Motor zu warm wurde und ständig in der Stadt der Magnet Lüfter mit gelaufen ist.


    Der Codierstecker stand auf 2. Die Werkseinstellung ist aber 1. Da ich Super 95 tanke habe ich den zurück auf 1 gesteckt.


    Siehe da, das Temperatur Problem ist verschwunden!


    Alles in allem hätte es von Anfang an völlig ausgereicht hier lediglich das ÜSR und das Benzinpumpenrelays zu tauschen.


    Grüße von Uwe Pampus

    Ich will das auch mal versuchen [death]Mobil: 0170 / 296 5145

    3 Mal editiert, zuletzt von Uwe Pampus ()

  • Es ist so einfach des festzustellen.
    Von einer spezialisierten Werke würde ich auch erwarten, das sie sowas können.


    CIMG3584.jpg


    Die Kabel gehören imho in jedes 201/124 Handschuhfach.
    Mit Beifahrerairbag sonst wo hin, kann man z. B. auch ein KPR überbrücken und bleibt auch ohne Handyemfang in der Tundra mobil.
    Damals habe ich noch ein neues für 25 € verbaut.
    Inzwischen habe ich gar keine ÜSR mehr, ich habe stump auf den Sockel eines gerupften ÜSR einen Sockel für ein normales Relais mit Sicherung gelötet.
    Funzt für 10 € bis in alle Ewigkeit. 100€, die können mich mal. :D
    ÜSR ist eine daimlertypische Angsthasenlösung aus der Zeit.
    Im Ernstfall kosten gebr. Steuergeräte auch nicht mehr, wie ein neues ÜSR.
    Außer das man die mit verpolter Starthilfe killt, kann denen mit Bordmitteln imho gar nix passieren.
    Es sei denn, sie gehen wegen ihres Alters, wie andere Dinge an einem alten Karren, einfach nur kaputt. :whistling:

  • das ÜSR




    Oftmals kann das ÜSR auch nachgelötet werden.
    Vorsichtig öffnen und alle Lötpunkte nachlöten.
    Wirkt wunder.


    Viel Spaß beim Fahren.
    Den Wagen bekam er nach 8 Wochen wieder, der andere war 14 Tage krank. [death]
    Geht nicht.

    Gruß Oberst Kemal


    Einer der letzten Echten Daimler Benz.


  • Viel von den sogenannten Profiwerkstätten kennen sich nicht mehr aus oder haben keine Lust an einem alten Mercedes zu reparieren...wenigstens weißt du was in nächster Zeit nicht mehr gemacht werden braucht..
    1. Neue Einspritzdüsen v
    2. Tankrückschlagventil v
    3. Zündverteiler mit Finger v
    4. Zündkerzen v
    5. Luftfilter v
    6. Ventildeckeldichtung v
    7. Benzinpumpenrelays v
    8. Leerlaufsteller v
    9. Getriebeölwechsel v
    das erklärt auch den Preis...
    2010 hab ich das ÜSR noch für 23 € bekommen 8|
    ach nächste Woche ist wieder Troisdorf Stammtisch...
    Gruß Jürgen

  • . . . . nachdem nun fast ein Jahr vergangen ist.


    --> neue Zylinderkopfdichtung
    --> Poti LMM
    --> Benzinpumpe mit allem drum und dran
    --> neues Fahrwerk, Querlenker vorne, inkl. Federn rundum
    --> Heizungsgebläseregler
    --> 2 neue Antriebswellen
    --> viele Luftschläuche
    --> komplett neue Kühlung mit Kühler, Behälter, Wapu



    erstaunlicherweise hat das Fahrzeug ca. 1,2 mio km gelaufen. Hab einen der 12 Vorbesitzer ausfindig machen können, der dieses Fahrzeug
    vor ca. 7 Jahren mit knapp 800.000km verkauft hatte.


    WOW.


    Jetzt spinnt die Tankanzeige. Wer mir hierbei Hilfe geben kann möge sich bitte per Whatsapp melden. 0170 2965145.


    Danke.

    Ich will das auch mal versuchen [death]Mobil: 0170 / 296 5145

    Einmal editiert, zuletzt von Uwe Pampus ()

  • . . . heute ist der 21.12.2017.


    Weitere Reparaturen wie folgt:


    Drosselklappe / Klappenstutzen ausgetauscht, klemmte, der Schalter darin war auch defekt.


    Druckregler / Elektrisch Hydraulischer Drucksteller ausgetauscht, war undicht.


    1 Satz Zündkerzen und neue BERU Zündkabel.


    Als nächstes ist das Hinterachsgetriebe dran. Seltsamerweise rät mir meine Lieblingswerkstatt davon ab, die Diff´s würden in allen ihnen bekannten Mercedes
    diese Art von Geräuchen machen und das wäre nicht schlimm.


    Kann mir dazu jemand mal was sagen?

    Ich will das auch mal versuchen [death]Mobil: 0170 / 296 5145

  • Inzwischen habe ich gar keine ÜSR mehr, ich habe stump auf den Sockel eines gerupften ÜSR einen Sockel für ein normales Relais mit Sicherung gelötet.
    Funzt für 10 € bis in alle Ewigkeit. 100€, die können mich mal.

    Hallo BTR,
    das hab ich im Thread (Überspannungsschutzrelais vom 05.September 2016) gefunden und bin gerade ziemlich verwirrt, habe gerade auch das Problem mit erhöhter Leerlauf Drehzahl und massiven Kaltstart Problemen.Könntest du mir evtl. eine Anleitung darüber zukommen lassen was du da genau gemacht hast um das ÜSR überflüssig zu machen.Fahre einen 1,8 er aus 1991.
    Danke schon mal im voraus.


    Gruß
    Uwe