Motor kocht nach Winterpause

  • Guten Abend,


    Ich habe meinen 201er heute morgen dann auch mal aus der Winterpause befreit.

    Nach einer kleiner Runde hab ich den abgestellt und nach dem ausmachen hat es merklich aus dem Motorraum gedampft.

    Daraufhin stellte ich fest das das Kühlmittel aus dem Ausgleichsbehälter rausdrückte.

    Hatte dann mal auf verdacht das Thermostat gewechselt aber das gab das gleiche Ergebnis.

    Woran könnte das jetzt noch liegen? Die Temperaturanzeige hat nie mehr als 90 Grad angezeigt......


    Mfg Jonas

  • Moin Jonas,


    lass den Motor mal abkühlen, Wasser korrekt auffüllen und dann mit offenem Kühlerdeckel laufen lassen. Steigen Luftblasen im Ausgleichsbehälter auf? Das ganze klingt mir sehr nach Überdruck im System, da du ja keine ungewöhnlich hohe Temperatur hast.

    Woher kommt der? Defekte Zylinderkopfdichtung! Verbrennungsgase werden ins Kühlsystem gedrückt und durch den steigenden Druck brodelt das Wasser heraus. Läßt sich auch mit einem CO -Spürgerät messen. Das reagiert auf das Kohlenmomoxid in den Abgasen.


    LG Bianca

  • Ok Gut das erste hab ich nach dem Thermostat wechsel gemacht da kamen aber keine blasen, waren allerdings nur so 5 Minuten soll ich das mal länger probieren?

  • Kann das auch passieren wenn der Heizungskühler dicht ist?

    Das mit dem laufen lassen werde ich nächste Woche mal ausprobieren


    Naja Wasser kocht erst bei 100°C und durch den Schnellkochtopf Effekt in Kühlkreisläufen erst bei 120°C.


    Dein Kühlsystem kann also nicht kochen wenn es tatsächlich nur 90°C hat. Entweder ist der Temperatursensor defekt und zeigt falsche Werte an oder der Deckel vom Ausgleichsbehälter ist defekt und kann den Druck nicht mehr halten oder die Kopfdichtung ist hinüber und es geraten Abgase in dein Kühlsystem.


    Wenn der Wärmetauscher dicht ist hat dieser einen Bypass um die Zirkulation aufrechtzuerhalten.

  • Hallo,

    kann das evt. auch zwei Defekte als Ursache haben?

    Jonas - mein Junior - meinte, dass der Lüfter auch nicht angesprungen ist - der hat aber doch nen eigenen Sensor?

    Und - was kostet so ein ZKD-Wechsel?

    Danke und Grüsse Juppi

  • Ja die Magnetkupplung hat einen eigenen Temperaturschalter im Zylinderkopf.


    Was ein ZKD Tausch in einer Werkstatt kostet kann ich nicht sagen. Das kommt darauf an wo du wohnst und in welche Werkstatt du dein Auto bringst.


    Ich denke zwischen 1000-3000€ ist da alles dabei.


    Ich habe letzte Woche eine Steuerkette bei einem Renault gewechselt. Da standen dann 5200€ auf der Rechnung, die Preise im KFZ Bereich gehen leider durch die Decke.


  • Ich habe letzte Woche eine Steuerkette bei einem Renault gewechselt. Da standen dann 5200€ auf der Rechnung, die Preise im KFZ Bereich gehen leider durch die Decke.

    Das kann nicht sein, bei aller Liebe.

    Selbst wenn ich 1000€ für Material abziehe, was schon extrem viel ist, bleiben 4000€ Stundenlohn übrig. Das macht selbst in der teuersten Werkstatt über 20 Stunden.

    Gruß
    Björn



    Erst denken, dann schrauben ;)8o

    Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D


    Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

  • Guten Abend in die Runde,


    der Wechsel der ZKD bei einem W201 mit M102 Motor kostet bei Mercedes hier in Alzey zwischen 1200 bis 1500Euro, je nach Aufwand. Eine freie Werkstatt ist natürlich günstiger.

    Herzliche Grüße aus der Pfalz,

    Peter

  • Aber - hat der Behälter nicht so eine Art Überlauf, wo sich dann das Kühlwasser herausdrücken kann, unabhängig vom Zustand des Deckels?

    Oder verstehe ich da etwas falsch?

    Danke und viele Grüsse Juppi

  • Was ist denn nun bezüglich des Entlüfters des Thermostat?

    Wenn man im Forum nach Hilfe fragt, sollte man auch die Tips befolgen beziehungsweise drauf eingehen.


    Wenn das Thermostat falsch eingebaut wurde, kann das Kühlsystem nicht richtig entlüften. Dabei sitzt Luft im Gehäuse fest und das Thermostat öffnet nicht zuverlässig.


    Der Deckel vom Ausgleichsbehälter hat eine Druckbegrenzung via Feder auf 1,2 bar. Ist die Feder zu weich /kaputt baut das Kühlsystem kein Druck auf und überkocht schon bei 100 statt 120 Grad.

  • Den Entlüfter vom Thermostat habe ich am Freitag mit Sohn zusammen kontrolliert, der sass richtig.

    Jonas hat den Themrostat - erworben beim Onkel Benz in Rüsselsheim - auch richtig eingebaut.

    Sorry, das habe ich vergessen zu schreiben.

    Dank Dir aber nochmal für die Erklärung mit dem Deckel - das wird dann gleich diese Woche angegangen.

    Viele Grüsse Juppi

  • Aber - hat der Behälter nicht so eine Art Überlauf, wo sich dann das Kühlwasser herausdrücken kann, unabhängig vom Zustand des Deckels?

    Oder verstehe ich da etwas falsch?

    Danke und viele Grüsse Juppi


    Der Überlauf kommt bei defektem Deckel und bei intaktem Deckel zu tragen damit die Suppe gezielt abgeleitet wird.


    bei defektem Deckel halt sofort und bei korrektem Deckel bei ca. 1,3 Bar (der Überdruck steht auf dem Deckel)

  • Das kann nicht sein, bei aller Liebe.

    Selbst wenn ich 1000€ für Material abziehe, was schon extrem viel ist, bleiben 4000€ Stundenlohn übrig. Das macht selbst in der teuersten Werkstatt über 20 Stunden.


    Es waren ca. 20 Stunden Arbeitszeit inkl. Motor aus und Einbau da Renault die Arbeit nicht im eingebauten Zustand vorsieht.


    Bei einem aktuellen Stundenlohn von 150€ (Üblich hier in Hamburg bei Vertragswerkstätten) kommt man da auf 3000€ Der Rest ist Material.

  • Wahnsinn,

    Das kommt ja einem wirtschaftlichen Totalschaden gleich.

    Gruß
    Björn



    Erst denken, dann schrauben ;)8o

    Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D


    Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

  • Soo...


    Nachdem ich dann heute den neuen Deckel geholt habe scheint das Problem behoben zu sein also im Endeffekt viel wind um nichts.

    Vielen Dank trotzdem für die vielen Antworten und die Tipps die mir gut weitergeholfen haben.

    Jetzt muss sich nur noch das schlechte Wetter verziehen und dann kann richtig in die Saison gestartet werden.