Fahreindruck / Kurztest 205.242 [C 200 T]

  • Einen schönen Sonntag zusammen!


    An einem Freitag vor 3,5 Jahren bekam ich den seinerzeit recht neuen S 205 VorMopf meiner Schwägerin in die Finger für nen kurzen Fahreindruck - vielleicht interessieren euch ja meine damaligen Wahrnehmungen..:


    Baumuster 205242


    Verkaufsbezeichnung C 200


    Liefertermin 01 07 2015



    LACK1 755U TENORITGRAU METALLICLACK


    Innenfarbe 301A STOFF - SCHWARZ / ANTHRAZIT



    Motor 274920 30 456462


    Getriebegehäuse 722995 08 165102



    02B BEDIENUNGSANLEITUNG U. SERVICEHEFT-DEUTSCH


    03A OEL-OFFSETMENGE +300ML OEL


    06U MBCONNECT - BASISDIENSTE


    117 PAPIERSTEUERUNG ROWI-ZERTIFIZIERUNG


    182 WANDLER MIT ABWEICHENDER KENNLINIE


    1P6 STEUERCODE VERTRIEB


    20P BUSINESS-PAKET PLUS


    218 RUECKFAHRKAMERA


    229L DEUTSCHLAND


    235 AKTIVER PARKASSISTENT


    246 ANALOGUHR


    249 INNEN- UND AUSSENSPIEGEL AUTOMAT. ABBLENDBAR


    255B MB-MOBILO MIT DSB UND GGD


    258 KOLLISIONSWARNER M. AKTIVEM BREMSEINGRIFF FCW-STOP


    260 TYPKENNZEICHEN AUF HECKDECKEL - WEGFALL


    270 GPS ANTENNE


    287 DURCHLADEMOEGLICHKEIT


    294 KNIEBAG


    298 SIDEBAGS IM FOND MIT GURTKRAFTBEGRENZER


    2U6 GEKUERZTES KUEHLMODUL


    2XXL BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND


    300A STOFF


    301A STOFF - SCHWARZ / ANTHRAZIT


    309 CUPHOLDER


    30P ABLAGEPAKET


    313 SONNENSCHUTZROLLO MECHANISCH IN FONDTUER LI U. RE


    332B SPRACHE KOMBIINSTRUMENT/ HU - DEUTSCH


    345 REGENSENSOR


    350 MBCONNECT - NOTRUFSYSTEM ECALL EUROPA GEN. 2


    355 VORRUESTUNG FUER NAVIGATIONSNACHRUESTUNG


    357 SD-KARTENNAVIGATION


    35A VGS D4-0, D3-MUSTER


    3U1 HEADUNIT EUROPA/GUS-STAATEN/MONGOLEI


    413 PANORAMA-SCHIEBEDACH/-GLASDACH


    427 GETRIEBE AUTOMATISCH 7-GANG


    440 TEMPOMAT


    448 TOUCHPAD MIT DREH-DRUECKSTELLER


    475 REIFENDRUCKKONTROLLE (RDK) HIGH LINE / MID LINE


    500 AUSSENSPIEGEL LI. U. RE. ABKLAPPBAR


    522 RADIO AUDIO 20 NAVIGATIONSFAEHIG NTG5


    580 KLIMAANLAGE


    58U DACHINNENVERKLEIDUNG STOFF GRAU


    5P6 STEUERCODE VERTRIEB


    611 UMFELDBELEUCHTUNG


    632 SCHEINWERFER LED STATISCH RECHTSVERKEHR


    677 AVANTGARDE-/STANDARDFAHRWERK


    6P5 STEUERCODE VERTRIEB


    725 DACHRELING IN CHROMOPTIK


    736 ZIERELEMENTE - HOLZ ESCHE SCHWARZ (2A70)


    755U TENORITGRAU METALLICLACK


    806 AEJ 15/1


    80R LM-RAD 5-DOPPELSPEICHEN DESIGN 17" RUNDUM


    818 SINGLE-LAUFWERK CD


    873 SITZHEIZUNG FAHRERSITZ LINKS UND RECHTS


    875 SCHEIBENWASCHANLAGE BEHEIZT


    876 INNENRAUM-LICHTPAKET


    890 AUTOMATISCHE RUECKWANDTUER


    916 KRAFTSTOFFBEHAELTER MIT GROSSEM INHALT - VOLUMEN1


    920 BENZINDIREKTEINSPRITZUNG MIT SCHICHTLADUNG (DES)


    927 ABGASREINIGUNG EURO 6 TECHNIK


    969 COC-PAPIER EURO6 TECH. MIT ZULASS.BESCHEIN. TEIL 2


    A20 DIREKTSTART


    A21 SHIFT BY WIRE


    A59 FE-WANDLERGEH. 13,5


    A65 FE-WANDLER 13,5MM


    A89 REIBUNGSREDUZIERT


    A98 NACHRUESTUNG GETRIEBESOFTWARE


    B03 DIREKTSTART / ECO START-STOP-FUNKTION


    B09 KAELTEMITTELVERDICHTER MIT MAGNETKUPPLUNG


    B51 TIREFIT


    B54 MBCONNECT - ECHTZEIT-VERKEHRSDATEN


    B59 FAHRPROGRAMMWAHLSCHALTER (AGILITY SELECT)


    F205 BAUREIHE 205


    FS KOMBI - WAGEN


    G995 GETRIEBECODE AUSFUEHRUNG 95


    GA GETRIEBE AUTOMATISCH


    HA HINTERACHSE


    J7A DSM: STAR2 BESEITIGUNG I/O-FEHLER-STEUERCODE W 10


    J81 RELEASE JUNI


    JVG WERKSTEUERCODE


    JVV WERKSTEUERCODE


    K11 ADAPTIVES BREMSLICHT BLINKEND


    K13 STEUERCODE FUER SERVICEINTERVALL 25000 KM


    K27 SOFTWARESTEUERUNG FUER KRAFTFREI IN STELLUNG "D"


    L LINKS-LENKUNG


    M013 MOTOR LEISTUNGSREDUZIERT


    M20 HUBRAUM 2,0 LITER


    M274 R4-OTTOMOTOR M274


    P14 AVANTGARDE-PAKET INTERIEUR


    P15 AVANTGARDE-PAKET EXTERIEUR


    P44 EINPARK-PAKET


    P49 SPIEGEL PAKET


    P65 ERGONOMIE-PAKET


    R01 SOMMERREIFEN


    U01 FONDGURTSTATUSANZEIGE


    U10 BEIFAHRERSITZ MIT GEWICHTSERKENNUNG


    U22 LORDOSENVERSTELLUNG


    U60 FUSSGAENGERSCHUTZ - AKTIVE MOTORHAUBE


    V56 SPEED- + LOADINDEX 94W


    VL VORDERACHSHAELFTE LINKS


    VR VORDERACHSHAELFTE RECHTS



    Optik / erster Eindruck


    Ich finde den 205er grundsätzlich ganz gelungen, allerdings gefällt mir wie schon beim 204/212 AVANTGARDE der Kühlergrill mit Zentralstern nicht wirklich. Der war bei konkretem Modell zwar vorhanden, aber deswegen wird's ja nicht gleich ein unansehnliches Auto. Beim S 205 empfinde ich das Heck etwas gewöhnungsbedürftig, als dass es i-wie etwas "pausbäckig / fett" daher kommt. Allerdings nicht potenzsuggerierend an den Radhäusern, sondern mehr so "auffa Hüfte" auf Höhe der Rückleuchten :hm:


    Das hat der W 205 nicht, allerdings kommt da das typische C-Klasse-Limo-Problem zum Tragen, dass ob der Außenmaße das Design zwar schick ist, aber etwas gedrängt von den Proportionen her wirkt...


    Fener war der Testkandidat von der Konfiguration für mich ätzend, als dass es ein graues Auto mit dunklen Felgen, schwarzem Innenraum und SCHWARZEM Zierleisten gewesen ist - willkommen bei Volkswagen, alles schick grau in anthrazit in schwarz :h040:


    IMG_20160325_161954.jpgIMG_20160325_162047.jpgIMG_20160325_162057.jpgIMG_20160325_162113.jpgIMG_20160325_162124.jpgIMG_20160325_162145.jpgIMG_20160325_162152.jpgIMG_20160325_162210.jpgIMG_20160325_162215.jpgIMG_20160325_163810.jpg


    Wenigstens war es durch das Panoramaglasdach innen von oben schön hell :)



    Schreckmoment


    Erschrocken war ich allerdings quasi schon vor Beginn des Tests beim Einsteigen. Ich konnte niemandem der Anwesenden am Freitag das Feeling nachvollziehbar erklären, aber da wir hier ja in der Anstalt sind, hoffe ich mal auf Verständnis :D


    Das Gefühl des Türöffnens / Betreten des Autos war für mich absolut daimleruntypisch. Die Türen des 205er sind SEHR leicht (ob jetzt aus Effizienz- oder Spargründen is im Prinzip egal) und auch der Türgriff außen lässt jegliche "Sattheit" in der Haptik und Akustik vermissen - als ich dann das Geräusch der ins Schloss fallenden Tür gehört habe, hätte ich fast auf das durchaus ansehnliche und angenehm zu greifende Lenkrad gekotzt 8| 8| :h040:


    Damit nicht genug: Schlüssel innen EZS und "hä, das 'schnalzt' ja gar nicht mehr, um das Lenkradschloss zu entsperren"!? (is allerdings beim 204er Mopf auch schon so), dann Motor an und es flippen erst mal die Zeiger im KI mördermäßig aus und der M 274 klingt quasi nach Diesel - HALLLO??? wb) Bin ich grade innen durchaus soliden aber auf Kirmesheckmeck ausgelegten Koreaner oder einen DAIMLER eingestiegen :AuAu :AuAu


    Ich war erst mal echt enttäuscht, habe das mal versucht in einem Handyvideo festzuhalten:



    Ton- und Bildqualität sind natürlich nicht prall, aber wenn man's Audio bisserl aufreht, sollte man eine Vorstellung bekommen. Im A 207 kam mir der M 274 E 20 war nicht so dieselig vor :hm:


    Im Video noch zu sehen - das automatische Lösen der elektrischen Parkbremse. Es entfällt zwar der für mich als Markenreiz zu bezeichnende MB-Sound des "Zock-Plong" beim Lösen der Feststellbremse, aber praktisch ist das schon. Zumal sich die Bremse offenbar auch selbst nach Abstellen des Motors aktiviert..

  • Innenraum


    Das Platzangebot ist wohl typisch C-Klasse. Soll heißen, vorne ordentlich, hinten okay, Kofferraum noch grade so kombitauglich.


    Ich fand direkt eine bequeme Sitzposition zumal im 205er ENDLICH die Schenkelauflage à la BMW-Sportsitz ausziehbar ist und nicht mehr nur so albern bei der SA Multikontur nen bisschen aufgeplustert werden kann. Das Lenkrad greift sich sehr angenehm und die Übersicht ist für mich ohne Beanstandung gewesen.


    Die Verarbeitung ist mir keinesfalls negativ aufgefallen, allerdings die zum Teil verwendeten Kunststoffe. Es ist die alte Geschmacksfrage, ob nun genarbter (hinterschäumter) oder glatter Kunststoff hochwertiger ausschaut / sich besser anfühlt. Im 205er ist im Wesentlichen alles glatt und da wo es hinterschäumt ist (oberer Cockpitteil, Türmittelfelder) fühlt es sich auch ordentlich an. Rund um den Dom allerdings wirkt es dann doch etwa schlicht, wenn man mal genauer hingefasst hat. Das ist allerdings im 204/203 genauso gewesen, allerdings waren die Oberflächen dort mit Struktur und lockerten für mich den optischen Gesamteindruck dadurch besser auf - zumal wenn der gesamte Innenraum schwarz ist.


    Die Verarbeitung wie gesagt gab keinen Grund zur Klage und auch das Mittelkonsolenlayout mit den reduzierten Tasten und dem "Schwung" gefällt mir schon. Der aufgesetzte Entertainmentbildschirm weniger, das finde ich beim 204 Mopf oder jetzt beim 213 schöner gelöst.


    Die Grafiken in selbigen sowie dem KI sind MB-typisch und hübsch anzuschauen. Das KI-Layout mit nur zwei Rundinstrumenten und dazu noch diesem "Sportwabendesign" ist zwar nicht hässlich, wirkt mir aber zu beliebig. Könnte auch aus'm Opel sein - wobei das eben kein Diss gegen Opel sein soll, denn hässlich isses ja nicht, hat für mich aber auch nix mehr mit MB zu tun - dieser Ausraster der Zeiger zum Start setzt dem Ganzen noch die Krönung auf :(


    Wenn ich da an das KI im 204/207/212 Mopf denke - das war MB-typische Evolution: das Grundlayout (drei Tuben) beibehalten und an die Neuzeit angepasst (Farbdisplay in der Mitte), funktional sowieso :love:


    IMG_20151127_161043.jpg


    Völlig bescheuert beim 205er ist die Platzierung der vorderen PTS-Anzeige. Ähnlich wie schon beim 221er, ist die in das MFD an den oberen Rand gewandert. Klar, preiswert, denn das Display ist ja eh verbaut, kann man sich die Segmentanzeige auf'm Armaturenträger unter der Windschutzscheibe sparen. NUR: Erstens ist beim Parkieren das MFD öfter mal vom eingeschlagegenen Lenkrad überdeckt und zweitens liegt das MFD im Gegensatz zur bisherigen PTS-Anzeige nun mal überhaupt nicht im Blickfeld des parkenden Testfahrers :stinke5: :stinke5:


    Das' nun mal das Gegenteil der sonst so auf Ergonomie ausgerichteten MB-Lösungen :kopfwand:


    Nochmal geändert wurde die Menüführung im KI - während bisher die Hauptmenüs unten als Band liefen, muss man un einen Homebutton am Lenkrad drücken und gelangt von dort aus weiter. Ist jetzt nicht schlimm oder unpraktisch, sieht für mich nur nach sonner Lösung aus, wo jemand keine wirklich neue Idee hatte, aber was verändern sollte :hm:


    Ach ja: Ich möchte mich erneut über den Tausch der Positonen des Kombi- mit dem Tempomathebel auskotzen!! Ich finde das mega doof: Nicht nur geht damit erneut ein MB-typisches Markenerkennungszeichen verloren, es hat auch ergonomisch eigentlich keinen Sinn. Der Tempomathebel ist vollständig verdeckt und sitzt arg tief und der Kombihebel zu weit oben. Will man denn noch den Heckscheibenwischer beim T-Modell betätigen, muss man die Hand quasi vom Lenkrad nehmen, weil die kleine Wippe zu weit innen am Kombihebel liegt. Ergab die Verpflanzung der Heckwischerbetätigung vom OBD zum Kombihebel noch durchaus Sinn, weil nun alle Wischerfunktionen an gleicher Stelle waren, isse nun durch den Lenkstockhebeltausch wieder zu nem Nachteil geworden :pinch:


    Fahren


    Nun, über die Akustik des M 274 hatte ich mich ja schon beschwert. Natürlich klingt ein Vierzylinder nie wirklich dolle, aber insbesondere der Vorgängermotor M 271 hatte immer so ein fröhliches Surren im Hintergrund als "Betriebston". Selbst in der Version mit Turbo statt Kompi - der M 274 klingt dagegen wie nen Diesel bzw. Sack Nüsse :thumbdown:


    Das 722.9 schaltet im Comfort-Modus manchmal was träge, fährt aber wieder im 1. Gang an. Grundsätzlich sind die Gangwechsel wie bei MB erwartet, aber manchmal drängt sich der Eindruck auf (wie schon beim 204 Mopf), dass das aus Effizienzgründen auf minimalen Schlupf ausgelegte Getriebe nicht nur den hohen Gang arg lange hält, sondern auch den Gangwechsel lieber nen bisken gröber vollzieht - da is die Abstimmung der NAG 2 bei Vadders 211.220 noch deutlich smoother/"verschwenderischer" :)


    Die Lenkung fühlte sich im Komfortmodus MB-typisch latent indifferent an, im Sport+-Modus wurde sie schön "schwer" und gab ordentlich Rückmeldung, auch erwachte dort das Getriebe richtig zum Leben.


    Das Fahrwerk war jeweils nie unkomfortabel, aber die Dämpfung schon ordentlich straff.


    Mein Eindruck ist, dass MB nicht nur bei so Designgeschichten wie Zentralstern und KI, sondern auch bei der Fahrabstimmung mehr auf die Gewinnung markenfremder Kunden setzt und die vormals charakteristische, lässig-gleichgültige Behäbigkeit aus dem Lastenheft gestrichen hat - es wirkt mehr wie ein "Fahrerauto"..


    Dieser Umstand, verbunden mit den Gimmicks wie "Drive-Select-Schalter" und Co ließen recht schnell bei mir den Eindruck entstehen, dass der S 205 sich arg ähnlich wie ein 3er BMW fährt 8| :a100: :c090: :undweg: :undweg:



    Fazit


    Es war natürlich nur ein kurzer Einblick und viele MB-Modelle erschließen sich einem ja erst voll im täglichen Einsatz denn im kurzen Test. Da ich aber zufällig durch den Besuch meiner Tante dieses Osterwochenende direkt nochmal den Vorgänger, also 204.248 [C 200 T Mopf], fahren konnte, fällt mein Eindruck zweispältig aus:


    In der entsprechenden Konfiguration sagt der 205er mit optisch sehr wohl zu und ist erst mal ein begehrenswertes Fahrzeug. Allerdings wirkte er im Vergleich zu seinem direkten Vorgänger - und erst recht zu noch älteren BR, z.B. dem S 211 von Vaddern - merkwürdig "undaimlerig" 8| :hm: :hm:


    Beim 204 Mopf meiner Tante - einem auch noch nicht mal zwei Jahre alten Auto - sind die Schlüsselreize noch da: Die Tür ist stabil und fällt satt ins Schloss, der Innenraum wirkt gediegen, zeitlos-schlicht-funktional (eben ohne aufgesetztes iPad), solide aber angemessen hochwertig, das KI hat das MB-Layout wie von vor 40 Jahren, die Feststellbremse ist noch mechanisch wie vor 40 Jahren, der Motor surrt noch fröhlich vor sich hin und trotzdem ist es kein veraltetes Auto, sondern hat so "Schnick-Schnack" wie PreSafe, IntelligentLightSystem mit Fernlichtassistent, AttentionAssist, Knieairbag und NeckPro-Kopfstützen - ABER, es isch un bleibt a DAIMLER, o g'scheidts Auddo :love: :love:


    Der 205er wirkte auf mich keinesfalls wie ein schlechtes Auto, man bzw auch ich könnte damit bestimmt glücklich werden. Aber als Anstaltsbewohner wirkte der Hobel denn doch an der ein oder anderen Stelle etwas zu beliebig, playmobil-like oder gar dem Feind (BMW) ähnlich. Das ist zwar in der reinen Eigenschaftswertung kein Problem, aber in Bezug auf den "MB-Liebe-Haben-Will-Faktor" schon :yP


    Scheiße, jetzt bin ich zum Schluss so miesepetrig-nostalgisch - damals war ich 24, jetzt bin ich 27 Jahre alt - bin ich jetzt alt und spießig geworden?? 8| :hm: :e025: :a060: :undweg: :undweg:


    So, fertig - war nur'n Kurztest, also kein Anspruch auf Vollständigkeit! :winke:

  • Zumal sich die Bremse offenbar auch selbst nach Abstellen des Motors aktiviert..

    Moin,


    was im Werkstattgeschäft völlig nervig ist. Auto mal eben vorrollen? Da mußte ne bestimmte Reihenfolge aus Tür öffnen, Motor abstellen einhalten, sonst geht die Bremse beim Aussteigen sofort zu. Beim Schaltwagen gibt es die Autofeststellbremse nicht.


    LG Bianca

  • Optisch macht er ja einiges her, der gute Daimler :)


    Was mich bei einem Fahrzeug stört, ist einfach zusammengefasst


    Ich mag keine Motoren, die mit StartStop System künstlich auf sparsam getrimmt werden sollen, alleine wenn ich das mögliche Sparpotential gegen die teurere Startbatterie für dieses System rechne, ist das wirtschaftlicher Schwachsinn... Und da reden wir nicht mal über einen vielleicht defekten Starter, auch wenn er angeblich für diese Belastung ausgelegt sein sollte. Soviel Sprit kann ich dadurch in 100.000 km niemals einsparen, allein für die Mehrkosten der Batterie.


    Abgasrückführung generell ist für mich alles andere als gesund für den Motor, besonders in Kombination mit einem Direkteinspritzer Benziner, da sind Verkokungen so sicher wie das Amen im Gebet.


    AdBlue beim Diesel, mag vielleicht ein geringeres Übel sein, aber auch hierbei möchte ich die Reperaturkosten nicht wissen, wenn da mal was im argen liegt.


    Die vollkommen überfrachteten Cockpits, überall blinkt und warnt mich etwas, was zu immenser Ablenkung im Strassenverkehr führt, darum werden immer mehr "Sicherheitssysteme" verbaut. Ein Teufelskreis.

    Ich lasse mich lieber von der Analoguhr "ablenken" .

    😋



    Der Benz ist sicher eine extrem entspannte Langstreckenlimousine, aber nichts für mich. Steht kein Stern vorne gegen Himmel, kommt kein richtiges Feeling auf :)

    Und auf die Öldruckanzeige mag ich auch nicht verzichten, ich will sie einfach. Bei jedem PKW ohne Blicke ich trotzdem immer an der Ampel suchend nach der Anzeige, ob er schon warm ist und alles im grünen Bereich 🤣



    Letzten Monat hat sich eine Kollege und Freund einen Jahreswagen gekauft, ein E400 Coupe mit 18tkm und nahezu Vollaustattung, bis auf Standheizung. Hat 333 PS und 4matic.

    Und was sagt mein Kollege : also dein W124 federt komfortabler und fährt einfach eleganter

    😋


    Ich hoffe niemand mit meinen Ansichten gelangweilt zu haben :)

  • also dein W124 federt komfortabler und fährt einfach eleganter

    😋


    Ich hoffe niemand mit meinen Ansichten gelangweilt zu haben :)

    Moin,


    stimmt! Die heutigen Fahrwerke sind für meinen Geschmack recht straff ausgelegt. Nicht sehr Rücken freundlich.

    Und nein, du hast mich zumindest nicht gelangweilt. Im Gegenteil, beim Lesen solcher Postings lehne ich mich immer beruhigt zurück und freue mich, daß ich nicht allein mit meinen Eindrücken zu modernen Autos da stehe.


    LG Bianca