Darf ich vorstellen?! Mein 190E 1.8 Sportline

  • Servus liebe Gemeinde,


    ich möchte gerne die Gelegenheit nutzen, nachdem ich als Neuling schon eifrig mitgelesen und recherchiert habe, nun mein Fahrzeug und mich Euch kurz vorzustellen.


    Mein Name ist Florian (31) und ich komme aus der Bayerischen Landeshauptstadt, genauer gesagt aus dem Münchner Westen.

    Ich kann mich für alles was Räder hat begeistern und so bin ich unerwartet in diesem Jahr zu meinem Baby-Benz gekommen, da leider mein lieber Opa im Juli verstorben ist.


    Als Heimatverbundener Münchner schlägt jeher ein weiß-blaues Herz in mir und so konnte ich seit dem im 18 bin nie ganz ohne BMW auskommen. So habe ich einen Z4 Roadster 2.5iA (E85) BJ 2008 und eine BMW RnineT BJ 2018 in meinem Besitz. Meine bis dato nie vorstellbare Begeisterung für die Marke Mercedes hat sich erst in diesem Jahr entwickelt. Zum einem durch die Übernahme meines Dienstfahrzeugs einem W205 C220d mit AMG Line und die nach und nach Beschäftigung mit meinem W201 in den letzten Wochen.


    Wie man sieht habe ich absoluten Platzmangel in der Garage :S und dennoch habe ich es nicht über‘s Herz bringen können, den Stolz meines Großvaters einfach so wegzugeben. Mit dem Fahrzeug verbinde ich nicht nur viele Kindheitserinnerungen auf dem Rücksitz sondern auch die Ingenieurskunst und Langlebigkeit der in dieser Zeit gefertigten Autos faszinieren mich. Bei aller Technikaffinität in neuen Autos - im W201 stelle ich fest - mehr Auto braucht es einfach nicht.


    Jetzt zum Auto!


    Fahrzeugdaten:


    Mercedes-Benz 190E 1.8 Sportline

    Hubraum: 1797ccm

    Leistung: 80 KW / 109 PS

    Servolenkung

    4 Gang Automatik

    Farbe: Blauschwarz Metallic (199U)

    Innen: Stoff schwarz (071)

    Kilometerstand: 171300 km

    Baujahr: 07/1990 EZ: 03.08.1990
    Ich bin der 3. Haltereintrag - das Fahrzeug wurde von einem WA übernommen und war über 28 Jahre im Besitz meines Großvaters.


    Sonderausstattung:


    • 244 Sportsitze vorn
    • 281 Lederlenkrad mit sportlichem Design und Lederschalthebel
    • 412 Schiebedach elektrisch mit Hubeinrichtung
    • 420 Getriebe Automatisch 4-Gang
    • 430 Kopfstützen im Fond links und rechts
    • 451 Drehzahlmesser
    • 466 Zentralverriegelung
    • 470 Antiblockiersystem
    • 508 Außenspiegel links beheizbar und rechts elektrisch verstell- u. heizbar
    • 537 Antenne mechanisch und Lautsprecher vorn
    • 591 Wärmedämmendes Glas, rundum, heizbare Heckscheibe
    • 620 Fahrzeuge mit Katalysatortechnik
    • 650 Sportfahrwerk mit Leichtmetallräder 15-Loch
    • 682 Feuerlöscher
    • 876 Türkontakte Fondtüren und Leuchte über Heckscheibe
    • 951 Sportline


    Leider hat mein Großvater in den letzten 3-4 Jahren das Auto so gut wie nicht mehr bewegt und es hat sich eine gesamte Mäusekolonie im Motorraum einnisten können.

    Rund um dem Bremskraftverstärker, der Batterie als auch dem kompletten Gebläsemotor sind die kleinen Nager zu Leibe gerückt und habe dort ihre sehr übelriechenden Hinterlassenschaften verbreitet. Meine bisherigen Desinfektions- und Reinigungsversuche (div. Desinfektionssprays + Essigessenz) lieferten noch kein zufriedenstellendes Ergebnis was die Innenraumluftqualität angeht. Meine Freundin fährt auf jeden Fall noch immer nicht mit mir mit 8o .

    Der nächste Schritt wird der Ersatz des Gebläsemotors sein und die ausführliche Reinigung des Klimaverdampfers. Das Fahrzeug besitzt eine nachgerüstete Klimaanlage von Diavia, so dass ich hoffe, dass das „Zeug“ nicht bis in den Wärmetauscher hinein gezogen wurde.


    In den letzten Wochen wurden folgende Arbeiten gemacht:


    • Service: Alle Filter und Flüssigkeiten samt Automatikgetriebe-Ölwechsel, Zündkerzen usw.
    • Tachowelle erneuert
    • Traggelenke erneuert
    • Kühler erneuert
    • Windabweiser Schiebedach erneuert
    • Verteilerkappe und Zündkabel neu
    • komplette Schliessanlage erneuert samt neuer Schlüssel
    • Auspuffanlage komplett
    • Batterie neu
    • Kraftstoffpumpenrelais


    Arbeiten die ich noch machen möchte:

    • Original Gullideckel 15“ aufbereiten lassen
    • Beschädigungen an den Wangen Fahrersitz beheben und aufpolstern
    • Roststellen an der Oberkante der Sacco-Bretter
    • Lederlenkrad neu beziehen
    • Radio und Lautsprecher ersetzen
    • Dellen entfernen
    • Stoßfänger Schutzleisten ersetzen


    Mein Ziel ist es, das Auto in einem guten Zustand zu haben um es erhalten zu können.

    Anlässlich des Todes meines Opas findet im nächsten Jahr ein Familientreffen in seiner Geburtsheimat Ungarn statt. Hierzu möchte ich die Reise natürlich mit seinem „190er Sportline“ wie er immer sagte, antreten. Bis dahin hoffe ich strahlt der Stern in vollem Glanze und ist ein zuverlässiger Begleiter!


    Danke für Eure Aufnahme im Forum und Verein!

    Ich freue mich auf den regen Austausch mit Euch!


    Viele Grüße,

    Flo

  • N'abend Flo,


    schöne Vorstellung und schönes Auto!


    Damit kannst Du die Erinnerung an deinen Opa lebendig halten. Ich habe vor gut zwei Jahren einen Opel Kadett Bj. 1971 von meinem Onkel geerbt, der sah damals allerdings nicht so gut aus wie dein 190er. Inzwischen strahlt er aber auch wieder, und das Problem mit den Mäusen hatte ich auch letztens...:)


    Allzeit gute Fahrt!


    P.S.: Mercedes ist auch nicht schlechter als BMW (zumindest die alten Modelle)...;)

  • Moin Flo,


    herzlich [willkommen]an Bord! Schöne Vorstellung! So sollte es sein. Schönes Auto mit toller Ausstattung für einen 1.8er. Viel Erfolg bei der Mäusejagd und möge der gute Geist deines Opas dich beschützen bei den Fahrten mit dem Benz. (Und sonst natürlich auch...)


    LG Bianca

  • Hallo Christian,


    da ich in dieser Sache (Mäuse) langsam keine Idee mehr habe als den Heizungskasten auszubauen - wie hast Du das Problem beseitigen können? War bei Dir ebenfalls das Heizgebläse betroffen?


    VG

    Flo

  • Hallo Flo,


    bei mir hatten die sich zum Glück noch nicht ganz so breit gemacht. Sie waren nur im Motorraum und wollten sich durch den Kanal für die Frischluftdüsen im Armaturenbrett vorarbeiten.


    Versuch mal Pfefferminzöl (japanisches Heilöl), das mögen sie nicht... Druckluftpistolen mögen sie auch nicht...:)

  • Hallo Flo,

    interessante Geschichte zu Deinem Auto, gefällt mir! Ich bin schon etwas älter und habe auch eine BMW Geschichte, das ist aber schon länger her. Nach meinem ersten Auto, einem VW Käfer, den ich immer weiter verbessert hatte, bis am Schluss ein 75 PS Porsche Motor drin war, fing ca. 1970 meine BMW Zeit an, Neue Klasse, erst ein 1800, dann ein 2000 TI, dann ein 2000 tilux, dann ein 2000 Tii, dazwischen hatte ich eine Heckflosse 220 S und einen 190er Ponton. Ca. 1974 dann ein 2800 CS, den ich (Restauration dazwischen inbegriffen) bis ca. 1999 behalten hatte, aber am Schluss doch verkaufte, weil wir ihn so gut wie gar nicht mehr gefahren sind. 1974 mein erster neuer Mercedes, ein 450 SE, den ich (Restauration 2006-2009 inbegriffen) immer noch habe. Bin gerade dabei, meinen Fahrzeugbestand etwas zu verkleinern. Aber so ein 2000 tilux oder ein 2000 TI würde mir doch sehr gut gefallen. Wenn man den Luftfilter etwas aufmacht, haben die Wagen so einen herrlichen Sound, wenn man Gas gibt und der Motor schlürft sich das Benzin herein, wunderbar!

    Viel Spaß mit dem 201!

    Grüße

    Ralf

  • Auch von meiner Seite vielen Dank für die gelungene Vorstellung und allzeit knitterfreie Fahrt mit dem Sportline-Baby-Benz! :)


    Auf den Innenraumfotos sieht man Bedienelemente für eine Klimaanlage - nachgerüstet oder hast Du die in der SA-Auflistung vergessen?


    P.S.: Auch ansprechende BMW hast Du da - grade den Z 4 mochte ich vom Fahrfeeling immer gerne, auch wenn der Innenraum teilweise nicht sonderlich hochwertig daher kommt..

    Viele Grüße, Hendrik


    Ob Auto groß, ob Auto klein - Heckantrieb muss immer sein!


  • ...seit heute kann ich Erfolg vermelden bei der Mäusejagd!


    Ein im Gebläsekasten an der Frischluftklappe befindlicher Schaumstoff hat sich ideal zur Geruchsaufnahme angeboten! Dieser konnte mit einer Rasierklinge recht gut entfernt werden - alles nochmals gründlich desinfiziert und siehe da - es riecht nicht mehr nach Mäusep****!


    Bin ich happy! :thumbsup:

  • Hallo,


    Sehr schöne Vorstellung ! Ein Auto aus der Familie zu behalten und zu erhalten ist immer eine tolle Sache mit vielen Erinnerungen. Fahre selbst auch noch den Wartburg 353 W wie mein Großvater- das ist etwas ganz besonderes, wenn du das Auto ein Leben lang kennst !


    Mit einem 190er und der 1,8er Maschine habe ich auch mal angefangen...


    Allzeit Gute und unfallfreie Fahrt, immer schön weiter pflegen ! Die Fahrt nach Ungarn ist doch ein Klacks für das Auto.


    Beste Grüße


    Marcus


    P.S.: Kleine Anmerkung von mir, die Radkappen würde ich vielleicht noch gegen originale vom 190er tauschen, aber sonst ein tolles Auto !

  • Hallo Marcus,


    Danke für den netten Gruß - und ja es ist für mich tatsächlich etwas besonderes mit diesem Auto zu fahren! ;-)


    Die original Gullideckel liegen derzeit noch im Keller - ich habe vor diese zu Fuchs zum überarbeiten zu senden! Da Fuchs derzeit einen Annahmestop hat werde ich wohl noch bisschen warten müssen!

    Aber bis zum nächsten Frühjahr steht er denke ich ganz ansehnlich da!


    Viele Grüße und allzeit faltenfreie Fahrt mit Deinem „Grashüpfer“!


    P.S.: Sehr coole Farbe!!! ;-)