Fehlersuche Zentralverriegelung

  • Hallo zusammen,


    da ich mich in der nächsten Zeit den Schlössern meines Autos widmen muss, möchte ich in diesem Zuge einen Fehler beseitigen, der schon beim Kauf des Autos vorlag:


    Betätige ich das Schloss auf der Beifahrerseite, reagiert zunächst auch nur die Verriegelung auf der Beifahrerseite. Wenn ich die Tür dann öffne und (fest) wieder zuschlage, reagieren auch die Verriegelungen der übrigen Schlösser. Ich vermute daher eher ein pneumatisches als ein elektrisches Problem.


    Wo ist denn da der Fehler zu suchen bzw. wie gehe ich am geschicktesten bei der Fehlersuche vor?


    Schon mal vielen Dank für Eure Hilfe. [danke]

  • Moin Christoph,


    Das ZV System arbeitet mehr oder weniger rein pneumatisch.


    Bei den älteren Baureihen wie W115 116 123 etc. ist keinerlei Elektrik im Spiel, da funktioniert das Ver- und Entriegel ausschließlich per Unterdruck, welcher über ein Steuerventil in der Fahrertüre geregelt wird. Deswegen funktioniert die ZV bei diesen Fahrzeugen ausschließlich nur über die Fahrertüre.


    Beim W201ist das ein Elektro-pneumatisches System, d.h. die Schlösser werden mit Überdruck entriegelt und mit Unterdruck verriegelt.

    Das hat gegenüber dem alten System den Vorteil , dass nur eine Pneumatikleitung (und nicht zwei wie beim alten System) benötigt wird.

    Der Druck wird über eine Elektropumpe erzeugt, je nach Laufrichtung Überdruck oder Unterdruck.

    Die Laufrichtung wird über einen Schalter im ZV-Element der vorderen Türen durch Vertauschen von Plus und Minus vorgegeben.


    Da die ZV bei Betätigen der BF Türe nicht rührt, fehlt hier das elektrische Signal für die Pumpe. Das Schloss der BF Tür hast du ja dann schon per Schlüssel rein mechanisch geöffnet, der Rest bleibt zu.


    Das beim heftigen Zuschlagen dann die ZV reagiert deutet m.E. auf eine elektrischen Defekt hin, der aller Wahrscheinlichkeit nach im Kabelbaum zur BF Tür zu suchen ist, vornemlich am Übergang an der A- Säule, da dort das Kabel ständig bewegt wird und nach 30 Jahren schon mal brüchig werden darf.


    Wenn du mehr Info´s brauchst, schick ne PN

    Gruß
    Björn



    Erst denken, dann schrauben ;)8o

    Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D


    Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

  • noch was vergessen, am Kabel zum ZV Element in der Vordertüre muß Bordspannung anliegen.

    Gruß
    Björn



    Erst denken, dann schrauben ;)8o

    Wenn der Benz bremst, brennt das Benzbremslicht und wenn der Benz nicht bremst, brennt das Benzbremslicht nicht. :D


    Und so´n Blödsinn wie ein Euro-Kennzeichen kommt mir erst gar nicht ans Auto ;)

  • Hallo Björn,


    vielen Dank für die umfangreiche Erklärung, das bringt ´ne Menge Licht ins Dunkel. Ich werde mich auf die Fehlersuche begeben (Kabelbruch an der Knickstelle zur Tür klingt schon sehr plausibel) und dann berichten. Sollte ich nicht weiterkommen, dann melde ich mich noch einmal.