Beiträge von 190D Fahrer

    die Plastehülle gehört da drum! Bei älteren Fahrzeugen können die auch ohne sein. Ist einfach als Schutz gegen Staub und Schmutzpartikel gedacht.

    Dies kann ich bestätigen. Sofern ich noch die alten Türfangbänder finde kann ich gerne ein Bild senden, wie sie ausgesehen haben nach 34 Jahren ohne den Schutz. (leider erst nach dem Urlaub)


    Grüße,

    Marc

    Hallo zusammen,


    es gibt wieder Neuigkeiten. Ich habe dieses Wochenende alle defekten Bauteile getauscht. Dies waren die Unterdruckpumpe, der Hebel der Spannrolle und den an diesem Teil hängenden Dämpfer. Das Ergebnis dürft ihr mit Hilfe des Videos selbst beurteilen. Mittlerweile wurden auch fast alle Filter und das Öl getauscht, weshalb er noch etwas besser läuft, als auf dem Video.


    Leider ist die Wasserpumpe immernoch undicht, da ich es nicht geschafft habe die Dichtung zu wechseln.

    Der Spritzversteller hatte zwar sichtbare Spuren, diese waren allerdings nicht mit dem Finger zu spüren, weshalb ich denke, dass er noch in Ordnung ist.

    Desweiteren ist mir aufgefallen, dass die Einspritzpumpe aus allen Ecken Diesel verliert, weshalb mein Luftfilterkasten auf der Seite der Pumpe völlig mit Diesel benetzt ist. Diese werde ich wohl demnächst überholen lassen müssen.


    Im Nachhinein betrachtet hätte ich mir besser direkt einen komplett überholten Motor/überholtes Auto kaufen sollen, aber wo bliebe da der Spaß :saint:


    Die Probefahrt von meinen Eltern aus nach Ingolstadt hat er bestanden, Höchstgeschwindigkeit kann erreicht werden und das sogar ohne plötzliche weiße Wolke/Wand hinter dem Auto, nicht wie beim ersten und damals letzten Versuch mit dem Originalmotor [hyenas]


    Fazit: (Fast) alles super!


    Jetzt noch ein paar Bilder und das Video...

    Achja übrigens, die Unterdruckpumpe hat eine Dichtung, das Bild dazu habe ich aber nicht gemacht...



    Grüße,

    Marc

    Es gibt Neuigkeiten, welche sehr erfreulich sind :yeah:

    Der Motorrumpf mit all seinen Komponenten sind wohl nicht Verursacher der Geräusche. Ich habe meinen 190er für etwa eine Woche an einen KFZ-Meister abgegeben, welcher auf genau diesem Fahrzeugtyp seinen Meister machen durfte. Dieser hatte im Gegensatz zur Diagnose am Jahrestreff sowohl Werkzeug zur Hand, als auch jede Menge Zeit (weswegen ich dir BIBI 2.5 überhaupt nicht böse bin, dass die Diagnose nicht stimmte ;)).


    Mir wurden ein paar Defekte im Bereich des Keilriementriebs genannt, so wie auch ein Defekt der Unterdruckpumpe. Letztere verursacht auch die zu vernehmenden Geräusche, wie ich mich auch im Nachhinein in der Werkstatt mit einem Schraubendreher selbst überzeugen durfte.


    Nun sind alle zu tauschenden Teile bestellt, wie auch ein paar Dichtungen. Im selben Atemzug werde ich das Öl wechseln nach etwa 2500km mit neuem Kopf, sowie weitere kleine Wartungsarbeiten. Hoffen wir mal, dass der Spritzversteller keinen Defekt davongetragen hat.

    Am Samstag habe ich bereits mit ein paar Arbeiten begonnen, indem ich die defekte Gleitbacke am Fahrerfenster getauscht habe, wie auch den defekten Einspritzleitungshalter.


    Auch habe ich mich an meine "defekte" Leuchtweitenregelung gewagt, welche ich seit etwa einem Jahr abgeklemmt hatte.

    Nun stellte sich heraus, dass wohl jemand Öl auf die Gummischläuche getan hat, welche mit der Zeit sich in ihrer Eigenschaft so verändert haben (weich wurden), dass sie nun nicht mehr auf den Verbindungsstücken halten und deswegen den ganzen Unterdruck verlieren.


    Ich habe zwar die neuen Gummischläuche auf die Dose der LWR drauf bekommen, aber mangels vernünftigen Werkzeug nicht auf das Verbindungsstück :wacko:

    Dies muss dann nächsten Samstag gemacht werden mitsamt der anderen Arbeiten.


    Nun ein paar Bilder...

    Das letzte Bild zeigt, wie ich in den Baumarkt fahren musste, um rechtzeitig noch einen Unterdruckschlauch kaufen zu können.[lustig2]


    Grüße,

    Marc

    Auch ich wollte mich für das schöne Treffen bedanken.

    Es war für mich ebenfalls das 2. Jahrestreffen, dieses mal als Mitglied ;)

    Leider hatte ich meine Kamera vergessen und so entstanden nur ein paar wenige Fotos mit dem Handy.


    Grüße und bis nächstes Jahr,

    Marc

    Hallo zusammen,


    ich biete im Auftrag eines mir bekannten KFZ-Meister einen 190E in der Farbe Bornit an.

    Dieser ist Bj. 92 und hat eine ganze Liste an Ausstattungen:


    240 Außentemperaturanzeige

    280 Lederlenkrad und Lederschalthebel

    331 Cassettenfach in Mittelkonsole

    371A Stoff Karo Schwarz

    412 Schiebe-Hebe-Dach Elektrisch in Stahlausführung

    420 Getriebe Automatisch 4-Gang

    430 Kopfstützen im Fond

    442 Fahrer-Airbag

    466 Zentralverriegelung

    481U Bornit-Metalliclack

    531 Antenne Automatisch

    570 Armlehne Klappbar vorn

    580 Klimaanlage

    583 Fensterheber elektrisch 2-fach

    585 580 + 583

    593 Wärmedämmendes grünes Glas rundum, Heizbare Heckscheibe

    620 Abgasreinigungsanlage

    650 Sportfahrwerk mit Leichmetallrädern 15-Loch

    752 Radio Becker Mexico 2000 VK

    814 Aktiv-Bass Lautsprechersystem

    876 Türkontakte Fondtüren und Leuchte über Heckscheibe

    915 Kraftstoffbehälter mit größerem Inhalt


    Das Fahrzeug war jahrelang im Besitz eines älteren Herrn und wurde dann von dem KFZ-Meister aufgekauft und in Schuss gebracht.

    Seit dem letzten Ölwechsel im Jahr 2010 ist das Fahrzeug etwas mehr als 2000 km gefahren und steht die ganze Zeit abgedeckt und Feuchtigkeitsgeschützt in einer Garage.

    Auch der Vorbesitzer ließ das Fahrzeug kaum aus der Garage, was man an den Zeigern im Kombiinstrument sieht!


    Aktuell sind 123.503 km auf der Uhr, welche vollständig Nachweisbar sind!

    Da der Meister auf diesem Autotyp seinen Meister gemacht hat, ist davon auszugehen, dass das Fahrzeug hervorragend in Schuss ist ;)


    In der kurzen Zeit, in welcher ich das Fahrzeug besichtigen durfte, sind mir keine Makel aufgefallen. Sowohl der Lack, als auch alle Elemente im Innenraum haben keine erkennbaren Kratzer. Rost war augenscheinlich nicht zu erkennen, aber um ehrlich zu sein bin ich auch nicht unter das Auto geklettert :S


    In dem Zustand, in welchem sich der Wagen präsentiert, würde ich ihn am liebsten selbst kaufen, aber leider habe ich die dazu nötigen Mittel nicht :pinch:


    Gefordert werden 8.500€ Festpreis

    Bei Interesse und Fragen einfach bei mir melden. Ich leite dies dann weiter.


    Nun die wenigen Bilder, die ich schießen konnte.


    Grüße,

    Marc

    BIBI 2.5 Klar das ist mir durchaus bewusst, wird mir ja auch immer am Telefon als Grund angegeben. Und natürlich zeugt dies von Professionalität.

    Doch leider kann ich halt mit meinem Studentengehalt vieles nicht einfach so stemmen und leider ist diese Arbeit sehr dringlich. Alleine die Entscheidung, dass alles gemacht wird ist schon mutig und wäre ohne den zu Besuch da gewesenen KFZ Meister nie getroffen worden.


    Denn der hat sich nochmal meine Bilder angesehen und gesagt, dass da wohl mehr im Argen sein wird als nur das Pleuellager. (Riefen an der Zylinderlaufbuchse, etc.)

    BIBI 2.5 Es tut zwar dem Geldbeutel weh, allerdings ist es dann für die Ewigkeit (naja vielleicht für die nächsten 500.000-1.000.000km, aber bis ich die erreicht habe :saint:)


    flori-68 habe ich auf Empfehlung von Hessebembel bereits angeschrieben und nicht nur ihn ;)


    Das Problem ist halt, dass nur sehr wenige sich der Arbeit annehmen wollen, da sie den ganzen Motor machen wollen und nicht nur den Block/Rumpf :(


    Denn den Zylinderkopf mache ich ja nun nicht das erste mal herunter und die Kosten pro Arbeitsstunde kann ich mir ja schenken.

    Und solange der Block danach den Zyl 1 auf OT stehen hat und die Einspritzpumpe darauf richtig eingestellt ist, so kann ich auch die Nockenwelle wieder richtig einbauen.

    Die Markierungen dazu kenne ich ja mittlerweile auswendig :D


    Grüße,

    Marc

    Und wieder melde ich mich mit meinem Motor. Nachdem BIBI 2.5 auf dem Jahrestreff mir sagen konnte, was die Geräusche im Motor verursacht, steht eine Überholung des Motorblocks an. Da halbherzige Arbeiten nicht langfristig zum Ziel führen, haben meine Eltern und ich den Entschluss gefasst den Motorblock komplett zu überholen, zumal ein zufällig am selben Abend bei uns zu Besuch gewesener KFZ-Mechanik älterer Natur uns weiter aufklärte.


    Es soll folgendes gemacht werden:
    -Zylinderlaufbahn neu honen

    -Kolben neu + neue Kolbenringe (eventuell Schmiedekolben, eure Meinung dazu wäre interessant)

    -neue Pleuel

    -neue Pleuellager

    -neue Kurbelwellenlager

    -Kurbelwelle auswuchten


    Und nun kommt ihr ins Spiel:

    Kennt ihr einen guten Motorenbauer, welcher qualitativ solche Arbeiten hervorragend erledigt und gleichzeitig preistechnisch mir keinen vergoldeten Motorenblock abliefert ;)


    Ich suche sowohl auf dem ganzen Bundesgebiet und darüber hinaus nach Angeboten, also nur her mit den Empfehlungen :)


    Vielen Dank schon einmal für die Antworten.


    Grüße,

    Marc

    [...]

    Man merkt wirklich, [...] wie viel dir dein Auto bedeutet. Alle Achtung...

    Würde mir mein Auto nichts bedeuten, dann wäre es schon längst weg. Und wenn es der Schrottplatz wäre. Meine Eltern plädieren des öfteren und auch aktuell wieder das Auto abzustoßen.


    Dazu ist es aber meines Erachtens viiiiel zu spät. Wenn, dann hätte dies direkt nach dem Motorentausch sein müssen.

    Glücklicherweise kann ich mich immer wieder durchsetzen in den vielen Diskussionen um das Auto, die leider bei der Anzahl an nicht oder fehlerhaft laufenden Komponenten von Nöten sind, obwohl meistens meine Eltern den Großteil der Kosten übernehmen müssen. Ich als Student mit Azubigehalt wäre schon längst Pleite.

    Ein Glück bin ich so redegewandt oder aber meine Eltern wollen mir das Herz nicht brechen.[lustig6]


    Kurze Anmerkung noch:

    Nach diversen kleinen und leider etwas ungenauen Kostenschätzungen kommen wir aktuell auf laufende Kosten zwischen 10.000€ und 12.000€ seit dem Kauf des Autos (Kaufpreis mitberechnet und mit einer Summe von 4.500 kleiner, als die Wartungskosten :wacko:). Aufgrund fehlender Rechnungen und deswegen gemachten Schätzungen ist dies leider nicht genauer zu bewerkstelligen. Es könnten aber noch versteckte Kosten fehlen.


    Grüße,

    Marc

    Vielen Dank euch.


    Übrigens: Der meines Erachtens zu kurz geratene Dank am Ende des Videos (so denke ich zumindest nun im Nachhinein) gilt unter anderem und vor allem euch!

    Denn ohne euch wäre ich nicht so weit gekommen und hätte wahrscheinlich auch nicht so viel Durchhaltevermögen gehabt.

    [danke] dafür!!!


    Grüße,

    Marc

    Hallo erst einmal...

    Es ist über 2 Monate her, dass ich etwas geschrieben habe. In dieser Zeit ist eine ganze Menge passiert.

    Mein Motor hat mittlerweile einen voll überholten Zylinderkopf, aber leider weiterhin ein sehr unruhiges Klangbild, welches mir überhaupt nicht gefällt.

    Diesbezüglich werde ich am 06.07 in Jülich anreisen und mir hoffentlich noch etwas Rat von euch abnehmen dürfen.


    Anders als sonst werde ich keine Bilderstrecke hier hochladen. Viel mehr verweise ich nun auf ein von mir erstelltes Video auf Youtube, welches den Werdegang meines Autos über die letzten Monate seit dem Kauf des Autos darstellt und auch einige bewegte Bilder enthält, welche von mir noch nicht öffentlich gezeigt wurden.


    Natürlich zeigt das Video nicht alle jemals durchgeführten Arbeiten (ich glaube dies würde den Rahmen bei Weitem sprengen), allerdings sind die wesentlichen Reparaturen, zu welchen ich Bild- und Videomaterialien zur Verfügung hatte, aufgeführt. Aufgrund der Masse an Bilder, vor allem bei dem zuletzt durchgeführten Tausch des Zylinderkopfes, sind einige Passagen relativ schnell ausgeführt. Auch sind einige Arbeiten aufgrund eines besseren Aufbau des Videos zeitlich verschoben, da auch viele Arbeiten, wie oben zu sehen, parallel verliefen und/oder so besser in den Kontext passten.


    Über Feedback eurerseits würde ich mich sehr freuen.[danke]


    Hier der Link zum Video auf meinem eigentlich für Eisenbahnzwecke (mein zweites und eigentlich erstes Hobby;)) genutzten Youtubekanal:


    P.s.: Die Musik musste ich in der Art wählen, um keine Probleme bezüglich Copyright zu haben.


    Mit freundlichen Grüßen,

    Marc

    Also mein Diesel ist ab Werk auch ein Automatik und hat ebenfalls den ersten Gang markiert. Es kann aber sein, dass dies bei den allerletzten 190ern, wozu ja deiner gehört, so nicht mehr gemacht wurde. Das wäre zumindest meine Theorie...


    Grüße,

    Marc

    Ich melde mich mal wieder mit einem kleinem Update von meinem Problemfahrzeug.


    Zu allererst möchte ich auf das Negative eingehen.
    Am Samstag (13.04.19) ist mir der Anlasser gestorben. Ich hatte Probeweise den aus dem alten Motor angeschlossen, nachdem ich durch Messen der X50 Klemme, etc. das Problem am Anlasser selbst vermutet habe.
    Doch auch der Probeweise angeschlossene Anlasser hat nicht funktioniert (bei beiden hat noch nicht einmal der Magnetschalter umgesteuert).


    Letztendlich bin ich zu Bosch und habe mal wieder eine Stange Geld ausgegeben, nur dass die mir dann bestätigt haben, dass der im Motor verbaute Anlasser tot ist. Komischerweise funktionierte der Anlasser aus dem alten Motor auf deren Prüfstand und wurden anschließend mit dem Anderen getauscht. Warum er bei mir nicht wollte kann ich immernoch nicht nachvollziehen.
    Naja immerhin funktioniert mein Auto wieder, denn Anschleppen geht ja bekanntlich bei Automatik nicht.


    Vielen Dank geht an @BIBI 2.5, @Herbert 2.6, @Hessebembel und @kibac89 für die vielen Tipps und Hilfestellungen!


    Nun etwas Positives:
    Heute wurde dann der Bremskraftverstärker mitsamt Hauptbremszylinder getauscht. Leider habe ich viel zu wenige Bilder gemacht...
    Die Bremse funktioniert mittlerweile wieder normal und dank neuer Bremsflüssigkeit und oben genannten "neuen" Bauteilen auch viel besser. Nebenbei wurde das Blech unter dem BKV entrostet und mit roter Rostschutzfarbe gegen Rost geschützt.

    Nur eine Frage hätte ich noch: Alle Bremsen sind lose, das Pedal in Ausgangsposition und trotzdem leuchtet die Bremsleuchte. Ich vermute, dass die Einstellung des Bremslichtschalters nun weg ist durch das Herumbasteln an der Bremse. Wie bekomme ich nun diesen wieder richtig eingestellt? Über Tipps dahingehend würde ich mich sehr freuen. -> Erledigt


    Grüße,
    Marc