Beiträge von Flaschenoeffner

    Udo, sowas kann passieren!!! Und es passiert nicht nur Dir!
    Da hier die Lösung schon gefunden wurde erlaube ich mir etwas abzuschweifen...


    Meine Frau und ich haben uns gegen Ende des Sommers E-Bikes angeschafft. Ja, ich bin auch faul, hauptsächlich wohnen wir jedoch sehr hügelig und man kann sich aussuchen eine Radtour (ohne E-Hilfe) mit einem steilen Aufstieg zu starten oder zu beenden. Weder das eine noch das andere ist besonders erquickend.


    Nun denn, die ersten Fahrten haben wunderbar funktioniert, wir haben jedoch nie einen Zwischenstopp gemacht. Eines schönen Tages nun (die Restaurationen waren noch geöffnet ;() entschieden wir uns einen Kaffee unterwegs zu trinken. Nach Einnahme eben dessen sollte es weiter gehen.


    Ich bekam jedoch zum Verrecken das Schloss (so ein neumodisches, superteures aber angebglich auch sicheres ABUS Gliederschloss) nicht auf :cursing:

    Ich habe gewürgt, gemacht und getan. Der Schlüssel liess sich drehen im Schloss, es ging aber nicht auf. Es kam ein junger Mann des Weges der einem Sprinter entstieg und meine Frau meinte, frag den doch mal, der hat bestimmt WD40 oder so dabei :P Und sie hatte recht. Der Mann sah sich das ganze an, holte tatsächlich das gute alte WD40 aus dem Transporter und kommentierte seine eigenen Versuche mit leicht osteuropäischen Akzent "Ich bin Pole, wenn nicht ich wer dann kriegt das auf" :D (das hat wirklich er gesagt, sowas würde ich mir niemals anmaßen zu denken, geschweige denn zu sagen :saint:).


    Nun denn, nach vielen Versuchen gab auch er auf und verabschiedete sich mit den Wünschen auf baldigen Erfolg. Da habe auch ich den ADAC angerufen. Falls ihr mal ein Problem mit dem E-Bike haben solltet: Ja, sie kommen!!! Es war Sonntag und mir wurde eine Wartezeit von 90 Minuten vorausgesagt. Es wurde deutlich kühler (war schon herbstlich), Frau friert, ich am Ende. Also nochmal alles durchgegangen.


    Meine Frau hat ein anderes Modell von E-Bike als ich, da sind das Schloss für den Akku und das "normale" Schloss von 2 Herstellern. Der Verkäufer hatte aber damals die Schlüsser mit Edding auf dem Bart markiert. Bei meinem E-Bike sind beide Schlösser von ABUS und haben auch einen identischen Bart (also fast). Ja, jetzt ahnt ihr es schon: Ich habe da stundenlang mit dem falschen Schlüssel rumgenudelt [hyenas]Der Verkäufer hatte leider meine Schlüssel genau andersrum markiert wie bei meiner Frau. Deswegen war ich die ganze Zeit 100% sicher den richtigen Schlüssel zu nutzen und habe das nie in Frage gestellt.

    Frei nach dem Motto: "Kaum macht man es richtig, schon geht's" öffnete sich das Schloss spielend leicht geanuso wie mein ungläubiger Mund ;)

    Den ADAC konnte ich zum Glück noch rechtzeitig abbestellen um weiteren Peinlichkeiten vorzubeugen [danke]


    Grüße


    Alexander

    Hallo Hendrik,


    den Kaufpreis habe ich vollständig zurück erhalten, ausstehend sind noch meine Unkosten (Zulassung, Schilder und diverse Teile die ich bereits gekauft und verbaut hatte). Da ist der Anwalt noch dran. Meine unbezahlbaren Nerven und Eigenleistung nebst Lebenszeit für unnötige Rennereien zwecks Zulassung und Abmeldung noch nicht mitgerechnet.


    Sagen wir so, mit blauem Auge davon gekommen...


    Grüße


    Alexander

    Klar Bastiaan, wenn ich eine Bastelbude für 1000€ gekauft hätte, wäre das alles in Ordnung gewesen. Nicht aber bei einem Fahrzeug das eine neue H Abnahme bekommen hat inklusive HU und auch so beworben wurde. Ausser den TÜV und Sicherheitsrelevanten Dingen gab es ja zusätzlich noch viel Kleinkram, den habe ich nicht aufgezählt weil ich das vorher wusste und auch in Kauf nahm. Ich schätze mal grob 3000€ nur an Teilen und viele, viele Stunden Arbeit würden reichen um das Ding fertig zu machen :pinch:

    IMG_20201227_091357.jpg


    Tja, erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt.

    Hier sehen wir wie der Turbodiesel aufgeladen und vom Verkäufer wieder abgeholt wurde. Bei der ersten Besichtigung auf der Bühne (das war so vorher leider nicht möglich) ergaben sich einige unschöne Überraschungen:

    • Querlenkerbuchsen völlig fertig
    • Große Löcher in den Werkstattaufnahmen (2x)
    • Motorkapselung fehlt
    • Bremsleistungen eher zer- als verrostet
    • Hinterachsaufnahmen verrostet, teilweise wurde sogar der Träger geschweißt was mMn nicht zulässig ist
    • Beide Federbeine hinten defekt (Bei Niveau pro Stück 400€)
    • Leitungen zum Ölkühler marode
    • Domlager waren mir bekannt, aber auch das Blech drumherum von unten deutlich "korrosionsgeschwächt"
    • und noch einiges mehr

    Tja, was soll ich sagen. Kurzfassung: Hätte schön sein können, war es aber nicht. Da mir völlig schleierhaft ist wie dieses Fahrzeug nicht nur eine neue HU sondern auch eine H-Abnahme erfolgreich erlangen konnte, habe ich das ganze anwaltlich klären lassen. Sagen wir so, etwas Lehrgeld hat mich die Sache auf jeden Fall gekostet, dafür musste der Verkäufer noch die Anwaltskosten tragen. Er ist immer noch der Ansicht das wäre alles rechtens gewesen. Naja, diese Bewertung teile ich nicht so ganz.


    Und jetzt?


    Jetzt wird erst mal der Siegfried weiter gefahren und gepflegt, wenn ich meine Wunden geleckt habe sehen wir mal weiter. Gibt ja zum Glück noch ein paar mehr schöne Autos :thumbsup:.


    Grüße


    Alexander

    Hallo zusammen,


    da es ja im Moment für alle gezwungenermaßen etwas langweiliger ist als sonst, möchte ich vielleicht auch etwas zur Unterhaltung für Euch beitragen. Inspiriert von Horsts Aussage

    An diesem Tag startete vom Werk Sindelfingen aus eine im doppelten Sinne "Sternfahrt" mit 1200 W2101, die hübsch aneinandergereiht sternförmig in die Bundesrepublik auf jede Mercedes-Niederlassung "losgelassen" wurden.

    fiel mir mal wieder eine Anekdote aus meinem Leben ein.


    Im Jahre 2004, ich hatte es weder in Erwägung gezogen jemals einen Mercedes zu kaufen, noch einen Oldtimer besitzen zu wollen, nahm ich an einem Online-Gewinnspiel der Daimler AG teil. Ich glaube Online war damals für viele noch ein Fremdwort und das Internet auch noch sehr gemächlich und übersichtlich (im Gegensatz zu heute). Auf jeden Fall habe ich da tatsächlich was gewonnen! Nämlich die Teilnahme an der Startour, einer an die von Horst beschriebene Sternfahrt zur Einführung des W201 angelehnte Marketingkampagne zur Präsentation des W169!


    Ich glaube ich stand auf der "Nachrücker" oder "B-Kandidaten" Liste, denn ich erfuhr erst zwei Wochen vor Beginn, das es losgehen würde. "Zum Glück" (sowas darf man heute gar nicht schreiben...) war ich damals gerade in einer beruflichen Neuorientierung und somit kurzfristig verfügbar. Als Beifahrer konnte ich meinen Bruder gewinnen, der Dank Selbstständikeit zeitlich flexibler ist als manch anderer.


    So machten wir uns dann auf den Weg um beim örtlichen Mercedes-Händler in Ratingen einen nagelneuen A200 Benziner in (für mich) furchbarer Farbkombination (weiß/weiß) entgegen zu nehmen und in einer fünftätigen Tour gen Mailand (gen Italien lasse ich mal liegen ;)) zu starten.


    Nach 16 Jahren ist jetzt nicht soviel hängen geblieben. Außer einer Kleinigkeit, die meine Frau bis heute noch sehr belustigt. Abends trafen sich immer einige Elch-Piloten (jeder ist quasi "seine" Strecke gefahren, es gab keine Kolonnen) in sehr guten Hotels zwecks Abendessen und es war auch immer ein A-B Promi anwesend (unter anderem das Bobbele, aber da war ich nicht dabei). Wir hatten auf jeden Fall die "Ehre" Katarina Witt kennenzulernen (damals noch mehr im Gespräch als heute). Sie hat vor Presse und Teilnehmenden eine (mir leider bereits entfallene) völlig belanglose Frage mit "das beantworte ich nicht, die Frage ist mir zu privat" geantwortet. Da rege ich mich heute noch manchmal drüber auf :evil: Aber nur noch im Spaß, damals fand ich das sehr arrogant und überheblich von einer Person die Ihren Ruhm nicht nur ihrem sportlichen Talent sondern speziell (nach Ende der Karriere) dem Rampenlicht zu verdanken hatte. Aber sei es drum.


    Ich hoffe ich habe Euch nicht zu sehr gelangweilt. Im Anhang findet Ihr noch ein paar Bilder und die offizielle Pressemitteilung. Es gab damals noch eine DVD für jeden Teilnehmer mit Video-Eindrücken, ich glaube die habe ich aber leider nicht mehr, sonst hätte man das heutzutage mal bei youtube hochladen können...


    Es war auf jeden Fall eine sehr beeindruckende Erfahrung, vor allem natürlich das Abschlussevent mit Christina Aguilera in sehr kleinem, fast schon intimen Kreis. Dazu bekocht von allerlei Starköchen die für die kulinarischen Highlights sorgten.


    Nun ist der W169 weder ein Nachfolger des W201, noch ein in meinen Augen erhaltenswertes Auto, aber es hat Spaß gemacht! Mit meinem 190er (von dem ich damals noch nichts wußte) wäre es bestimmt noch schöner gewesen.


    Grüße


    Alexander

    Hallo Günter,

    Fährst Du schonmal zum Stammtisch nach Mettmann? Soweit es natürlich möglich ist derzeit.

    ja, ich bin sogar der "Beauftragte" für diesen Stammtisch, der mittlerweile in HIlden (direkt am AB Kreuz, also sehr gut zu erreichen) stattfindet bzw. eben im Moment leider nicht stattfinden kann. Auch dazu gibt es hier ein eigenes Thema, in dem ich WENN er denn stattfindet ein paar Tage bis Stunden vorher (je nachdem wie es berufliche Auslastung und Gedächtnisleistung zulassen) nochmal daran errinere. Ich vermute nach dem akutellen Lock-Down wird es wie vorher, also nur mit Anmeldung, werden. Falls der Lokal-Betreiber die aktuellen Geschehnisse finanziell überlebt (was ich mir sehr wünssche).


    Ansonsten ist bei Dir um die Ecke Mo's Bikertreff, da war ich auch schon mal mit ein paar anderen "Gaskranken", ich glaube jeden 4. Sonntag im Monat ist offenes Treffen Oldtimer, Youngtimer und Bikes.


    Irgendwie Irgendwo Irgendwann wird es wieder Gelegenheiten geben! Durchhalten ist angesagt, leider.


    Grüße


    Alexander

    Ich würde da definitv auch noch mal ein paar andere Versicherungen anfragen. Guck mal bei Hiscox, die sind noch recht neu und man braucht nur ein "Schreibtischgutachten" das 8€ kostet. Hatte auch schon einen Schadensfall und kann daher sagen das alles sehr korrekt und reibungslos abgewickelt wurde.

    OCC war ich vorher, auch kein Problem. Interessant: Man kann eine Kasko unabhängig von der Haftpflicht abschließen (bei Hiscox), das war mir vorher völlig unklar.


    Als reine Haftpflicht ist die Admiral Direkt noch interessant, da bekommt man die gleichen Prozente wie beim "Hauptfahrzeug", wobei die selbst ab 10 Jahren keine Kasko mehr anbieten.


    Eine Oldtimer Versicherung hat übrigens nichts mit dem H-Kennzeichen zu tun. Es gibt auch Versicherer (OCC z.B. und auch Hiscox) die diese Fahrzeuge auf normalem Kennzeichen versichern. Einfach mal ein Bissle Querlesen, aber nciht verwirren lassen :thumbup:Es gibt viele Möglichkeiten.


    Und ansonsten kann tatsächlich der Gang zum klassischen Makler Sinn ergeben!


    Grüße


    Alexander

    Also für meine Begriffe ist das Komma eine Stelle zu weit nach rechts verrutscht. ^^ So 41.760 wären schon OK :thumbsup:


    @BayerMUC: Alle Mercedes ohne Automatik sind uninteressant. ;)

    Das sehe ich normalerweise auch so, ein Mercedes ohne Automatik ist kaputt :saint:

    Aber ein EVO muss handgerührt sein. Ich glaube irgend jemand hatte mal einen auf Automat umgebaut, der hat aber vermutlich auch seine Omma verkauft [hyenas]

    Hallo Flo und [willkommen] auch von mir!


    Ich finde die Nardi-Lenkräder auch sehr schön. Auf einem Boot [hyenas]


    Nein, jedem wie es gefällt. Pass schön auf das Auto auf und er wird es Dir mit Zuverlässigkeit und unnachahmlichen Fahrgefühl danken!


    Grüße und viel Spaß mit uns!


    Alexander

    Hallo Ludger,


    Also es ist schon Wahnsinn wie der drückt (für einen Diesel). Ich hab es noch nicht übertrieben, der muss ja quasi erstmal neu eingefahren werden nach acht Jahren Standzeit... Aber das Bissken was ich bis jetzt gefahren habe macht schon Appetit 8)


    Das H Gutachten war schon gemacht, es hat laut Beleg inklusive normaler HU 150€ gekostet. Bei KÜS, ob das einheitlich ist bei TÜV oder dekra kann ich nicht sagen.


    Nächstes Wochenende geht es richtig los, Bremsen rundum neu und viele andere Kleinigkeiten. Denn Power ist nur gut wenn man auch wieder zum Stehen kommen kann :P


    Grüße


    Alexander