Der Ralf stellt sich vor

  • Ei Gude und Hallo zusammen,


    seit 4 Wochen bin ich wieder Besitzer eines 190E. Dieses Mal mit "H" in 172U, Stoff grau, aus 2.Hnd mit ca. 300.000 km.
    Eigentlich wollte ich mir einen W140 zulegen, aber es kam wie so oft im Leben ganz andersdärer ... die ganze Geschichte darüber wurde hier im Forum schon verlinkt LINK


    1990 hatte ich schonmal einen W201 (1.8), allerdings nur 4 Wochen. Der Benz war mir damals zu "unstandesgemäß", deshalb wurde er gegen einen 126er in Zahlung gegeben.
    Anbei ein historisches Dokument :))


    190e.JPG



    Kurz über mich: Bj. 1964, 1 Hd., scheckheftgepflegt, verheiratet, selbstständig, zickiges Einzelkind (warum ich das schreibe, werdet Ihr früher oder später merken :-))
    und wohne im Landkreis Aschaffenburg. Dieser liegt in Unterfranken. Unterfranken ist ein Teil von Franken und Franken liegt bekanntlich in Bayern. Bayern liegt wiederum in Süd-Deutschland … usw.


    Kurz über meine anderen Benz:
    Seit fast 18 Jahren fahre ich einen R129 SL320 (Mopf2) mit ca. 260.000 km. Gekauft aus 1.Hnd mit 30.000 km.
    Ende 2015 habe ich mir aus 2.Hnd wieder einen W126 300SE EZ 07/91 zugelegt (Classic Data 2) mit heute ca. 180.000 belegbaren km auf der Uhr.


    Mehr über diese findet ihr mit Bewegt-Bildern hier LINK


    Mein erster Benz war ein /8 280CE. Später waren hintereinander in meinem Besitz folgende 126er: 280S, 300SE, 560SEL, 420SE.
    Ein R107 300SL war zwischendurch auch dabei, dito ein 300SL-24V und irgendwann in den 90ern auch mal ein W140 – 500SE.


    LG & Happy Benzing,


    Ralf

  • Hallo Ralf,


    herzlich willkommen. Schön, dass Du den Weg zu uns gefunden hast.


    Aschaffenburg ist ja nicht so ganz weit entfernt. Falls Du also Lust hast, komm uns doch mal beim Stammtisch Mittelhessen besuchen (der fand bislang meist in Bad Homburg statt). Die Chancen stehen gut, dass Du dort auf weitere Anhänger der Kombination W126/W201 triffst.


    Und wenn die Anfahrt noch etwas weiter sein darf: Auch in Alzey bist Du gerne gesehen.

  • Tja, Ralf, so begegnet man sich internetmässig wieder. Wir haben uns in Alzenau auf dem von Dir dankenswerterweise initiierten 126er-Treffen im Meerhof kennengelernt. Jetzt hast Du endlich die Kurve zu den "roots" und damit zum bodenständigsten Mercedes-Modell und auch zu den
    kernigsten Eigentümern und Fans gekriegt. Der Ton hier ist gottseidank weniger abgehoben als in der 126er-Liste, was ich sehr schätze. Also , herzlich willkommen! Eine Mitgliedschaft im Club ist bedenkenswert und von Vorteil!
    Sternengruss
    Horst

  • Hallo Ralf, bin grade auf Deine Vorstellung gestoßen und habe dan auch die ausführliche Version im 126er Forum gelesen - vielen Dank, schreibst mir sehr sympathisch!


    Eine Frage bezüglich Tankanzeige habe ich: hat der VDO-Mensch denn ausgeführt, woran das Zappeln liegt? Bei mir ist das nämlich so. Jetzt nicht dramatisch, aber neugierig bin ich nun doch.. :D


    Allzeit knitterfreie Fahrt!

  • Naja, so gefährlich ist es nun auch nicht, wenn man es im Schatten macht und nebenbei nicht raucht ;) Es empfiehlt sich jedenfalls den Tank so gut wie möglich leer zu fahren. Ideal wäre natürlich, wenn das Lämpchen aufleuchtet und man dann die "Operation" vornimmt.


    Der Ratschenkasten wird leider auch nicht viel bringen, denn neben einem Clipheber braucht man jedenfalls noch eine Rohrzange - besser einen 46er Maulschlüssel - damit man den Tankgeber erst einmal rausbekommt.


    Danach braucht man ein umfangreiches Bitset, worin sich ein spezieller Bit zur Öffnung der Innereien des Tankgebers befinden sollte. Danach wird alles zerlegt und sanft gereinigt. Man sollte jedoch aufpassen, dass man nichts verbiegt.


    Nachher baut man wieder alles zusammen und das Flattern ist zu 99,9% behoben.


    LG Nico

  • Hallo zusammen,


    anbei 2 Fragen bezüglich meines altehrwürdigen 201ers:


    Heute regnet es und ich bin leicht irritiert über das etwas lamgsame "Tempo" mit dem sich der Scheibenwischer wieder in seine Ruheposition begibt.
    Ist das normal, oder gibt der Wischer langsam den Geist auf? ... irgendwie hatte ich das "Tempo" beim letzten Regen schneller in Erinnerung ...


    Dann hat er, der Benz nicht der Wischer ^^ , ein mir nicht definierbares Motorgeräusch ...
    Damit Ihr alles sehen und auch hören könnt anbei ein Vid:



    Danke euch vorab & LG


    Ralf

  • Servus :)


    Zum Scheibenwischer fallen mir 2 Sachen ein


    1) am warscheinlichsten fehlt es ihm an Schmierung, bzw zuviel altes, steifes Fett
    2) Lichtmaschinenregler abgenutzt, Spannung zu niedrig bei der Batterie (glaube eher nicht)


    Zu dem Geräusch fällt mir nichts ein derweil... Mach mal den Riemen runter, Dreh alle Aggrete von Hand, bzw lass ihn kurz ohne Riemen laufen (Obacht, Wasserpumpe steht)


    LG Matsi :)

  • Wie @Fix-Stern schon schrieb: Der Scheibenwischer möchte zerlegt und mit neuem Fett versehen werden. Wie schon andernorts geschrieben kann Dir Marco ( @Cupzedes ) da weiterhelfen, Du findest aber auch Anleitungen dazu - u.a. hier im Forum. ;)


    Was das Motorengeräusch angeht: Hast Du einen großen Schraubenzieher mit durchgehender Klinge? Wenn ja kannst Du den als "Hörrohr" verwenden: Motor anschalten, Klinge mal an die Wasserpumpe, die Lima und sonstige zugängliche Stellen halten und dann das Ohr an den Schraubenzieher. ACHTUNG: Dabei darauf achten, dass sich weder Körperteile noch Kleidungs- oder Schmuckstücke (oder auch Haare, falls Du die offen trägst) im Riementrieb verfangen - das gibt sonst ganz böses Aua. X/

  • Hallo Ralf,


    Zum Scheibenwischer: auf die Schnelle hilft erstmal etwas Fett/Öl auf die Hubstange geben, sonst fliegt bald die Sicherung (ich spreche aus Erfahrung :D ). Dazu Schlüssel ziehen wenn Wischer mittig ist, dann die kleine Abdeckung auf dem Arm entfernen und einjauchen. Bitte kein WD40, das verfliegt sehr schnell!


    Langfristig einmal komplett, wie @Hessebembel schon erwähnt hat.


    VG


    Alexander

  • Hey,


    wie alle schon vor mir meinten, gehören die Innerein des Scheibenwischerarms neu gefettet. Das sollte man bald machen, sonst könnte nämlich der Scheibenwischermotor sein Ende nehmen.


    Das Geräusch von deinem Motor ist echt nervig. Ich weiß es leider auch nicht genau was es ist, aber habe es schon mal gehört. Meine es kommt aus der Nähe von der Ansaugbrücke oder Riemenscheibe der Servopumpe. Am Riemenspanner selbst liegt es wahrscheinlich nicht. Wäre interessant zu wissen, was es sein könnte.



    LG Nico

  • Ich sag mal so.
    Der Wischer musste auf Batt, ohne laufenden Motor laufen.
    Wenn die platt ist, womit eh Guter immer noch springen kann, läuft der so lahm.
    Also nochmal mit laufendem Motor vergleichen.
    Ich vermute aber auch, das der mal ordentlich gewartet gehört.
    Dann rennt der wieder über die Scheibe wie's Hermännle oder so wie beim R129.
    Identischer Anrieb, muss also auch beim Kleinen identisch.
    Wobei die 1993 mit 124 Mopf2 und Einführung 202 geändert wurden und noch nen Tacken schneller laufen.
    Zum Geräusch, beim Wischer kann man es auf der Haube dampfen sehen.
    Insofern gehe ich davon aus, das der ordentlich warm war und der Lüfter zugeschaltet hat.
    Ist im Video ihmo im Eingriff.
    Nun ja, ein Lüfter verursacht Geräusche, je schneller, je mehr.
    Insofern Video nochmal, für den Wischer mit laufendem Motor, mit leicht erhöhter Drehzahl.
    Fürs Geräusch nochmal kalt oder dabei den Lüfter ausstecken. ;)

  • Moin zusammen,


    vielen Dank für eure Antworten.
    "Schleichtempo" hat der Wischer auch bei laufendem Motor mit Motorgeräusch :P


    Na, dann weiß ich jetzt auch wie ich den Samstag "rumkriege" :D ... Silikonfett ist vorhanden => Wischer einfetten.
    Bin gestern nochmal bei stärkerem Regen gefahren, der Wischer lief schneller/normal ... liegt wohl am "Wasser-Widerstand".


    RE: Motorgeräusch: das ist immer. Der Lüfter fällt somit "flach" ... die Lima auch, die ist nämlich neu.


    LG & Happy Benzing


    Ralf

  • Moin Ralf,


    zum Scheibenwischer wurde ja schon alles gesagt, Schmierung tut Not! Leider muß beim W201 dazu noch das Wischergetriebe ausgebaut werden, da der Deckel dazu von hinten verschraubt ist. Beim 202 ist der Deckel nur noch aufgesteckt, da geht die Wartung entsprechend schneller.


    Zu deinem Motorgeräusch: erste Maßnahme, den Ölstand in der Servolenkung kontrollieren, Zweitens, siehe Zitat:

    Hast Du einen großen Schraubenzieher mit durchgehender Klinge? Wenn ja kannst Du den als "Hörrohr" verwenden: Motor anschalten, Klinge mal an die Wasserpumpe, die Lima und sonstige zugängliche Stellen halten und dann das Ohr an den Schraubenzieher.

    Bringt das keinen oder einen unsicheren Befund, den Riemen abnehmen und die Rollen von Lima, Wapu und Servopumpe von Hand auf Spiel und Geräusche beim drehen von Hand checken. Ursache? Verschleiss und/oder ein zu stramm montierter Rieppenriemen.


    LG Bianca

  • Hallo Bianca,


    komme gerade vom "Einfetten" zurück :) ... nachdem ich etwas Silikonfett in die Öffnung der kleinen Klappe (nach Aufhebeln der Klappe) des Wischerarms geschmiert hatte, lief der Wischer wieder einwandfrei. Da ich gerade beim "Einschmieren" war, habe ich auch das Lüftungsgitter ausgebaut, den Wischer laufen lassen, um weitere mögliche "Schmierungspunkte" am Wischergestänge zu erspähen.
    Diese wurden dann auch noch eingefettet ...


    Der Einbau des Lüftungsgitters war allerdings eine ziemliche Ober-Mega-Nerverei (Dreckpfoten inklusive ;) ) ... es hat ewig gedauert, bis ich raus hatte wie ich die große Gummidichtung des Wischers (Dativ geht auch: von dem Wischer) wieder über das Gitter bekomme ...


    Das mit dem "Höhrror" habe ich gemacht: Servopumpe & Ölstand ok, der Zyl-Kopf auch nicht ... das "Höhrror" war leider zu kurz für die Wapu ... schaun mer mal.


    LG Ralf