Der Ralf stellt sich vor

  • Moin,


    auch wenn es weh tut, da steckst du entweder eine Menge Geld rein, oder du trennst dich von dem Benz und suchst dir was Besseres. Die Bereiche um die Werkstattaufnahmen sehen mir alle ziemlich mürbe aus und die Tür- Schwamm drüber. Da hilft nur noch ein rostfreier Ersatz. Und wer weiß, was sich da sonst noch so verbirgt. Heckabschlußblech bspw oder die Innenflügel/Radhäuser. Du solltest m.E. eine umfassende Bestandsaufnahme machen, um abzuchecken, ob es mit den gesehenen Mängeln getan ist oder ob es sich zu einem Fass ohne Boden entwickelt.


    LG Bianca

  • N'abend,


    ich wollte mich auch mal wieder nach langer Zeit melden.

    Ich hatte das gleichen Problem nachdem der Frontschaden beseitigt war und ich kurz vorm H-Kennzeichen stand:




    Die vorderen Hinterachsaufnahmen waren bei mir auch komplett durch. Ich hab davon leider keine Bilder. Der Tüv wollte mich mit dem Auto auch garnicht mehr wieder sehen.


    Nach langem hin und her hab ich es dann doch machen lassen obwohl ich für das Geld bestimmt wieder ein 2.5 Diesel gefunden hätte.


    Allerdings wäre aber auch nicht garantiert gewesen, dass bei einem anderen 190er

    alles in Ordnung ist.

    So hab ich jetzt endgütig Ruhe für die nächsten 20 Jahre

  • Joah das dachte ich mir auch.
    Vorallem weil es erst garnicht so schlimm aussah. Der Unterbodenschutz verbirgt einiges.

    Sobald man da tiefer gräbt/schabt wir die Katastrophe erst sichtbar.


    Viele Grüße

  • Hallo zusammen,


    sodelle jetzt weiß ich mehr: laut Kostenvoranschlag "meiner" Werkstatt kostet der "Spaß" so zwischen 1500 - 2000.

    "Machen" oder "Nicht-Machen" ist jetzt die Frage ... was meint Ihr?


    Der "Einstandspreis" für meinen 201er war günstig ... 201er sind sehr selten, zumindest hier im Umkreis.
    Die Preise steigen ... "noch" ... mal sehen wie der Markt coronabedingt in drei Monaten ausschaugt.


    Geldproblemtechnisch werden wohl zeitnah viele Old-/Youngtimer auf dem Markt geschmissen werden ...

    LG Ralf

  • Es wäre interessant, bei dem Auto mal eine wirklich tiefgehende Bestandsaufnahme zu machen. Ich erinnere mich, dass es unter dem Heckdeckelgummi nicht wirklich gut aussah, und war da nicht auch was mit dem Heckscheibenrahmen?

  • G.abend Ralf,bei 1.500.- wäre ich noch dabei,aber alles was drüber ist wäre mir zuviel.

    Jetzt kommt es drauf an wie sehr du an dem w201 hängst und wie gut er sonst noch ausgestattet ist.

    Und technisch noch top ist,dann behalten.....


    Ich habe ja selber einen 190E Mod.86 in gleicher Farbe,ein toller Wagen

  • Tja, Ralf, habe das Ganze beim SEC hinter mir und kann dazu aus meiner subjektiven Sicht nur sagen: es lohnt sich nur, wenn wirklich Dein Herzblut dran hängt und Du bereit bist, wegen der ideellen Komponente im Hinblick auf weitere jahr(e)zehntelange Freude Geld nicht objektiv zu versenken, sondern für Deinen ureigensten Gemütszustand gewinnbringend zu investieren. Nach allem, was ich von Dir und Deinem Verhältnis zu den Autos der verschiedenen Baureihen mitbekommen habe, würde ich eher Bianca zustimmen:

    Nimm einfach Abschied und such dir, wenn der 190er als Typ (und nicht nur als Winterauto zur Schonung der anderen) am Herzen liegt , was Besseres. Noch gibt es knapp 50000.

    Gruß

    Horst




    Deinen Gemütszustand

  • Moin und Hallo zusammen,


    chris: den Rost am Kofferraum habe ich eingenhändig abgeschliffen und dann alles konserviert ... das hatte ich mal hier irgendwo gepostet ... tja und der HSR ... bislang war ich zu faul "hinten" alles auszubauen, um nachzuschauen. Aber da ja jetzt "Ausgangsverbot" herrscht, werde ich das nächste Woche mal in Angriff nehmen.


    Kurtl: die 201er sind m.M. nach technisch ziemlich standfest und pflegeleicht. Richtig "gezickt" hat meiner, trotz über 300tkm, noch nie.


    @Horst: ohne den hier anwesenden 190er-Ownern zu nahe treten zu wollen, ein C126 ist m.M. wertanlagentechnisch gesehen ein kleinwenig etwas Anderes, als ein W201 ... und auch das mit dem "Herzblut" und der ideellen Komponente ist mir bewusst, da hast Du recht. Ich muss zugeben, dass mir der "Kleine" mittlerweile ziemlich ans Herz gewachsen ist. Anfangs hatte keine "richtige Beziehung", verwöhnt durch 126er und 129er, zu diesem "Kompakt-Benz" aufbauen können. Jetzt ist es aber so, dass ich den 201er am meisten fahre, also nicht nur als Winterauto, für das er anfangs geplant war. Die anderen zwo sind jetzt faktisch zu "Standuhren" degradiert :)


    Weitere Gedanken zum 190er: ... die Polster sind noch topp ... mein Meister hat gesagt: "... sowas schmeisst man doch nicht weg ...." (braucht er mehr Umsatz für seine Werkstatt?;) ... kann nicht sein, der Hof steht voll mit alten Benz. Er hat Arbeit für min. 9 Monate) ... ich bin von Sternzeichen Krebs ... was ein Krebs hat, gibt er nicht mehr her ... usw, etc, p.p. ...


    ... ich gebe mir jetzt noch diesen Monat "Bedenkzeit" :saint:


    LG der Ralf

  • Wenn´s eine Herzensangelegenheit ist, dann nimm das Geld in die Hand und lass´ es machen - wobei Dir klar sein muss, dass das sicherlich noch nicht das Ende der Fahnenstange ist.


    Wenn Du´s machen lässt: Lass es ordentlich machen und kümmere Dich um die Konservierung.

  • Ralf check dann auch die vorderen Hinterachsaufnahmen wie beim W124,bevor du Geld reinsteckst.....;)