Beiträge von Orste

    Hallo zusammen,

    kleine story zum schwarzblauen 560 SEL: habe ja in diesem Jahr (erstmals nach 16 Jahren!) einiges investiert; zuletzt die Hohlraumversiegelung und den Unterbodenschutz noch mal überarbeiten lassen. Am 12.5. steht das H-Hennzeichen an. Der TÜV-Gutachter, der ihn schon von Anfang an "betreut" ist informiert; in der ersten Maiwoche steht dann TÜV +H-Gutachten an. Everything will be all right. Sozusagen vorauseilend habe ich mir schon das H-Kennzeichen besorgt. Schaut Ihr hier (stilvoll vor meinem Ur-190er Kühler drapiert):

    20200403_122723.jpg


    Ich habe mir gesagt,: wenn schon das von mir ungeliebte Eurokennzeichen, dann gleich die volle Ladung in Carbon-Optik, die ein Hersteller hier in der Nähe von Darmstadt anbietet. Sieht Klasse aus, wir haben die Ausführung auch am Smart, dessen Kennzeichen schon nach 18 Jahren den Geist aufgegeben haben. Außerdem freue ich mich als Verwaltungsjurist schon auf den Konflikt mit dem Straßenverkehrsamt (vorausgesetzt, es hat Anfang Mai geöffnet), wenn es denn diese Optik ablehnen sollte.....

    Gestern sprach mich übrigens auf dem Supermarktparkplatz, den ich mit einem der PX Autos frequentierte, ein Bayer mit den Worten an; "Sie haben ja das richtige Kennzeichen. Pleibens Xsund. Das wünschen wir uns doch alle!" Der Wahnsinn. Ich hatte als Altsprachler eigentlich mehr mit in der Kirche geläufigen griechischen Abkürzung XP (meistens durchkreuzt) für Xristos= Christus gerechnet.

    Allemal: Pleibts Xsund !
    Ich werde weiter berichten.

    Gruß

    Horst

    Hallo Peter,

    bei den Mercedesclubs ist es wie derzeit auch im Föderalismus; einer prescht vor, der andere wägt noch ab. Der 107er Club hat das Jahrestreffen in Dresden an jenem Wochenende bereits abgesagt, so dass Brigitte und ich, falls sich die vielzitierte Ansteckungskurve weiterhin hoffentlich signifikant abflachen würde und öffentliches Leben Ende Mai wieder stattfinden könnte, für den Alzey-Termin frei wären. Dieses hoffen wir. Möge es wahr werden! Insofern bangen wir -natürlich auf wesentlich niedrigerem Niveau - mit Euch als Veranstalter in dem Bewußtsein, wie viel Arbeit daran hängt. Wir drücken die Daumen!

    Beste Grüße aus Hessen Süd

    Horst


    Hallo zusammen,

    spannende Zeiten; der SEC ist fertig, wobei: er war fertig, was den Rostbefall hinten links aufrgrund eines dilettantischen Eingriffs eines den Namen nicht verdieneneden Karosseriedödels angeht (siehe vorangegangene Bilder; man konnte aus dem Kofferraum auf den Boden schauen). Aber: die Saccobretter haben es erfolgreich 10 Jahre vor mir verborgen, zumal die Wagenheberaufnahmen, die ich vor ca. 7 Jahren mit Fluidfilm geflutet hatte, absolut o.k. waren! Jetzt ist er fertig dank einer größeren Operation, die das Einschweißen eines größeren Reparaturblechs aus einem Seitenteil eines (Wink des Schicksals?) ebenfalls almandinroten 560 SEC aus den USA erfordedrlich machten:

    20200327_165023.jpg


    Bei dieser Gelegenheit stellte sich heraus, das auch der Auspuff erneuerungsbedürftig war:

    20200213_095714.jpg


    Herbert konnte einen der letzten lieferbaren Originool-Daimler-Exemplare für den C 126 besorgen (war es mir trotz eines durchaus horriblen Preises wert). Und da waren auch noch Teile der Vorderachse (Lenkhebel, Bremsabstützung)

    notleidend. Das Ganze kombiniert mit einer nach nunmehr 29 Jahren endlich (nur, weil ich den Rest meines Lebens einfach ein gutes Gefühl haben wollte) vorgenommenen Unterboden- und Hohlraumversiegelung.

    20200327_152924.jpg


    20200327_152854.jpg


    Bei dieser Gelegenheit habe ich auch noch die Sacco-Bretter, die anfingen , abzublättern, neu lackieren lassen. Bilder gibt es, wenn alle anderen fertig sind. Ich muss jetzt auch meine Karosseriefirma, deren Aufträge am Zusammenbrechen sind, unterstützen. Deshalb habe ich die beiden 560er zur Re- bzw. Ersthohlraum/Unterbodenbehandlung gegeben und werde danach den 190er zur Wiederbehandlung geben. Sie sind z.Zt. für jeden Auftrag dankbar, und sei es nur für die Lackierung eines Spiegels...

    Sternengrüße

    Horst



    Hi Hendrik,

    gut gemacht! Die Traggelenke sind wie die Bandscheiben beim Menschen: sie werden bei Verschleiß einfach platt. Nach Neuinstallation fühlt sich das Auto einfach besser an, selbst wenn es vorher keine unbotmäßigen Geräusche von sich gegeben hat. Hier ein neues bei meinem 126er:

    20200207_141439_002.jpg


    Sternengrüße

    Horst

    Hallo Thorsten,

    nette Vorstellung! Almandinos sind hier auch vertreten; zu verweisen ist in erster Linie auf Hessebembel mit viel Bildmaterial.

    Signalrot ist prominent durch Marvin repräsentiert (siehe jeweils dort). Beim Thema SL in signalrot anbei nettes Foto dreier 107er:

    20180519_162850.jpg

    Viel Spaß im Forum!

    Gruß

    Horst

    .

    Hallo Hendrik,

    das sind die cold hard facts of life. Es bedarf natürlich

    -auch vorausschauender-Investitionen. Du wirst wie ich seit unvordenklichen Zeiten zukünftig Deinen Unterhalt fürs Leben und auch den W201 als Diener der Rechtspflege bestreiten wollen und müssen. Der demografische Wandel steht auf Deiner Seite. Deshalb: jede derzeitige Investition in Deinen 2,6er ist eine, die Du in 10 Jahren (oder mehr) ex post als richtige einordnen und als Baustein Deiner Freude an dieser Kiste betrachten wirst. Glaub mir, ich hab seit fast 37 Jahren Erfahrung damit.

    Also: Zögere nicht um des Gesamtprojekts willen!

    Ermunternde Grüße

    Horst

    Hallo zusammen,

    kleine Fortsetzung der Almandino-Story, die sich wider Erwarten zu einer der Restaurierung und Erneuerung entwickelt

    hat. Gut, dass mein Karosseriemann das linke Seitenteil eines 560 SEC organisieren konnte, da das Radhaus sowas von hinüber war, dasss man durch den Kofferraum auf den Boden durchschaen konnte (siehe altes Bild plus Ergänzung). Jetzt ist eineschweißt, gespachtelt und lackiert:

    20200218_121431.jpg


    20200227_101030.jpg



    20200227_101230.jpg


    20200310_120355.jpg


    To be continued .......

    Almandinrote Grüße

    Horst

    Jau, Björn, ich kann Dir bedingungslos zustimmen. Leider gibt es das H nur mit dem bescheuerten Euro-Schild (was hat sich da der

    Gesetz- /Verordnungsgeber gedacht, der doch jetzt so auf Originalität pocht??) Ich staune auch immer wieder, welche billigsten Plastikrähmchen (im schlimmsten Fall noch Werbung für den Händler) Leute an ihre 100 - 200 000 €-Autos pappen lassen, nachdem sie sich lange über die ästhetischen Qualitäten des Karossserie-Designs den Kopf zerbrochen haben. Selbst erlebt.

    Also trotz aller zu erwartender Kritik: Schrauben am Kennzeichen des 190ers sind das historische Maß der Dinge! Die meisten von Euch wissen das gar nicht mehr, deshalb der Original-Bildbeweis von 1983 bis heute:


    eP17-03-09_13.55[1].jpg:


    20150319_123107.jpg




    Zeitgenössische Grüße

    Horst

    Hallo zusammen.

    kleine Fortsetzung der story rund um den Almandino. Ihr wisst das alle: wenn mal irgendwas nachgeschaut wird, sind gleich die nächsten Baustellen offenbar. Beim Roten: Teile der Vorderachse (Traggelenke, Bremsabstützung) und dann (nach immehin 10 Jahren bei mir) der Auspuff -danke an Herbert bei der Teilebeschaffung- Tja, dabei wollte ich ja eigentlich nur den Unterboden konservieren lassen (siehe letzte Bilder). Egal, ich ziehe das jetzt durch, denn: es lohnt sich allein aus ästhetischen Gründen für ein Modell, dass nur gut 81000 mal vom Daimler gebaut wurde:

    20191023_170205.jpg


    20191023_170044.jpg


    20191023_170122.jpg



    Fortsetzung folgt.

    Sternengrüße

    Horst

    Sehr schön! Classicweiß 737 ist in der Tat ein Klassiker. Mein Minimalist ohne rechten Außenspiegel hätte unsere Zunft eben auch nur entsprechend reduziert vertreten können. Hat der weiße Vormopf auch noch die 175er Reifen?

    Naja, spielt ja eh kaum noch eine Rolle, weil die 175er-Fraktion extrem selten wird....

    Danke an Euch für die Repräsentation unserer langsam auch an zahlenmäßiger Auszehrung leidenden Typreihe!

    Sternengrüße

    Horst

    nur kurz zur Erklärung für die Jüngeren: der etwas gewöhnungsbedürftige Akzent ist der des damals populären belgischen Rennfahrers und Automobiljournalisten Paul Frère, der immerhin u.a. die 24 Stunden von Le Mans gewann. Er musste sich gewiss keinen Mut antrinken....

    Gruß

    Horst

    Hallo zusammen,

    ja, da werden wieder Erinnerungen wach...... silberdistel mit allen Accessoires der ersten Serie aus 83, der mein alter Weggefährte ja auch entstammt. Ex post kann ich eigentlich alles noch so unterschreiben. Die Seitenwindempfindlichkeit, na ja. Und die Spitze mit 193 km/h trotz fehlenden rechten Außenspiegels eher verhalten (Motor war wohl noch nicht eingefahren8)). Auch die Verweise am Ende des Berichts auf die "Mitbewerber" sind absolut zutreffend. Ich hatte vor dem Erwerb des 190ers einen sehr schnellen

    AUDI 100 5 E (siehe Bild, das ich neulich ausgegraben habe), der wesentlich geräumiger war (legt euch mal so in den Kofferraum eines W201), den ich seinerzeit aber liebend gerne gegen den kompakten, aber fast so schnellen 190er getauscht habe.


    Audi 5 E.jpg


    Sternengrüße
    Horst

    Hallo zusammen,

    habe heute mal wieder bei gutem Wetter zwecks Weineinkauf eine "Betriebstemperaturrunde" mit dem 190er gedreht .... unverwüstlich und dabei subjektiv -wie immer- aufgrund seines geringen Gewichts- spritziger als die 126er.

    So, jetzt mal zum Trost für alle Rostgeplagten, insbesondere Marvin:

    Ich habe angesichts der durch eine ausgelaufene Batterie beim schwarzen 560er aufgetretenen Rostschäden beschlossen, die ganze "Flotte" noch mal von Grund auf checken und ggfls. auf ein das weitere Autoleben zumindest mittelfristig sicherndes Niveau bringen zu lassen. Das ist beim Schwarzen - vor allem natürlich unter dem besonders betroffenen Battertieblech gelungen. Hinzu kam natürlich die allgemeine Krankhet an der Bremsabstützung:

    20200213_095124.jpg

    Soweit behoben, zumal ich 2003 schon mal die Hohlräume und den Unterboden hatte machen lassen.

    Nun, als nächster stand das almandinrote Coupe' auf dem Prüfstand (seit 2008 in meinem Eigentum, bisher äußerlich völlig unauffällig und "gesund", ohne dass ich irgendetwas vorsorglich hätte machen lassen).Das hat sich jetzt bei einer näheren Untersuchung durch meinen Karosseriebetrieb gerächt:

    20200218_121600.jpg


    20200218_121613.jpg

    Die Wagenheberaufnahmen sind interessanterweise top! Da hat irgendjemand mal anständig gepfuscht. Nun ja, auch die Radläufe sind notleidend:

    20200218_121335.jpg


    Also: there's work to be done. Ich gehe es an. Als nächster steht der US-560er an, von dem ich (noch?) meine er sei trotz Bj.1986 der gesündeste. Wir werden sehen.....

    Lasst euch nicht entmutigen und erhaltet Eure Kisten. Wie heißt das Modewort der Stunde: Nachhaltigkeit!

    Da können sie weiter für die Lithium-Batterien ganze Landstriche verwüsten und 700 kg Batterie-"Ladungen" pro Auto rumschleppen... nachhaltig?

    Sternengrüße

    Horst

    Hallo zusammen,

    Sebastian Nast ist vielen Mercedes-Fans -auch mir- durch seine enorme Fotosammlung "exotischer" Mercedesmodelle (siehe dort) sowie durch seine fachmännische Analyse der typischen Mercedes -Stilistik vertraut und beliebt gewesen. Leider ist er viel zu früh verstorben. Auch für uns als 190er-Freaks hat uns dieser stilvolle Abschied mit dem "Großen Wagen" Bedeutung. Deshalb schaut einfach zu....

    Gruß

    Horst