Beiträge von Orste

    Hallo Sebastian,

    es schmerzt mich wirklich, dass Du in dieser eher banalen Frage so empfindlich reagierst und das Ganze jetzt auf ein "Juraforum" reduzierst. Ich weiß nicht, ob das auf mich gemünzt ist. Zu diesem Thema habe ich mich nicht explizit juristisch geäußert. Es ging doch nur um Barockfelgen für den W201 und ob sie auch von Mercedes angeboten wurden. Ob dafür auch die Kugelbundschrauben des 123ers oder anderer gepasst haben; geschenkt ...

    Bitte sei nicht angefressen! Wir alle wissen Deine guten Beiträge zu schätzen und uns vereint schließlich die Liebe zu den (Vormopf)190ern.

    Hold on!

    Beste Grüße

    Horst

    Hallo zusammen,

    so, hier die Plakette des 16-Zylinders (Untertürkheim war doch schon eingemeindet8)):

    20140409_145602.jpg


    Das Zeppelin-Museum ist sehenswert. Zunächst mal, wie es sich für uns Automobilisti gehört, der Maybach Zeppelin in seiner ganzen Würde (man beachte die interessante Kennzeichenkonfigurierung; MZ hätte vermutlich zu sehr an Motor Zschopau, den DDR -Motorradhersteller erinnert...)

    20140409_141511.jpg


    20140409_141617.jpg


    Sehr interessante Ausstellung. Beispielhaft: Die Bordmechaniker mussten, abenteuerlich "angeschnallt", während der Fahrt (Flug geht überhaupt nicht) Leckagen in der Außenhaut beseitigen:

    20140409_143552.jpg


    Brigitte und ich haben uns auch eine Fahrt mit dem Zeppelin "NT" (für Neue Technologie) gegönnt; sehr lohnenswert.

    20140408_160503.jpg


    20140409_120006.jpg


    Ohne jetzt noch weiter abschweifen zu wollen: Die Affinität zu den Zeppelinen ist uns notwendigerweise durch unseren Wohnort Neu-Isenburg gegeben. Ein Stadtteil heißt notabene Zeppelinheim, war dieser doch die Siedlung für das Luftschiffpersonal am direkt benachbarten Flugplatz Frankfurt. Einige Straßen sind auch heute noch nach ehemaligen Luftschiffkapitänen benannt. Es gibt auch ein tolles Museum! Hintergedanke: Sollte wieder Normalität einkehren, gäbe es die Möglichkeit, ein Treffen evtl. zusätzlich oder parallel zur Klassikstadt Frankfurt in diesem Museum zu arrangieren. Ich könnte behilflich sein. Wenn dann wieder Flugzeuge fliegen, wüsste ich auch eine gute Location zum "Planespotting".

    Mercedes-Benz Grüße

    Horst








    Hallo zusammen,

    ist ja gerade recht ruhig hier (obwohl doch angeblich alle daheim vor dem Bildschirm hocken). Deshalb mal ein kleines Quiz, verbunden mit einem Hinweis auf ziemlich starke Motorenproduktion in Stuttgart ..... (halt, Untertürkheim war seinerzeit -kleiner Hinweis;)- noch nicht eingemeindet) Es handelt sich um einen 16-Zylinder mit, ich meine, ca. 50 l Hubraum: ihr wisst ja, dass war vor kw/h. Wohin haben die den verkauft?

    Gruß

    Horst

    20140409_145527 (2).jpg20140409_145632.jpg

    Hallo,

    nur noch mal "colorandi causa": Es gab in der Tat 14-Zoll-Barockfelgen, die auf den W201 passten, aber nie von Daimler, Daimler-Benz oder Mercedes oder Daimler-Chrysler oder Mercedes-Benz (letzteres soll jetzt ja wiederkommen) angeboten wurden. Habe ein altes Foto aus 2012 gefunden, auf dem mein Schlacht-190er mit solchen von Krupp (!) abgebildet ist. SEC als damaliges Abholfahrzeug dahinter. Die Felgen sind verschollen; den Rest des Autos außer den von mir benötigten Karosserieteilen auf der rechten Seite haben damals Crashpilot Manuel (Gruß dorthin) und die Darmstädter ausgebaut und verwertet....

    20120823_165215.jpg

    Gruß

    Horst

    Um noch mal zum Ausgangspunkt zurückzukehren: a) Dieser Wahn zum immer PS-stärkeren Autos ist regelrecht abstoßend:

    AUDI E-tron RS bis 646 PS bei 2,3 to Leergewicht (dafür Sitzbezüge aus PET-Flaschen und alten Fischernetzen:love:), Tesla Model S plaid+ mit 1115 PS (mit staatlichen Zuschüssen für die Batteriefertigung in Grünheide), Porsche Taycan mit 761PS und selbst der angeblich so umweltschonende, weil abgeregelte Polestar 2 mit 408 PS.....alles angeblich 0-Emissions- Autos. Wo sind wir gelandet? Die Rechnung wird spätestens dann kommen, wenn das Mineralölsteueraufkommen dank staatlicher Regulierung signifikant absinkt und die Rente nicht mehr wie bisher daraus im wesentlichen finanziert werden kann. Dann kommt die Rolle rückwärts. Abgesehen von der schon jetzt instabilen Stromnetzstabilität.

    b) Platzbedarf: ausreichend abgehandelt. Der erste Golf war 1,61 m breit, unser Smart erster Generation ist 1,65m, der Jimny aus 2018 ebenfalls. Keine Platzangst. Selbst die 126er liegen bei 1,82 m. Felgen: die ersten 24-Zöller gesehen. Mountainbikegröße erreicht; wird bald übertroffen werden...

    c) die Assistenzsysteme: wie immer: was will der vielbeschworene Kunde und was wird ihm von der Industrie aufgedrängt? Ihr werdet Eure eigenen Erfahrungen gemacht haben...

    subjektives Fazit: Der Staat mischt sich massiv in einen idealiter ergebnisoffenen Wettbewerb ein und betätigt sich quasi selbst als Unternehmer (Batteriefertigung und einseitige Festlegung auf ebenjene Antriebsart -VW lässt grüßen- ) was noch nie funktioniert hat.

    Behaltet mal die Strompreisentwicklung im Auge. Wir haben jetzt schon die höchsten Preise in Europa. Ein damaliger Umweltminister namens Trittin verkündete, die Energiewende werde 2 Kugeln Eis kosten... Darauf einen Tesla Plaid!

    Gruß

    Horst

    Hallo zusammen,

    habe gerade die Eckdaten für den W 205 (ab Juni auf dem Markt) gelesen. Äußerst gemischtes Bild dieser zugegebenermaßen wenigen Infos. Gleichwohl: Nach meinem Eindruck lernt die (deutsche) Automobilindustrie nicht dazu: a) immer größer: der W205 wird jetzt 4,75 m lang: das war früher die E-Klasse! Die Breite wird natürlich entsprechend sein. b) immer stärker: beim Benziner ("Betrugsmodell "plug-in, vom Gesetzgeber so zu Lasten des Steuerzahlers so sanktioniert); so soll allein der E-Motor 122 PS -mehr als als mein alter Benziner allein- haben. Dient dann aber als "overboost", um mit über 300 PS (aus 4 Zylindern) welche Straßen auch immer unsicher zu machen. Sicher sehr schön und auch nützlich: die Allradlenkung, die den Wendekreis erheblich reduziert.

    Schätze, das dann das übliche Gedöns mit 20 +x Zoll-Felgen pp. dazu kommt; cui bono? Da liebe ich geradezu meinen Suzuki Jimny - modernes Auto "old school".

    Nostalgische Grüße

    Horst

    Hallo Marvin,

    gut, dass Du dich in dein derzeitiges automobiles Schicksal gefügt hast und jetzt mit gebotener Distanz keine Bitterkeit verspürst. Ich kann ähnliches aus meiner Studentenzeit berichten und nachempfinden, als ich meinen heißgeliebten BMW 700 LS buchstäblich mit Tränen in den Augen auf einem Schrottplatz in Telgte (Westf) stehen lassen musste, weil ich mir keinen Austauschmotor leisten konnte.

    20150327_122547.jpg


    Jetzt, wo es mir wirtschaftlich unvergleichlich besser geht, war die Entscheidung zu treffen, den in der Substanz schwer geschädigten 500 SEC zu erhalten oder nicht. Ich hab's gemacht und bereue es nicht. Ein wenig zum Trost für Dich, was man noch alles außer Lackierung mit einem geschädigten Grundmodell anstellen kann und ggfls.muss::

    500 SEC Spender 1.jpg


    Jetzt sieht er wieder so aus:


    20200806_113451.jpg


    Also: wenn Du mal wieder einen 190er kriegst und Du wirtschaftlich in der Lage bist, ihn zu erhalten, mach es. Du wirst viel Freude haben!

    Gruß

    Horst

    Hallo zusammen,

    ich bin nicht der Modellautospezialist, habe aber nunmehr meine diesbezügliche Kleinsammlung endlich um den 190er ergänzt. Die Wahl fiel auf einen Minichamps in weiß (angeblich nur 702 Exemplare) des ebenso angeblichen Baujahres 1982. Die Antenne stimmt, die Haube mit den Waschdüsen nicht. Trotzdem: Die Proportionen stimmen, der Gesamteindruck ist gut:

    20201223_111722.jpg


    20201224_131547.jpg


    Allerdings ist 1:18 offenbar in China nicht 1:18. Der 190er stellt die 126er in den Schatten:

    20201223_113720.jpg


    Und auch der 107er wirkt sehr zierlich:


    20201223_113503.jpg


    Jedenfalls herrscht in meiner kleinen Devotionalienecke jetzt die gleiche Harmonie wie in den Garagen ....

    Gruß

    Horst

    Hallo Roberto,

    nette Vorstellung Deinerseits; schön, dass Du die Liste bereicherst, noch dazu mit einem "betagten " Vormopf, der immer seltener wird. Sehr nett die kleine freudschche Umwandlung der Farbe 684, die eigentlich als taigabeige daherkommt. Ist auch ziemlich vintage. Das Auto definierte sich dann wegen seiner unauffälligen Außenfarbe mehr über die Farbe der Innenausstattung. Besonders beliebt war sie beim 123er, wo sie gern mit den kleineren Motoren kombiniert wurde. Auch wurde sie gern für Radarkontrollfahrzeuge verwendet. Die S-Klasse (W126) hat sie ebenfalls geziert:

    20160429_130731.jpg

    20170909_140843.jpg

    Zeitgeist eben - in Kombi mit Mercedes erhaltenswert. Also: dranbleiben!

    Gruß

    Horst

    Hallo zusammen,

    mir ist jetzt nur das Cafe eingefallen: falls es eine sinnvollere "Heimat" diese Beitrages im Forum geben sollte, bitte ich um Verschiebung dorthin.

    Kurz vor Jahresende lohnt mal wieder ein Blick in die Vergangenheit. Diesmal auf den eigentlichen Start des W2101 am 7.Dezember 1982. An diesem Tag startete vom Werk Sindelfingen aus eine im doppelten Sinne "Sternfahrt" mit 1200 W2101, die hübsch aneinandergereiht sternförmig in die Bundesrepublik auf jede Mercedes-Niederlassung "losgelassen" wurden. Ralfmercedes hat glaube ich ein Foto davon in seinem avatar oder wie man das nennt. Ich habe es durch Zufall entdeckt und möchte es Euch nicht vorenthalten:

    20201218_114257.jpg


    Abgewinkt wurden die Fahrzeuge durch ein Vorstandsmitglied von Daimler:

    20201218_114718.jpg


    Jeder der 1200 Fahrer erhielt eine Erinnerungsplakette:


    190 plakette.jpg


    Ich habe eine davon. Am 8.12.2012 fand das 30-jährige Jubiläum des W201 in Stuttgart statt, an dem auch ich mit meinem 83er teilnahm (-8 Grad Celsius)

    :

    eigene Bilder 346.jpg


    Ralf hatte pünktlich das erste H-Kennzeichen für einen 190er, (seinen) Teilnehmer -man beachte die Fahrgestellnr. s..u.- an der Sternfahrt, erwirkt:

    eigene Bilder 338.jpg


    Ich hatte meine Plakette dabei und habe sie auf dem Kühler platziert:


    eigene Bilder 349.jpg


    Insgesamt eine schöne Erinnerung an die Wurzeln des 190ers. Meiner hat heute noch keinen rechten Außenspiegel. Schaut mal auf das Eingangsfoto ....


    Strenengrüße

    Horst

    Hallo Flo,

    nette Vorstellung! Natürlich gibt es immer wieder unterschiedliche Meinungen zum "Originool" und dem, was an Abweichung vertretbar, noch angemessen oder "no go" ist. Ich bin da als alter Hase (habe meinen seit 37 Jahren) milde geworden. Zwar nicht uneingeschränkt nach dem Motto: erlaubt ist, was gefällt. Gleichwohl muss man bei diesem langen Modellzyklus, der nun bald vor 30 Jahren endete(!), der neuen Generation von Haltern, die sich ja um die Pflege der Typreihe verdient machen, andere stilistische Einflüsse zugestehen ( wobei das Nardi-Lenkrad ja selbst historisch ist). Also: mach Dein Ding in dieser community,; hier wirst Du geholfen. Und: Vereinsmitgliedschaft hat was!

    Gruß

    Horst

    Hallo,

    jetzt muss ich mal kurz etwas grundsätzlicher werden. Ich halte es, um im Jargon zu bleiben, -gelinde gesagt- für larmoyantes Geschwafel, wie Herr cupzedes das Forum seines eigenen Clubs hier niedermacht. Woher nimmt er die Erkenntnis, dass nur Technikinfos einen Wert haben und Farbkombinationen igitt sind? Das ist schon eine Form von political correctness, die andere auf die Anklagebank setzt. Und wenn dann noch mal ein Witzchen gemacht wird -so what? Mannomann - es geht doch um die unkonditionierte Liebe zu diesem Auto; wozu diese Art von Selbstzerfleischung?

    Verständnislose Grüße

    Horst

    P.S. Und jetzt erst recht: Schaut euch doch doch mal diese US-Version an:

    190 US-Version.jpg

    next level: ich habe für meinen 83er den Wasserstoff schon übersprungen und werde ihn jetzt auf den vom einschlägig erfahrenen Staatskonzern VW brandneu entwickelten Aerosolantrieb umrüsten lassen. Wird mit 15.000 € pro Fahrzeug gefördert. Muss am Auspuff allerdings eine FFP 5-Maske tragen.

    K1600_DSCN5671.JPG

    Gruß

    Horst

    Hallo Klaus,

    zugegeben, in unserer Altersklasse war die Namensauswahl durchaus begrenzt, aber: ich heiße lieber Horst als neudeutsch Pablo Herodes .... . Dein Auto hat für mich die idealtypische Kombination rauchsilber/brasil; sehr schön. Was mich ein wenig verwirrt: Ist das Bild mit Gullis und gelben Blinkern der Zustand direkt nach Erwerb ohne Saisonkennzeichen? Dann hättest Du die weißen Blinker und Stahlfelgen mit Radkappen nachgerüstet. Eher ungewöhnlich, aber ich habe seinerzeit bei meinem 107er tatsächlich auch von Barockfelgen auf Stahlfelgen mit Radkappen zurückgerüstet. Tja, die weißen Blinker sind in der Tat ein fast dogmatisches Thema. Ich bin im Laufe der Jahrzehnte milder geworden; wenn es dem Erhalt der Serie dient, ist vieles möglich.

    Ansonsten: Du bist in der richtigen Community - alle werden sich um Dich kümmern.

    Viel Spaß!

    Gruß

    Horst

    Hallo Heiko,

    Glückwunsch zum H-Kennzeichen! Ist doch ein gutes Gefühl und beim 6Zylinder lohnt es sich auch. Schön, zu sehen, dass Du auch Lackpflege betreibst. Die tut den alten Schätzchen gut. Unterfranken ist gerade um die Ecke. Wenn die Verhältnisse es wieder gestatten, könnten wir mal ein Treffen (Foto?) arrangieren. Mein 190er verlangt immer wieder Auslauf (vorzugsweise bei trockenem Wetter) ....

    H-Grüße

    Horst