Beiträge von Sierra86

    oops, kaum ist der Wagen ein paar Wochen alt, schon fällt er durch die HU ;) .


    Was hast du jetzt damit vor?

    Die beanstandeten Mängel beseitigen und fertig, oder eine detaillierte Bestandsaufnahme mit allen Baustellen, die für deine persönlichen Ansprüche gemacht werden müssen, machen, um dann die (wirtschaftliche) Machbarkeit herauszufinden, um entscheiden zu können, ob Hopp oder Top.


    Ist ein langer Schachtelsatz, aber mit deinem beruflichen Background sollte das kein Problem sein. [hyenas]

    Hallo Harald,


    Direkt Mitglied im Verein zu werden, ist schon mal ein guter Ansatz, da man so viel mehr Zugang zu den notwendigen Informationen bekommt und so auch den Club aktiv unterstützt.
    Da du offensichtlich noch auf der Suche nach dem richtigen Objekt der Begierde bist, empfehle ich dir, ausreichend Zeit für die Suche zu lassen.

    Jenachdem, aus welcher Ecke von D du kommst, empfehle ich dir, mal auf der Retro Classic in Stuttgart vom 23.02.-26.02.2023 bei unserem Stand in Halle 7 auf ein persönliches Gespräch vorbeizuschauen. Wir, meine Wenigkeit und drei weitere Mitstreiter für den Messestand, geben dir gerne noch ein paar Tips, worauf man beim Kauf unbedingt achten sollte. Da können wir direkt am Fahrzeug Benzin reden.
    Wir haben auch eine ausführliche Kaufberatung für den 201.


    Soviel nur vorneweg: Entscheidend ist der Zustand ( in der Reihenfolge: Karosserie, Lack, Interieur), Motorisierung und Ausstattungsumfang sind zweitrangig.

    Ein vermeintliches Schnäppchen kann zum Groschengrab werden.


    In diesem Sinne, wir sehen uns (vielleicht) in Stuttgart.

    W203 Mopf? Relativ sparsam und doch recht ähnlich noch zum W202.

    Ääähh,

    Wo bitteschön hat der 203 noch Ähnlichkeit mit dem 202???

    Die Front platt und rundgelutscht mit Spiegeleiern als Scheinwerfer und innen die Seitendefroster im IP im Design von Faultier Sid's Glupschaugen. <X

    Allenfalls, wenn beide in 744 lackiert sind.

    Andere Farben gab's ja offiziell nicht :P


    Ich denke, du meinst den 204, der ist wieder deutlich kantiger.

    Ab W203 müsste OBD II verbaut sein.


    Wenn man den Motoren die eigenen Abgase zu fressen gibt, kommt so´n Mist halt bei raus, egal, ob Diesel oder Benziner. VW (und deren Derivate Audi, Seat, Skoda) steht mit sowas auch ganz oben auf der Liste.

    Glücklich sind diejenigen, die kein Schaltsaugrohr haben.

    Ganz genau, Peter, warum einen schönen Zwosechser verhunzen?
    Hab heute nen Golf 5 überholt...bretthart und tiefergelegt bis zum geht nicht mehr, ca. 0,5mm Federweg, der ist über jeden Krümel auf der Autobahn gehüpft wie ein Hase. Vielleicht heisst er deswegen in USA Rabbit :P


    Die Konstrukteure haben sich bei der Fahrwerksgeometrie schon was gedacht und alles optimiert. Durch diese extremen Umbauten (tiefer, härter, breiter) verändert man die Geometrie nicht zum Besseren. Der Fahrkomfort ist dann eh in der Tonne.

    Hi Max,

    ist deine originale Kardanwelle nur umgesteckt oder anschließend auch (kontroll-)gewuchtet worden?


    Hättest du was gesagt, hätten wir am Samstag ja mal fahren können....


    Bei welcher Geschwindigkeiten tritt das Phänomen auf?
    Nur bei 50-70km/h?

    Ist es eine Unwucht oder eine Vibration?


    Oder ist es Drehzahlabhängig? Dann sollte man mal die Motorlager checken.


    Wenn du meinst, es kommt von der HA, die Diff-Lager könnten es auch sein.

    Na, ich denke, da macht der Kadett das rennen, da er "nur" bis ´73 gebaut wurde.
    Mein /8 ist im Januar gerade erst 50 geworden, also praktisch noch Neuware :P


    Viel interessanter ist da doch ein Auto, welches massenhaft produziert wurde, heut aber kaum noch vorhanden ist, geschweige im Originalzustand.

    Ein W 114 / 115 ( 1,9Mio.) ist in Relation zur gebauten Stückzahl heute deutlich seltener als ein Flügeltürer.


    Oder Ascona C (1,7 Mio. gebaut), oder Sierra (2,7Mio.).

    Diese Autos wurden aufgebraucht und weggeschmissen, wenn ich da ein gut Erhaltenen sehe, ist das für mich interessanter, als einer von den paar W198.

    Von dem wurden 3298 Stück (198 I und II) gebaut und es gibt sie wahrscheinlich noch alle, wenn nicht sogar ein paar mehr :/

    Naja, für die Optik - und nur dafür hast du ja gewechselt - solltest du auf die Felgenschlösser verzichten.
    Ich glaube kaum, das deine Felgen bei dem heutigen Alufelgenüberschuss diebstahlgefährdet sind.

    Da sind ja eher Stahlfelgen schon was Besonderes.


    Bei meinem 200er sind die Schrauben mit den Alus auch nicht bündig, weiß aber nicht, ob da schon mal geräubert wurde.

    Sehr schön. :thumbup:


    Mir gefällt das letzte Foto. Sierra Turnier und Hundeknochen-Escort sind mittlerweile ja echte Raritäten. Der Bulli ist dagegen ja fast schon Massenware.

    Und das ist auch noch einer der allerersten Sierras in absoluter Basis-Nullausstattung. Hängende Außenspiegel, kleine Radkappen und Rahmenkopfstützen. Den wollte damals wohl keiner...sonst stünde er nicht so gut da, soweit ich das auf dem Foto erkennen kann.
    Als Kombi in dem Zustand mal so richtig selten. 8)

    Als 16 Zöller bzw. mit geringerem Querschnitt kämen die bestimmt optisch noch besser rüber, aber ich fahre jetzt erstmal die Reifen, die ich auf den Gullis hatte, noch auf, bevor ich mir darüber Gedanken mache.

    Hallo Hendrik,

    willst du dann die Felgen wieder loswerden?

    Denn wenn du dann 16" Reifen auf deine 15" AMG´s ziehst werden die wohl ständig Luft verlieren [lustig3]

    Glückwunsch zum Silbernen,
    meine beiden 202 sind ja auch in 744, alle anderen Lackierungen sind wahrscheinlich sowieso Fälschungen [hyenas]

    Und mit Elegance Automatic, Tempomat, Sitzheizung und Klima hast du eh alles an Bord, was man braucht.

    Viel Spaß mit dem Wagen.


    Kleiner Tip:
    Bei Gasbetrieb sollte man etwas häufiger die Kerzen tauschen als sich MB das so (bei Benzinbetrieb so gedacht hat) und auch am Besten NGK´s nehmen.

    Bei nem ganzen Dutzend ist das natürlich schon etwas Geld...und bei Gas wird der Motor wohl auch nicht die volle Leistung haben.